Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Neuling sucht Performance / Preis 20"

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von Pibach » Sa 24. Jun 2017, 14:39

Motte hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 08:58
Den Faltmechanismus ebenfalls.
Innefaltenden Lenker halte ich für einen enormen Vorteil. Das kriegt man leider nur in der Kombination Dahon Rahmen und Gabel+FNHON Lenksäule.

Ergänzung:
Die FNHON Lenksäule hat zudem den Vorteil, dass sie oben geschraubt wird. Das ist deutlich steifer als mit Vro Adapter. FNHON Lenksäule ist außerdem ganze 200g leichter als die Physis. Dazu ca 120g Einsparung des Vro 47. Also 320g.

cgfaltrad
Beiträge: 46
Registriert: Di 20. Jun 2017, 20:05
Faltrad 1: Tern Verge P10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1986
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt Main

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von cgfaltrad » Sa 24. Jun 2017, 17:48

Pibach hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 14:39
Motte hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 08:58
Den Faltmechanismus ebenfalls.
Innefaltenden Lenker halte ich für einen enormen Vorteil. Das kriegt man leider nur in der Kombination Dahon Rahmen und Gabel+FNHON Lenksäule.

Ergänzung:
Die FNHON Lenksäule hat zudem den Vorteil, dass sie oben geschraubt wird. Das ist deutlich steifer als mit Vro Adapter. FNHON Lenksäule ist außerdem ganze 200g leichter als die Physis. Dazu ca 120g Einsparung des Vro 47. Also 320g.
tuning erstmal außenvor. ich möchte ein bike mit dem ich erstmal so klar komme, wenn ich es in 2-3 jahren damit immer noch meine freude habe und ich etwas tunen / oder in der zeit irgendwas reparieren möchte, sollte das schon gehen.

wenn ich meinen bekannten mit seinem ca. 2800 - 3000€ e-mtb frage ob die komponenten von tern/dahon xyz gut sei, höre ich auf jeden fall nur sowas wie "was willst du mit so einem scheiss?", und "das ding mit 20 zoll reifen fährt sich scheisse", "das ist kein fahrrad" usw.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von Pibach » Sa 24. Jun 2017, 18:07

Das ist in etwa so wie bei einer Handykamera. Die macht auch schlechtere Bilder als eine richtige Kamera, aber ist halt immer dabei.

Wenn Du enthusiastisch Fahrrad fährst, sind die Komponenten bis einschließlich P Linie alle nix Ordentliches, das ist richtig. Man kommt trotzdem voran und kann Spaß haben. 20" Räder fahren sich auch nicht unbedingt prinzipiell schlechter als große (tatsächlich wurden kleine Räder von der UCI verboten, weil sie einen *Vorteil* hatten). Im Gelände sieht es etwas anders aus, aber selbst da sind die Performanceunterschiede erstaunlich gering. Es gibt aber kein 20" Faltrad, dass für richtiges Gelände stabil genug wäre.

Wenn es bei Deinem Anwendungsfall nur um Transport im Auto geht und ihr auch Gelände fahrt, dann kannst Du im Grunde auch einen MTB Fully Rahmen nehmen, viele davon lassen sich am Gelenk "falten" (Räder raus). Sieht dann etwa so aus:
Bild

spargelix
Beiträge: 268
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Dahon Jetstream
Faltrad 3: noch'n prima Faltrad
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von spargelix » Sa 24. Jun 2017, 19:01

Pibach hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 18:07
Es gibt aber kein 20" Faltrad, dass für richtiges Gelände stabil genug wäre.
Dem möchte ich gaanz vorsichtig widersprechen.

viewtopic.php?f=49&t=4546&p=49950&hilit ... +xp#p49950

Ich freue mich schon wieder auf den kommenden Urlaub auf Elba.

Okay, das Rad gibt es nur noch gebraucht und nur mit Glück findet man eines.

Aber die Kommentare des erwähnten Bekannten höre ich auch immer wieder. Faltradfahrer sind halt Nerds, werden belächelt und müssen das einfach abkönnen.

Beispiel von vorgestern: Ich stehe an einer roten Ampel, von hinten Bremsgeräusch. In dem Augenblick schaltet die Ampel auf grün. Kommentar sofort von hinten: Grüner wird's nicht! Bin ich mit meinem Brommi (S2sc) locker losgefahren.
Ich habe mich dann mal nicht gewundert, daß ich nicht überholt wurde...

Ein wenig mentales Durchaltevermögen mußt Du als Faltradfahrer einfach mit bei haben. ;)

cgfaltrad
Beiträge: 46
Registriert: Di 20. Jun 2017, 20:05
Faltrad 1: Tern Verge P10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1986
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt Main

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von cgfaltrad » Sa 24. Jun 2017, 19:07

Pibach hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 18:07
Das ist in etwa so wie bei einer Handykamera. Die macht auch schlechtere Bilder als eine richtige Kamera, aber ist halt immer dabei.

Wenn Du enthusiastisch Fahrrad fährst, sind die Komponenten bis einschließlich P Linie alle nix Ordentliches, das ist richtig. Man kommt trotzdem voran und kann Spaß haben. 20" Räder fahren sich auch nicht unbedingt prinzipiell schlechter als große (tatsächlich wurden kleine Räder von der UCI verboten, weil sie einen *Vorteil* hatten). Im Gelände sieht es etwas anders aus, aber selbst da sind die Performanceunterschiede erstaunlich gering. Es gibt aber kein 20" Faltrad, dass für richtiges Gelände stabil genug wäre.

Wenn es bei Deinem Anwendungsfall nur um Transport im Auto geht und ihr auch Gelände fahrt, dann kannst Du im Grunde auch einen MTB Fully Rahmen nehmen, viele davon lassen sich am Gelenk "falten" (Räder raus). Sieht dann etwa so aus:
Bild
außer ein faltrad passt bei mir (ohne umklappen der rückbank nichts ins auto)
ich habe vorhin nachgemessen, mir stehen etwa

- B: 1 m breite (inkl radkuhlen)
- H: ca. 65 cm bis zur hutablage (ohne hutablage mehr)
- T: ca. 50 cm

bei 260-270 liter volumen soll das ein oder andere klapprat gut 200 l vol einnehmen...

bei meinem rennrad umklappen und co find ich scheisse... da liegt das rad dann quer über die umgeklappte bank, und jagt mir beim bremsen noch in den rücken, ist ja nicht so, dass man das fahrrad andauernd dabei hat, aber wenn man dann doch mal in eine andere stadt fährt...

starkes gelände würde ich nicht sagen, ich wohne in der stadt, überall asphalt und pflaster, ab und zu gibt es mal so einen sand/schotterweg, selbst annähend zum wald ist es eher eben, wo höchstens mal eine kleine wurzel rausragt. also extremes offroad würde ich nein sagen, ansonsten kann man immer seine route anders planen, dass man jetzt nicht den schlechtesten weg nimmt und den wald voller bäume nicht mehr sieht.

spargelix
Beiträge: 268
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Dahon Jetstream
Faltrad 3: noch'n prima Faltrad
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von spargelix » Sa 24. Jun 2017, 22:30

Das Brommi im Panda:
Bild

Ich habe auf die Schnelle kein Bild vom Jetstream im Pandakofferraum gefunden.
Aber der Kofferraum ist mit dem Jetstream definitiv voll.

cgfaltrad
Beiträge: 46
Registriert: Di 20. Jun 2017, 20:05
Faltrad 1: Tern Verge P10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1986
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt Main

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von cgfaltrad » Sa 24. Jun 2017, 22:35

spargelix hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 22:30
Das Brommi im Panda:
Bild

Ich habe auf die Schnelle kein Bild vom Jetstream im Pandakofferraum gefunden.
Aber der Kofferraum ist mit dem Jetstream definitiv voll.
kofferraum platz sieht bei mir sicherlich ähnlich aus. dass das brompton nochmal ne ecke kleiner ist, habe ich schon entdeckt ;)

etwas mehr breite im kofferraum, die eingenommen ist, so stelle ich mir das vor...
ich bin immer noch am großen suchen und vergleichen zwischen tern n8 sowie vigor p9.

jetzt am wochenende wird ja handel-technisch nicht mehr viel passieren, ... vielleicht kann ich mich solang weiter rantasten...

---

insgesamt tendiere ich im moment etwas mehr zum tern verge n8 - von den ganzen threads die ich hier lese, videos, reviews, etc.pp.

aber das letzte wort ist noch nicht gesprochen.

wäre super, gäbe es mal ne übersicht mit release dates, sowie einen preisentwicklung's chart fänd ich auch ganz toll...

beim tern scheint der neu-preis ja dauerhaft auf 699€ zu liegen laut idealo, im winter wars anscheiend mal wesentlich günstiger, aber wer weiß, was für ein angebot das war. - immerhin 2016er modell also vergleichbar neuer (muss natürlich auch nicht immer "gut heißen"

beim vigor ist das 699 was im verlauf des threads verlinkt wurde nicht aufgeführt, denke sonst wird das bike aber auch zu den preisen, oder vllt 750 € übern tisch gehen - vigor p9 sieht für mich nach 2014 - 2015 aus.

---

denke in jedem fall würde ich mir noch einen gepäckträger, der direkt an den sattelstange kommt holen, den man da bei bedarf im handumdrehen ab/dran machen kann, außer jemand hat konstuktive nachteile, zu einem solchen. soweit ich das gesehen habe, tragen die auch 7+ kg.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von Pibach » Sa 24. Jun 2017, 23:16

cgfaltrad hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 22:35
denke in jedem fall würde ich mir noch einen gepäckträger, der direkt an den sattel kommt holen, den man da bei bedarf im handumdrehen ab/dran machen kann, außer jemand hat konstuktive nachteile, zu einem solchen. soweit ich das gesehen habe, tragen die auch 7+ kg.
Die Sattelstütze ist bei Falträdern ja bereits stark belastet. Idealerweise flext die, sind bei mir ca 2cm. Für Gepäck ist das ungünstig. Außerdem sind solche Gepäckträger schwer und beeinträchtigen das Fahrverhalten durch Aufschwingen.

Daher lieber Lösung am vorderen Anlötsockel. Schwerere aber schmale Sachen kann man auf auch auf dem Oberrohr transportieren. Erfordert aber alles etwas Gebastel.

Das hier von Rob English ist z.B. eine besonders schöne Gepäcklösung (das Rad ist auch toll).

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von Pibach » Sa 24. Jun 2017, 23:19

cgfaltrad hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 22:35
vergleichen zwischen tern n8 sowie vigor p9.
Denke das Helios ist bislang das beste Angebot.
Der Rahmen ist auch nicht veraltet sondern in China immer noch top of the Line (als Helios SL). Das Faltgelenk ist das selbe wie im Espresso oder im Visc, also alles aktuell.
vigor p9 sieht für mich nach 2014 - 2015 aus.
Es gibt da praktisch keine relevante Entwicklung!
Außer dass die Modelle von Jahr zu Jahr etwas schlechter ausgestattet werden.

cgfaltrad
Beiträge: 46
Registriert: Di 20. Jun 2017, 20:05
Faltrad 1: Tern Verge P10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1986
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt Main

Re: Neuling sucht Performance / Preis 20"

Beitrag von cgfaltrad » Sa 24. Jun 2017, 23:43

Pibach hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 23:19
cgfaltrad hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 22:35
vergleichen zwischen tern n8 sowie vigor p9.
Denke das Helios ist bislang das beste Angebot.
Der Rahmen ist auch nicht veraltet sondern in China immer noch top of the Line (als Helios SL). Das Faltgelenk ist das selbe wie im Espresso oder im Visc, also alles aktuell.
vigor p9 sieht für mich nach 2014 - 2015 aus.
Es gibt da praktisch keine relevante Entwicklung!
Außer dass die Modelle von Jahr zu Jahr etwas schlechter ausgestattet werden.
das helios angebot bei ebay habe ich den verkäufer angeschrieben, er konnte mir nichts zum fahrrad sagen, habe abgelaufene angebote gesehen, die lagen beim helios p8 auch alle in der richtung, ... für einen privaten verkäufer hat der herr auch ziemlich viele fahrrad transaktionen, von daher ist das mir ein bisschen suspekt.

ich bin ja auch auf ebay und kleinanzeigen am durchforsten (auch ohne bestimmtes modell)...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste