Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Moderatoren Team

Pibach
Moderator
Beiträge: 8160
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Moderatoren Team

Beitrag von Pibach » Mo 23. Nov 2015, 15:04

Motte hat geschrieben:Das kann auch ein Sperren der User und Löschen von Beiträgen beinhalten.
Nur im Rahmen wie bei öffentlichen Versammlungen. Keinesfalls willkürlich. Ausserdem muss es transparent mit allen Rechten für den Betroffenen durchgeführt werden. Also eben KEIN Hausrecht. Viele Foren bzw. Nutzungsbedingunegn verstoßen da gegen allgemeine Rechtsprinzipien - und wären damit im Fall der Fälle anfechtbar. Wird in der Praxis nur selten gemacht.

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Moderatoren Team

Beitrag von derMac » Mo 23. Nov 2015, 15:16

Pibach hat geschrieben:Gerichte haben zwar "virtuelles Hausrecht" bestätigt, aber das ist etwa das Gegenteil.
Das Gegenteil wovon? Von Hausrecht? Nicht direkt, nur eine Einschränkung.
Ist etwa analog zu öffentlichen Versammlungen.
Der halbwegs passende Vergleich wäre wohl eher ein öffentlicher Laden oder Flughafen, Bahnhof usw.
U.a. gilt da: Urheberrechte, keine selektive Beschränkung des Zugangs, Meinungsfreiheit, keine Zensur, keine Strafe fur Meinungsäußerungen, keine Verweise ohne Nachweis/Begründung (wie z.B. Schaden für das Forum). Ferner gelten die ganz normalen Bedingungen des Presserechts, also z.B. Recht zur Gegendarstellung. Es können selbstverständlich Rechtsmittel angewendet werden (Erfolgsaussichten sind aber idR gering).
So ganz grob ja.
Also genau kein Hausrecht. Denkbar ist zwar, dass der Betreiber solche Rechte einschränkt
Also doch Hausrecht, nur eben mit Einschränkungen, der Hausherr kann die Regeln in recht weitem Rahmen festlegen. Solchen Einschränkungen unterliegen aber auch andere, die öffentliche Leistungen anbieten. ;)

Allgemein auch hier.

Mac

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Moderatoren Team

Beitrag von derMac » Mo 23. Nov 2015, 15:32

Hier vll. noch der letzte Absatz, der trifft es eigentlich sehr gut.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8160
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Moderatoren Team

Beitrag von Pibach » Mo 23. Nov 2015, 15:38

derMac hat geschrieben: Wenn du das so ausweitest, dass alle Behauptungen ohne Erklärung nicht zugelassen sind fänd ich das ok.
Man sollte unterscheiden, ob sich Aussagen auf Sachthemen beziehen oder auf Personen bzw. deren Aussagen vorher.
Meinungen zu Sachthemen sind ja völlig frei, solange keine anderen Interessen verletzt werden sollte das auszuhalten sein. Wobei unreflektiertes Markenbashing unschön ist, das könnte man als "unerwünscht" benennen. Allerdings sollte Patrick sich dann auch daran halten ;)

Meinungen zu anderen Usern bzw. zu deren Aussagen sollte man nicht unnötig unhöflich formulieren. Als Vorgabe wäre konkter Bezug auf eine Aussage mit Begründung denkbar als Richtlinie. Also keine Pauschalkritik: "Du redest immer nur Unfug". Am besten aber sowieso, wenn man die Gegenrede auf das Sachthema beschränkt, ohne persönlich zu werden. Sezieren des Gesprächspartners sollte sowieso tabu sein.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8160
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Moderatoren Team

Beitrag von Pibach » Mo 23. Nov 2015, 15:49

derMac hat geschrieben: Das Gegenteil wovon? Von Hausrecht? Nicht direkt, nur eine Einschränkung.
Analog ist nur das "Hausverbot" als Maßnahme. Ansonsten eben ganz anders. Wie beschrieben. Lass uns das aber nicht hier vertiefen, sondern beim Thema bleiben. Falls vertiefender Diskussionsbedarf besteht, dann abspalten.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8160
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Moderatoren Team

Beitrag von Pibach » Mo 23. Nov 2015, 18:01

ladiaar hat geschrieben:Man könnte zum Beispiel einfach alle Leute die einen anderen Post mit "Das ist Quatsch!" oder "Nein!" (Ohne Erklärung wieso das gesagte falsch ist oder welcher Teilaussage man widerspricht) beantworten für eine Woche sperren.
Ich gehe da mit, darauf im Rahmen der Verhältnismäßigkeit einzugreifen, z.B. durch Hinweis auf freundlichen Umgang und die (zu erstellende) Richtlinie des Forums.

Löschen von Aussagen oder gar Sperren eines (langjährigen) Users geht aber nur bei entsprechendem Grund, also u.a. strafrechtlich relevantes, Gefahr der Betreiberhaftung oder sonstiger, erheblicher Schaden für das Forum.
Dazu sind im Rahmen der Verhältnismäßigkeit auch erstmal die angemessenen Mittel anzuwenden (Hinweis, Verwarnung, Anhörung). Und es sind, im Rahmen der Möglichkeiten und des vertretbaren Aufwandes, die Rechte des anderen zu berücksichtigen (u.a. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht). Dazu ist u.a. eine Dokumentation verpflichtend (Moderatoren können z.B. kritische Beiträge in einen Nebenbereich verschieben), sowie auch adäquate Einspruchmöglichkeit des Betroffenen. Das muss alles nicht unbedingt näher geregelt werden, sondern ergibt sich aus den generellen Rechtsprinzipien.

PeterHeinz
Beiträge: 588
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 09:26
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2007
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Moderatoren Team

Beitrag von PeterHeinz » Sa 28. Nov 2015, 11:11

Pibach hat geschrieben:
derMac hat geschrieben: Wenn du das so ausweitest, dass alle Behauptungen ohne Erklärung nicht zugelassen sind fänd ich das ok.
Man sollte unterscheiden, ob sich Aussagen auf Sachthemen beziehen oder auf Personen bzw. deren Aussagen vorher.
Meinungen zu Sachthemen sind ja völlig frei, solange keine anderen Interessen verletzt werden sollte das auszuhalten sein. Wobei unreflektiertes Markenbashing unschön ist, das könnte man als "unerwünscht" benennen. Allerdings sollte Patrick sich dann auch daran halten ;)

Meinungen zu anderen Usern bzw. zu deren Aussagen sollte man nicht unnötig unhöflich formulieren. Als Vorgabe wäre konkter Bezug auf eine Aussage mit Begründung denkbar als Richtlinie. Also keine Pauschalkritik: "Du redest immer nur Unfug". Am besten aber sowieso, wenn man die Gegenrede auf das Sachthema beschränkt, ohne persönlich zu werden. Sezieren des Gesprächspartners sollte sowieso tabu sein.
Pibach, gehören dazu auch Aussagen wie: "du grätscht immer dazwischen"?

Pibach
Moderator
Beiträge: 8160
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Moderatoren Team

Beitrag von Pibach » Fr 12. Feb 2016, 14:04

Hab hier "10 gravierende Fehlschlüsse" gefunden, also, was in einer Diskussion unterbleiben sollte. Finde ich ganz treffend. Insbesondere Punkt 1 "Argumentum ad hominem" und 2 "Strawman" kommt hier bei uns ja leider öfter vor.

http://gottunddiewelt.net/2016/01/25/lo ... schluesse/

Antworten

Social Media