Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Carbongabeln

die leichtesten Teile und Falter
Pibach
Moderator
Beiträge: 8167
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Carbongabeln

Beitrag von Pibach » Di 30. Okt 2012, 15:03

Soweit ich das sehe bietet Alienexpress aber eine eigene Bezahlabsicherung an, d.h. der Lieferant sieht erst Geld, wenn du zufriedenen Zugang der Ware bestätigst. Das ist also ohne Risiko. Müsste halt mal jemand ins kalte Wasser springen und ausprobieren. In diesem Fall scheint sich das aber sehr zu lohnen. Wenn Du Glück hast kommt es ohne Zoll als Paket mit geringerm Wert durch.

Zur Befestigung der Dahon Falt-Lenkstütze müsstest Du a) absägen auf passende Länge, logo, b) innen abstützen, z.B. durch passendes Alurohr, c) gegenklemmen, z.B. Ahead Kralle/Kappe in das Alurohr? Die Kappe kann man nach dem Klemmvorgang wieder wegnehmen, wird zur Stabilität nicht benötigt. Den genauen Ablauf müsste man sich vorher gut durchdenken.

Insgeamt sparst gegenüber der Dahon Alu Puro Gabel mit 440g aber nicht so üppig. Zumal man wegen 100mm Achsbreite etwas Faltmaß einbüßt und zudem auch neues Laufrad benötigt.
Ich finde das lohnt erst, wenn man auch die Faltlenkstütze ersetzt.
Da wäre eine Aufstecklösung mit 1 1/8" Innendurchmesser mit leichter Krümmung nach vorne (Swan Neck) halt toll.
Evtl könnte die vom Bacchetta Liegerad passen, den gibt es hier:
Bild
Bild

Edit:
hier gibt es den auch und da steht:
189g (super!)
1" (ja, schade, passt also nicht auf 1 1/8").

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Carbongabeln

Beitrag von Harry » Di 30. Okt 2012, 15:32

Pibach hat geschrieben:Soweit ich das sehe bietet Alienexpress aber eine eigene Bezahlabsicherung an, d.h. der Lieferant sieht erst Geld, wenn du zufriedenen Zugang der Ware bestätigst. Das ist also ohne Risiko.
Das Risiko ist bei €70,- überschaubar... mir ging es um die "Ein Klick Lösung". Bei Paypal bin ich bereits angemeldet und man kann € zu $ überweisen, alles was man braucht ist eine eMail Adresse. Der Verkäufer hat dann bereits die Lieferadresse. Also einfacher geht es kaum finde ich.
Zur Befestigung der Dahon Falt-Lenkstütze müsstest Du a) absägen auf passende Länge, logo, b) innen abstützen, z.B. durch passendes Alurohr, c) gegenklemmen, z.B. Ahead Kralle/Kappe in das Alurohr? Die Kappe kann man nach dem Klemmvorgang wieder wegnehmen, wird zur Stabilität nicht benötigt. Den genauen Ablauf müsste man sich vorher gut durchdenken.
Die Schraube in der Dahongabel finde ich trotz allem nicht schlecht. (hier habe ich neue Fotos eingebunden viewtopic.php?f=33&t=2170&p=22755#p22693)
Für Carbongabeln nimmt man wohl eine Aheadklemme

Insgeamt sparst gegenüber der Dahon Alu Puru mit 440g aber nicht so üppig. Zumal man wegen 100mm Achsbreite etwas Faltmaß einbüßt und zudem auch neues Laufrad benötigt.
Puro, ist das die am Mu? Gits die in schwarz? Die Stahlgabel wiegt >700g.
100mm Achsbreite hatte ich ganz vergessen. Allein das ist schon fast ein Ausschlusskriterium.

Ich finde das lohnt erst, wenn man auch die Faltlenkstütze ersetzt.
Da wäre eine Aufstecklösung mit 1 1/8" Innendurchmesser mit leichter Krümmung nach vorne (Swan Neck) halt toll.
Evtl könnte die vom Bacchetta Liegerad passen, wüsste allerdings auch nicht, woher man die bekommt:
Wenn man mit der Jetstream zurecht kommt, (<1,80m Körpergröße) würde ich diese auf jeden Fall nicht mehr tauschen wollen.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8167
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Carbongabeln

Beitrag von Pibach » Di 30. Okt 2012, 16:17

Ahead Kappe: ja, aber das baut a) zu hoch und hat b) keine Innenabstützung. Also musst Du schon so machen wie ich schrieb oben.
Die Alu Gabel bei Dahons, "Puro", gibt es in allen Dahonfarben, auch in schwarz, logo.

Eine gesteckte Lenkstütze wäre viel stabiler und auch wesentlich leichter.
Auch beim Falten sehe ich eher Vorteile, da man es besser dazwischen legen kann, passt auch besser in einen Koffer.
Im ÖPNV muss ich den Lenker dagegen selten einfalten, mache ich nur bei Busfahrt, und die mach ich nur bei Regen.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Carbongabeln

Beitrag von Harry » Di 30. Okt 2012, 16:47

Ich habe bislang keine Stecklösung oder andere Faltlösungen gesehen, die so schön bündig mit dem Gabelrohr abschließen und weiterverlaufen, wie bei Dahon (Tern).
Warum sich sero für seine (Steck) Lösung entschieden hat, kann ich nicht recht nachvollziehen. Das Gewicht wird es nicht sein. Steifer, ok. Dann würde ich aber eine kürzere Lenksäule wählen. Wer sportlich fährt, kann auch flacher fahren. Dann ist der Hebel kürzer und die Lenksäule steifer.
Es ist ja nicht nur die Lenksäule, mit 200g(?), du brauchst auch das Gegenstück in der Gabel + Spanner. Das geht wahrscheilich auf die 400g zu. Da ist es nicht mehr weit zur Jetstream. (mir fällt ein, ich muss meine andere Jetsream auch nochmal wiegen).
Ahead Kappe: ja, aber das baut a) zu hoch und hat b) keine Innenabstützung. Also musst Du schon so machen wie ich schrieb oben.
Verstehe ich nicht. Es gibt verschiedene Aheadklemmen. Eine dicke Unterlegscheibe in den Dahonvorbau + längere Schraube. Das müsste gehen
Bild
Die Alu Gabel bei Dahons, "Puro", gibt es in allen Dahonfarben, auch in schwarz, logo.
Wo? Was kostet sie? Wie sicher bist du, das sie 440g wiegt?

Pibach
Moderator
Beiträge: 8167
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Carbongabeln

Beitrag von Pibach » Di 30. Okt 2012, 17:05

Harry hat geschrieben:Ich habe bislang keine Stecklösung oder andere Faltlösungen gesehen, die so schön bündig mit dem Gabelrohr abschließen und weiterverlaufen, wie bei Dahon (Tern).
also wenn die Bacchetta innen 1 1/8" wäre würde das viel bündiger und hübscher sein als alle anderen Lösungen!
Ich weiß leider aber auch nich von einer 1 1/8" Lösung. Schade.
Die Jetzstream ist oben (Qick release) leider genauso fragil. Für einen Single Speed Aufbau ist das nicht so ideal.
pibach hat geschrieben:Ahead Kappe: ja, aber das baut a) zu hoch und hat b) keine Innenabstützung. Also musst Du schon so machen wie ich schrieb oben.
Harry hat geschrieben:Verstehe ich nicht. Es gibt verschiedene Aheadklemmen. Eine dicke Unterlegscheibe in den Dahonvorbau + längere Schraube. Das müsste gehen
Ich glaub das reicht nicht. Denn da fehlt die Innenabstützung. Der riesig Lenkstützenhebel würde die zerquetschen. Ausserdem muss die Kappe runter sonst zu hoch für den Klemmechanismus.
pibach hat geschrieben:Die Alu Gabel bei Dahons, "Puro", gibt es in allen Dahonfarben, auch in schwarz, logo.
Wo? Was kostet sie? Wie sicher bist du, das sie 440g wiegt?[/quote]

Das Gewicht hab ich von hier. Die Seite macht insgesamt den Eindruck, dass da die Gewichte korrekt sind.
Zu kaufen z.B. hier (allerdings in blau).

Edit:
hier in matt Schwarz und hier in glänzend schwarz.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8167
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Carbongabeln

Beitrag von Pibach » Di 30. Okt 2012, 17:39

Harry hat geschrieben: Es ist ja nicht nur die Lenksäule, mit 200g(?), du brauchst auch das Gegenstück in der Gabel + Spanner. Das geht wahrscheilich auf die 400g zu.
Das geht auch anders.
Nimm mal die 189g der Bacchetta.
Dazu brauchst Du eine Ahead Schelle (wie an Sattelstütze) zum kontern, wiegt vielleicht 20g
Innen zum versteifen ein Alurohr, wiegt vielleicht 20g.
Aussenrum eine stabile Schelle, wiegt vielleit 40g.
Das wars. Also 270g versus rund 600g.
Ausserdem viel stabiler.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Carbongabeln

Beitrag von Harry » Di 30. Okt 2012, 18:50

Pibach hat geschrieben:
Harry hat geschrieben: Es ist ja nicht nur die Lenksäule, mit 200g(?), du brauchst auch das Gegenstück in der Gabel + Spanner. Das geht wahrscheilich auf die 400g zu.
Das geht auch anders.
Nimm mal die 189g der Bacchetta.
Dazu brauchst Du eine Ahead Schelle (wie an Sattelstütze) zum kontern, wiegt vielleicht 20g
Innen zum versteifen ein Alurohr, wiegt vielleicht 20g.
Aussenrum eine stabile Schelle, wiegt vielleit 40g.
Das wars. Also 270g versus rund 600g.
Ausserdem viel stabiler.
Ich habe das nie gemacht/gesehen, weiß noch nicht, wie es geht. Daher kann ich nur spekullieren. Habe seros Bild vor Augen: https://fotoalbum.gmx.net/ui/external/c ... 1UA21901/4

Denke hier muss der Gabelschaft ziemlich weit unten (da, wo er aus dem Gabelrohr austritt) gesichert werden, also von Außen gequetscht werden
Ahead Schelle ... wiegt vielleicht 20g
Das könnte reichen. Bei 1" gibts doch auch Außengewinde. Wäre auch eine Möglichkeit. Sieht aber nicht schön aus.

Plus ein Extender http://www.bruegelmann.de/fahrradteile/ ... 901788d6b4 in die Gabel
Innen zum versteifen ein Alurohr, wiegt vielleicht 20g.
Denke das wiegt wesentlich mehr als 20g.

Oder einfach sowas: http://www.bruegelmann.de/fahrradteile/ ... 71787.html
Wiegt wahrscheinlich deutlich über 100g

Und dann die Bacchetta, die aber, wenn ich richtig verstehe, aus dem Liegerad Bereich kommt. Also nicht für Wiegetritt ausgelegt ist !? Bei aller Liebe für Leichtbau. Es muss fahrbar sein. Nur des (Leicht)Gewichts wegen, ok akzeptiert.
Fragil finde ich die Jetstream nicht. Man darf halt nicht blöde daran rumziehen und BMX-Stunds machen. Leichtbau ist auch nicht zum Downhill fahren. Aber wenn, dann würde ich mich bei der Bacchetta auch nicht wohler fühlen
Aussenrum eine stabile Schelle, wiegt vielleit 40g.
Die Lenksäule muss aber vernünftig und auch flott absteckbar befestigt werden. Da müsste es aber bessere Lösungen für geben als bei Bike Friday z.B. hier http://www.youtube.com/watch?v=mVjAxNhc ... page#t=51s
Das sieht für mich verbastelt aus. Bei der Dahon Lenksäule sind die Übergänge fließend.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Carbongabeln

Beitrag von Harry » Di 30. Okt 2012, 18:58

Pibach hat geschrieben: Edit:
hier in matt Schwarz und hier in glänzend schwarz.
Die Seite ist klasse. Ist bereits den Favoriten hinzugefügt.
http://www.radel-max.de/Fahrradteile/Or ... b1394.html

Also ich brauche keine Carbongabel mehr. Wenn die Alugabel 440g wiegt spart das gegenüber meiner Stalgabel vermutlich rund 300g bei 100€ Aufwand.
Da würde das Vitesse richtung 9kg gehen.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8167
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Carbongabeln

Beitrag von Pibach » Di 30. Okt 2012, 19:31

Harry hat geschrieben: Plus ein Extender ...
Oder einfach sowas...
Wiegt wahrscheinlich deutlich über 100g
Genau so schweren und komplexen Kram will man doch gerade vermeiden.
Die Lenksäule muss aber vernünftig und auch flott absteckbar befestigt werden. Da müsste es aber bessere Lösungen für geben als bei Bike Friday z.B. hier http://www.youtube.com/watch?v=mVjAxNhc ... page#t=51s
Das sieht für mich verbastelt aus. Bei der Dahon Lenksäule sind die Übergänge fließend.
Ich finde die Steckverbindung gut. Das ist in ca 3 Sekunden gemacht. Ist allerdings 1" statt 1 1/8 ". Und Threaded Steuerlager. Das geht aber natürlich genauso Threadless für 1 1/8. Dann hast Du da ganz saubere, glatte Übergänge.

Die Bacchetta Lenksäule wurd in dem geposteten Swift von Jur verwendet. Ich weiß selber nicht wie stabil die ist, aber der baut garantiert keinen Unsinn. Ich verbinde mit "Leichtbau" auch immer stabiler (ich komme vom MTB) und mit "Schwerbau" halt weniger stabil, eben Richtung Baumarkrad und dergleichen.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Carbongabeln

Beitrag von Harry » Di 30. Okt 2012, 19:35

Pibach hat geschrieben:Ich verbinde mit "Leichtbau" auch immer stabiler (ich komme vom MTB) und mit "Schwerbau" halt weniger stabil, eben Richtung Baumarkrad und dergleichen.
Im Downhillbereich sind die Teile schwerer. Angefangen beim Rahmen über Gabel, Lenker, Vorbau...
Oder würdest du mit einem 80g Lenker den Berg runterjagen?

Antworten

Social Media