Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Bitte um guten Rat vor Faltradkauf

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Antworten
Wind
Beiträge: 14
Registriert: Do 19. Okt 2017, 18:00
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1971
Status: Suchender
Wohnort: Mainz

Bitte um guten Rat vor Faltradkauf

Beitrag von Wind » So 22. Okt 2017, 18:04

Hallo, bin ganz neu hier, da ich seit Monaten ein Faltrad wollte, probefuhr usw. aber MEIN Faltrad noch nicht fand:
Und ich werde nur 1 Fahrrad kaufen...

Jetzt wird's mir aber "eiliger":

Ich suche das LEICHTESTE FALTRAD das wartungsarm/robust ist, mit nicht zu kleinen Reifen und LEICHTGÄNGIG (wie z. B. Müsing bei den "normalen Rädern ein Lösung wäre, das ich am liebsten als Faltrad hätte. Gibt's halt nicht.)

Bisher wollte ich auch Nabenschaltung, WENN ES ABER DEUTLICH LEICHTER UND SEHR GUT IM BREMSVERHALTEN ist (wobei ein Birdy bei der Probefahrt mich nicht überzeugte!!!) überlege ich da freier ranzugehen.

Die Falträder von Tern, Dahon, mit 7/oder 8-Gang-Nabe fand ich mit 15,2 kg / 14,2 kilo für das Brückentreppen-rauf-und runter-tragen noch nicht überzeugend. Die Bromptons bin ich der kleinen Reifen wegen noch nicht probegefahren, .... will erst wissen, ob es noch weniger übliche Marken oder welche die seltener "auf Lager" sind, GIBT, die meinen Wunsch entsprechen! ???

Besten Dank für guten Rat von "Johanna Wind"

Antworten

Social Media