Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Fahrbericht Birdy

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Antworten
EvaMaria
Beiträge: 21
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 14:15
Faltrad 1: Klappi
Geschlecht: w
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München

Fahrbericht Birdy

Beitrag von EvaMaria » Fr 15. Sep 2017, 21:35

download/file.php?mode=view&id=3728

Wir haben uns vor einiger Zeit für das Birdy entschieden.
Es ist das hübscheste Faltrad von allen.
Lenker und Sattelhöhe lassen sich in Sekunden verstellen, so können auch die Kinder damit fahren.
Teuer ist es auch; man kann aber damit nicht angeben,
weil es so niedlich ist.
Die Leute denken: klein ist billig, groß kostet.
Die Leute denken: Da fährt ein Erwachsener mit einem Kinderrad.
Die Leute denken: So kleine Räder. Die kann sich kein richtiges Fahrrad leisten.

download/file.php?mode=view&id=3727

Wären wir nur im öffentlichen Nahverkehr unterwegs im urbanen Umfeld, auf Asphalt,
also von U-Bahn-Station zum Büro, dann wäre das Brompton unser.
Wir aber fahren alpin. Ich habe noch nie ein Brompton in den Bergen gesehen.
Uns aber haben schon viele angestarrt.
Das Birdy ist das Mountain-Bike unter den Falträdern.

Das geht, aber man muss aufpassen: Die kleinen Räder packen keine großen Wurzeln und keine großen Steine. Da muss man darum herum fahren oder darüber hinweg hüpfen.
Aber die üblichen Schotter- und Feldwege, ja auch viele Single-Trails, im Grunde alles unterhalb der Baumgrenze, das packt das Birdy ganz gut weg.
Bergab - neudeutsch: Downhill - ist man mit dem Birdy nicht viel langsamer als mit einem MTB.
Wenn man sich traut: sogar schneller. Es gibt ja viele, die bremsen bergab.
Aber: Aufpassen! Die kleinen Reifen schmieren gerne weg und im losen Schotter bleiben sie auch gerne stecken.
Ich habe natürlich auch ein Bergradl. Und natürlich fährt sich das Bergradl - sagt schon der Name - in den Bergen insgesamt besser als das Birdy. Die Reifen sind breiter und die Laufradgröße macht gewaltig was aus. Aber: Man kommt auch mit dem Birdy weit. Hoch nicht, aber runter. Hoch deshalb nicht, weil diese Nexus(?), jedenfalls diese Gänge, ich habe vergessen, wie viele es sind, ich glaube 8, nur leichte Anstiege erlaubt. Na gut, dann schieben wir halt. Bergab aber geht. Geht sehr gut.

Man fährt also mit der Seilbahn hoch, das kostet nichts extra, weil man ja falten kann, und dann von Alm zu Alm; stärkt sich jedes Mal mit einer Buttermilch und düst dann den Versorgungsweg runter: Das geht immer.
Erst recht solche Touren wie die Via lunga delle Dolomiti: Man steigt in Franzensfeste um und in Toblach auf. Oben, in den Schattenbereichen, vor dem Abzweig zum Lago Misurina lag noch Schnee. Da blieben wir stecken und haben geschoben. Der Rest dann sonnig und bergab. Zurück, gefaltet, mit Bus. Per Anhalter wäre auch gegangen. Ab in den Kofferraum.

Gut, dass wir kein Brompton gekauft haben.
Na ja, auch Städtetouren haben ihren Reiz und ihre Museen.
Viel Verkehr, viel Staub, viel Lärm, viel Emission.
Ja, die Leute wollen nicht allein sein.
Bahn, Bike, Birdy, Berg.
Pendeln kann man mit dem Birdy auch.
Dateianhänge
IMG_1539 Kopie.jpg
IMG_1548 Kopie.jpg

spargelix
Beiträge: 283
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton S2
Faltrad 2: Brompton SL5
Faltrad 3: Dahon Jetstream XP
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB

Re: Fahrbericht Birdy

Beitrag von spargelix » Sa 16. Sep 2017, 21:52

Hallo EvaMaria

Bist Du gerade Du oder er?

Ich habe eben mal alle alle Deine/seine Beiträge (auch extern) durchstöbert. Ist nett zu lesen..

Bis dato trafen wir uns nicht in M, wo ich dank unregelmäßigem Schichtdienst regelmäßig mim Brommi unterwegs bin.

Gruß vom spargelix

Antworten

Social Media