Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

neuen Falter oder nich?

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
ladiaar
Beiträge: 81
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 20:12
Faltrad 1: BF Pocket Llama
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von ladiaar » Mi 10. Mai 2017, 21:20

EmilEmil hat geschrieben:
Mi 10. Mai 2017, 11:17
@alterfalter2,
ein bißchen Wahrheit steckt schon in @Pibachs Aussage "Für Gepäckträger ist diese Art zu Falten ungeeignet. Auch für Schutzbleche ungünstig"
...
Denke ich auch. Mein Problem damit ist hauptsächlich dass der Überstand des Gepäckträger nach oben direkt aufs Faltmaß aufschlägt. Ungeeignet für Gepäckträger macht es das nicht, aber wenn ich das Bike Friday für den Zug in die Tasche packen will muss der Gepäckträger ab. :-/

PS: Das Schutzblechproblem sehe ich eher ohne Gepäckträger. Da muss man beim Vielfalten aber vermutlich einfach einen gewissen Verschleiß akzeptieren.

PPS: Auf die Idee zum Falten irgendwo das Gepäck dran zu lassen würde ich nicht kommen, auch bei einem Brompton nicht.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von Pibach » Mi 10. Mai 2017, 21:59

ladiaar hat geschrieben:
Mi 10. Mai 2017, 21:20
PPS: Auf die Idee zum Falten irgendwo das Gepäck dran zu lassen würde ich nicht kommen, auch bei einem Brompton nicht.
Beim Brompton ist doch gerade die schöne Lösung, dass man Gepäck dran lassen kann - am Frontblock - und dennoch falten.

alterfalter2
Beiträge: 1221
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von alterfalter2 » Do 11. Mai 2017, 10:27

@ Pibach
"Beim Brompton ist doch gerade die schöne Lösung, dass man Gepäck dran lassen kann - am Frontblock - und dennoch falten."

Was soll das denn bringen? Du solltest das einmal selbst ausprobieren, bevor Du es empfiehlst.
Das komplett gefaltete Brompton ist mit Gepäck am Rad unförmig und kaum zu bewegen.

Gruß TIL

berlinonaut
Beiträge: 1644
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von berlinonaut » Do 11. Mai 2017, 11:22

Kommt halt immer drauf an - komplett gefaltet mit Gepäck ist wirklich unpraktisch bzw. unbequem. Nutze ich ab und an, aber selten. Trolleymodus (also Lenker noch entfaltet) nutze ich sehr häufig mit Gepäck am Trägerblock, sowohl als Einkaufswagen im Supermarkt als auch im Alltag oder auf Reisen am Bahnhof. Deutlich bequemer ist das wenn ein Gepäckträger mit Easywheels verbaut ist, dennoch besteht eine latente Kippgefahr (je schwerer das Gepäck desto mehr), den Modus finde ich dennoch sehr praktisch und nützlich.

Ändert aber nichts dran, dass Pibach sinnvollerweise seine Statements auf eigene Erfahrungen gründen sollte - sein ständiges pauschales "so ist das" auf Basis von wilden, unfundierten Vermutungen oder irgendwo mal Gelesenem und dann unreflektiert, halbverstanden, selektiv und halbgar als unverrückbarer Fakt dargestellt Wiedergegebenem liegt einfach ständig daneben, ist kontraproduktiv und schadet dem Forum. Aber das ist ja keine neue Erkenntnis dieses Threads sondern seit Jahren ein Dauerthema, ohne dass sich da mal was positiv verändern würde. Wurde hier im Thread nur mal wieder gleich mehrfach bestätigt.

berlinonaut
Beiträge: 1644
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von berlinonaut » Do 11. Mai 2017, 11:33

ladiaar hat geschrieben:
Mi 10. Mai 2017, 21:20
EmilEmil hat geschrieben:
Mi 10. Mai 2017, 11:17
@alterfalter2,
ein bißchen Wahrheit steckt schon in @Pibachs Aussage "Für Gepäckträger ist diese Art zu Falten ungeeignet. Auch für Schutzbleche ungünstig"
...
Denke ich auch. Mein Problem damit ist hauptsächlich dass der Überstand des Gepäckträger nach oben direkt aufs Faltmaß aufschlägt. Ungeeignet für Gepäckträger macht es das nicht, aber wenn ich das Bike Friday für den Zug in die Tasche packen will muss der Gepäckträger ab. :-/
Wäre eine grössere Tasche da nicht zweckdienlicher? Insbesondere da in den neueren ICEs ja deutlich mehr Stellfläche für grössere Gepäckstücke vorhanden sind? Ansonsten kann man ja durchaus auch einen niedrigeren Gepäckträger verbauen (um den Preis, dass dann evtl. nur noch kleinere Packtaschen dranpassen) - dann wird das gefaltete Paket kleiner. Ist halt immer eine Frage der persönlichen Präferenzen. Brommimaße wird man so oder so weder mit dem Joey noch mit dem BF hinkriegen, dafür haben die andere Vorteile.

Der OP kommt ja vom 24" Dahon IOS P8 und das hat ihm faltmassmässig offenbar getaugt. Die Frage ist, ob ein Joey mit Träger da überhaupt grösser ist gefaltet und wenn ja wie viel und in welcher Dimension und ob das schadet, wenn es so sein sollte. Kann also sein, dass für den OP das Problem überhaupt keines ist.
Zuletzt geändert von berlinonaut am Do 11. Mai 2017, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.

EmilEmil
Beiträge: 1477
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von EmilEmil » Do 11. Mai 2017, 11:36

@alterfalter2,
vielen Dank für Deine Informativen Bilder !

MfG EmilEmil

ladiaar
Beiträge: 81
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 20:12
Faltrad 1: BF Pocket Llama
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von ladiaar » Do 11. Mai 2017, 12:14

berlinonaut hat geschrieben:
Do 11. Mai 2017, 11:33
...
Wäre eine grössere Tasche da nicht zweckdienlicher? Insbesondere da in den neueren ICEs ja deutlich mehr Stellfläche für grössere Gepäckstücke vorhanden sind? Ansonsten kann man ja durchaus auch einen niedrigeren Gepäckträger verbauen (um den Preis, dass dann evtl. nur noch kleinere Packtaschen dranpassen) - dann wird das gefaltete Paket kleiner. Ist halt immer eine Frage der persönlichen Präferenzen. Brommimaße wird man so oder so weder mit dem Joey noch mit dem BF hinkriegen, dafür haben die andere Vorteile.
Äh, selbst wenn der neue ICE eingeführt ist, macht er ja nur einen Bruchteil meiner Zugreisen aus, davon dass man dort sowieso keine Tasche braucht mal abgesehen. :D Man kann natürlich lange Abhandlungen schreiben, ändert aber nichts an der Tatsache dass das Rad ohne Gepäckträger kompakter ist, es also eine Motivation für andere Gepäcklösungen gibt. Wie man damit umgeht muss natürlich jeder selber entscheiden.

alterfalter2
Beiträge: 1221
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von alterfalter2 » Do 11. Mai 2017, 13:38

@ ladiaar
@ berlinonaut

..auch dieses etwas größere Faltrad paßt in eine Tasche und läßt sich so bequem in der Bahn mitnehmen

Bild

Bild

..allerdings hatte ich den Gepäckträger in diesem Falle abgenommen - geht erstens schnell und das Paket ist etwas weniger voluminös. Bei Reisen mit Bus und Bahn verschwindet das Gepäck in den Koffern und das Tandem in der Tasche, somit entfällt das Zerlegen und Einpacken in die Koffer, was doch etwas zeitraubender ist, als mal eben das Rad zu falten und vorher den Träger abzunehmen.

Gruß TIL

Pibach
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von Pibach » Do 11. Mai 2017, 14:02

berlinonaut hat geschrieben:
Do 11. Mai 2017, 11:22
... sein ständiges pauschales "so ist das" auf Basis von wilden, unfundierten Vermutungen oder irgendwo mal Gelesenem und dann unreflektiert, halbverstanden, selektiv und halbgar als unverrückbarer Fakt dargestellt Wiedergegebenem liegt einfach ständig daneben, ist kontraproduktiv und schadet dem Forum.
Sag mal, gehts noch?

Splithub
Beiträge: 275
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: neuen Falter oder nich?

Beitrag von Splithub » Do 11. Mai 2017, 19:31

...wenn es ihm doch aber Halt gibt, sei nicht so hart mit ihm. Außerdem, wer hat schon seinen eigenen Kritiker der hinter einem herliest und jeden geposteten Satz mit einer ganzen Seite höchstemotionalem Kommentar versieht, oftmals Nächte damit zubringt, schnappatmend, nach Superlativen ringend, immer wieder das Geschmierte editierend. Wobei, tauschen möchte ich mit dir auch nicht, muß sich komisch anfühlen wenn jemand der dich nicht kennt, dich als seinen Lebensmittelpunkt deklariert. Sei froh das du wählen kannst - ob du alles beantwortest was er schreibt oder eben nicht, unser Berlinonaut hat diese Wahl nicht.
Sorry für OT

Wenn wir sowieso über Exoten nachdenken:
https://www.loopwheels.com/product/the- ... ding-bike/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste