Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

19.6.2017 - lightbox effekt für bilder
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.2017 - danke cruisen ;) | 19.2.2017 - danke Kringla - cool |27.2.2017 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.2017 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank

Tern D7i und Alternativen ??

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Antworten
strandjunge
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Mär 2017, 16:19
Faltrad 1: Dahon IOS P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Kiel

Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von strandjunge » Fr 21. Apr 2017, 16:20

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach meinem ersten Faltrad. Habe bereits einiges im Forum durchforstet. Ich benötige ein Faltrad für pendeln mit ICE, Weg: 3km zum Bahnhof, Zugfahrt (IC/ICE), 2km zur Arbeit.
Preislich max 1000€, Gepäckträger, Nabendynamo, Schutzbleche brauche ich.

Bin bei meinen Recherchen bei Tern gelandet und konnte schon die C-Reihe und ein D7i testfahren. Hat mir gut gefallen, v.a. das aktuelle D7i, da ist alles dran was ich will.

Meine Fragen:
-Gibt es dazu Alternativen? zb von Dahon, da blicke ich bei den Modellen nicht durch, etvl. hat jemand zb Vorjahresmodelle mit ähnlicher Ausstattung gesehen, die sich preislich lohnen?

-Nabenschaltung fände ich gut, habe bisher aber nur Kettenschaltung gefahren, gibt aber viele Tern-Modelle mit Kettenschaltung, die auch günstiger als das D7i sind. Hat da jemand Erfahrung oder einen Tip?

-passen an den Standardgepäckträger (Tern) Ortlieb-Taschen (Back-Roller) oder braucht man unbedingt das Cargo-Rack dazu?

Fragen über Fragen. LG

Pibach
Moderator
Beiträge: 7821
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von Pibach » Fr 21. Apr 2017, 16:40

ließ Dir mal die anderen Threads in der Kaufberatung durch, da wird schon viel beantwortet.
Von Tern gibt es die Modelle Link und Verge. Mit den Ausstattungsvarianten C, D, und P.

Die Dahon Brotundbutter-Falter heißen Vitesse und Mu und haben auch ähnlich bezeichnete Ausstattungsvarianten, wobei das bei Dahon alles etwas chaotisch zugeht mit den unzähligen weiteren Modellen und Varianten und Durcheinanderbezeichnungen, da blicken selbst alte Hasen nicht durch.

Relevante Unterschiede liegen zwischen Dahon und Tern eher nur im Detail, vor allem in der Ausstattung und außen- versus innenfaltendem Lenker. Geometrie ist exakt identisch. Z.T. gibt es aber verstellbare Lenker oder andere Vorwärtsinkel der Lenksäule, wobei die verstellbaren dann aber etwas wackeliger sind. Wenn es passt, ist daher m.M. nicht verstellbar vorteilhaft.

Taschen passten zwar problemlos an die Gepäckträger, man kann dann aber nicht mehr Kurbeln, weil die Hacken dran stoßen. Das kann auch für das Cargo-Rack passieren, kommt auf Deine Schuhgröße an. Für kleines Gepäck kann die Vornebefestigung am Rahmenanlöter praktisch sein, erfordert aber etwas Nacharbeit, da es von Dahon/Tern nicht zu Ende durchdacht wurde.

Naben- oder Kettenschaltung ist sehr langes Diskussionsthema, das wurde hier schon zig mal im Kreis diskutiert, ich hab beides und muss sagen: beides nicht wesentlicher Unterschied und leider beides nicht ohne signifikante Nachteile, daher imho am besten ohne Schaltung, wenn es vom Gelände und Gepäck nicht unbedingt erforderlich ist, weil Schaltung nicht wirklich mehr Vorteile als Nachteile bringt.

strandjunge
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Mär 2017, 16:19
Faltrad 1: Dahon IOS P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Kiel

Re: Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von strandjunge » Fr 21. Apr 2017, 17:11

wow, danke für die schnelle Antwort. Ich bin noch unschlüssig wegen Kette- oder Nabenschaltung. Kette ist ja leichter, bisher hatte ich bei meinern Treckingrad keine grossen Probleme damit ausser mal nachstellen. Nabe eben pflegeleichter.

Ich denke für mich wird es eher was aus der Tern D-Reihe, oder vergleichbar.

Hab auch diese Räder gesehen bei Faltrad XXS als Auslaufmodelle

Dahon Formula S20 Tiagra: recht günstig, man könnte ggfs Gepäckträger nachrüsten, hat aber keinen Nabendynamo, aber attraktiver Preis, Komponenten ganz gut denke ich, Scheibenbremsen.
https://www.faltradxxs.de/dahon-dahon-f ... hwarz.html

oder
Tern P24H: eher Trekkingrad, guter Gepäckträger und Nabendynamo mit Vorder und Rücklicht und Andros-Vorbau. sieht ganz gut aus, aber ich brauche eigentlich nicht soviele Gänge.
https://www.faltradxxs.de/tern-tern-link-p24h-tr.html

Das mit den Taschen scheint ja ein Problem zu sein, da hab ich einiges gelesen zu. Beim P24H wäre das zumindest gelöst.
Hmm, was meint ihr zu den beiden Rädern im Vergleich zum D7i?

Motte
Beiträge: 4745
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von Motte » Fr 21. Apr 2017, 18:39

Moin

Bei den Threads musst Du immer die Zeitachse im Auge behalten. Tern hat 2011 noch andere (kurze) Gepäckträger montiert als heute. Wenn Du beim Händler kaufst, würde ich ausprobieren ob Tasche und heutiger Standardgepäckträger mit deiner Art zu radeln und deiner Schuhgröße harmonieren. Im Gegensatz zu Pibach bin ich der Meinung, dass ein Cargo Rack mit keiner normalen Schuhgröße (bis 52) kollidiert.
Cargo Rack kann man auch immer nachrüsten. Ich hab den an beiden Terns und auch die Backroller. Wenn Du die Taschen an beiden Rädern nutzen willst, dann wäre es einfacher, wenn beide Gepäckträger den gleichen Durchmesser der Rahmenrohre haben. Dann muss Du nicht jedesmal die Adapter da raus puhlen. War einer der Gründe meine Räder einheitlich auszustatten. (Cargo Rack hat 16mm Rohre - da hängen die Taschen ohne Adapter - und sehr viel ruhiger als mit)

Wenn und so lange das Dahon funktioniert ist alles gut. Wenn mal was dran ist, merkst Du schnell den Unterschied zum Tern. Dahon ist ein "Kramladen" geworden. Zubehörteile, Upgrades und Ersatzteile sind vielfach nur sehr kompliziert zu besorgen. Die Modellpalette ist unüberschaubar.

Alternative wäre ein gebrauchtes Brompton mit 3 oder 6 Gängen. (da kannst Du nur die Backroller vergessen). Dafür passt das im Zug ins Gepäcknetz.

Link P 24 wäre im Moment - bei dem was Du zunächst vorhast - "Overkill"
Aber wenn man mit Zug und Rad kombiniert verreisen will oder in Dänemark in den Schnellzug - dann ist so ein Dingens genau richtig. Da brauchst Du nämlich nichts reservieren.
Aber ich bin da etwas voreingenommen ;) mein-faltrad-f49/mein-neues-tern-link-p ... t3023.html

strandjunge
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Mär 2017, 16:19
Faltrad 1: Dahon IOS P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Kiel

Re: Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von strandjunge » Sa 22. Apr 2017, 10:51

danke für die Tips, dann wird es wohl ein Tern, war ja bereits testfahren, nur welches...
muss mich wohl zwischen P24 und D7i entscheiden.
Nabenschaltung oder Kette, Big Apple oder Marathon... vom Gewicht und Falten ist ja kein grosser Unterschied

strandjunge
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Mär 2017, 16:19
Faltrad 1: Dahon IOS P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Kiel

Re: Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von strandjunge » Sa 22. Apr 2017, 22:20

wäre das DAHON IOS P8 auch eine Alternative? Gibt es ja recht günstig im Abverkauf und hat alles was ich brauche (Nabendynamo, Gepäckträger, Andros-Vorbau auch dabei, den fand ich bei der Tern Testfahrt ganz gut). Ist 24 Zoll, aber die Faltmasse sind sehr ähnlich zu den Tern Links.
Wer hat sowas im Einsatz zum Pendeln? Ich dachte immer 24 Zoll kommt nicht in Frage, weil zu gross, Gewicht und Maße sind aber fast gleich wie Tern Link D7i.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7821
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von Pibach » Sa 22. Apr 2017, 22:59

Im Bus ist das etwas sperrig, ansonsten ist für Pendeln das Faltmaß nicht so entscheidend, ist ja in deutschen Verkehrsmitteln nicht so eng wie in Londoner Subways.
Das IOS ist jedenfalls aus der P-Linie, also recht ordentliche Ausstattung.
Von der Preis/Leistung kaum zu schlagen derzeit.
Ich persönlich fände es besser, ohne diesen Andros Vorbau. Geschmackssache.

strandjunge
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Mär 2017, 16:19
Faltrad 1: Dahon IOS P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Kiel

Re: Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von strandjunge » Sa 22. Apr 2017, 23:01

ok, cool. benötige es nur für Fernzug, Bus will ich ja vermeiden ;-) und mit dem Faltrad den Bus zum Zug einsparen

strandjunge
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Mär 2017, 16:19
Faltrad 1: Dahon IOS P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Kiel

Re: Tern D7i und Alternativen ??

Beitrag von strandjunge » Mi 26. Apr 2017, 19:35

ist das Dahon IOS P8 geworden, für den Preis wäre ich bei den Terns nicht hingekommen und jetzt passen die Ortlieb Back Roller perfekt dran! Muss noch ein paar Modifikationen vornehmen, neuer Sattel, Zweibeinständer usw. Dazu gibts ja prima infos hier im Forum. Danke für die Hilfe erstmal.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste