Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Praxistest "Klappräder" im Magazin "palstek" 09/10 2013

nur Berichte über Falter
Antworten
floflue
Beiträge: 204
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Faltrad 1: Dahon Speed D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Mülheim(Ruhr)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Praxistest "Klappräder" im Magazin "palstek" 09/10 2013

Beitrag von floflue » Mo 21. Okt 2013, 16:54

Hallo Ihr Alle,

durch Zufall lag heute bei uns das technische Magazin für Segler "palstek" im Briefkasten.

Überrascht war ich, dass zufällig in dieser Ausgabe neun verschiedene Falträder getestet wurden.

Gelesen habe ich den Test noch nicht, aber hier schon einmal die Testkandidaten:
- Birdy World
- Brompton RD6H
- Compass Faltrad 20"
- Dahon IOS
- Dahon Vitesse
- Giant Halfway 1
- Dahon Mu Uno 2013
- Talamex Alu 20 Zoll
- Tern Verge Duo Mod 13

Sobald ich mich durch die 12 Seiten durchgelesen habe, werde ich berichten.

Weinbergschnecke
Beiträge: 507
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 12:04
Faltrad 1: Dahon Impulse 7-Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1951
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Praxistest "Klappräder" im Magazin "palstek" 09/10 2013

Beitrag von Weinbergschnecke » Mo 21. Okt 2013, 17:31

Ein normaler Stahlrahmen ist auf einem Segelboot zumindest ungeeignet, wenn das Rad unterwegs Salzwasser abbekommt. Das ist bei Transport an Deck oder in Backskisten immer der Fall. Bei Salzwasser beißt der Rost im Zeitraffer zu.
In Seglerkreisen werden deshalb gerne ältere Di Blasi Räder aus Edelstahl genutzt, wie das hier http://www.ebay.de/itm/Klapp-Faltrad-Ed ... 3f2ae77120
Ein "Trockentest" ist für die Tauglichkeit als Bordfahrrad sicher nicht aussagekräftig.

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Praxistest "Klappräder" im Magazin "palstek" 09/10 2013

Beitrag von derMac » Mo 21. Okt 2013, 17:54

@Weinbergschnecke
Nun warte doch mal ab. Oder kennst du den Test schon? Die meisten getesteten Räder sind übrigens keine Stahlräder.

Mac

katapult
Beiträge: 605
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Praxistest "Klappräder" im Magazin "palstek" 09/10 2013

Beitrag von katapult » Mo 21. Okt 2013, 21:48

Also wenn sich jemand mit den Belangen von Seglern auskennt dann ist es wohl der Palstek, da würde ich mir mal keine Sorgen machen. Alu und Salzwasser ist übrigens noch schlechter.

floflue
Beiträge: 204
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Faltrad 1: Dahon Speed D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Mülheim(Ruhr)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Praxistest "Klappräder" im Magazin "palstek" 09/10 2013

Beitrag von floflue » Di 22. Okt 2013, 10:22

Also, um es vorweg zu nehmen. Es gibt in diesem Test keinen Verlierer und auch keinen Gewinner. Der "Test" ist so gesehen kein Test sondern eine Auflistung der Vor- und Nachteile, worauf man achten sollte, was es mit den Ausstattungen auf sich hat oder auch worin der Unterschied zwischen dem preiswertesten und dem teuersten besteht.

Ein paar Punkte die angesprochen werden:
- Preis
- Faltmechanismen
- Info's zu den verschiedenen Rahmen (Stahl oder Aluminium)
- verbaute Komponenten
- Reifengröße contra Packmaß
- Entfaltung und Geschwindigkeit

und noch ein paar andere Dinge.

Mein Fazit: bis auf ein zwei "Fehler" ist das ein guter Bericht über verschiedene Falträder und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Räder und aus meiner Sicht fachlich gut recherchiert.

Wenn jemand genauere "Details" möchte, bitte PN schicken.

Weinbergschnecke
Beiträge: 507
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 12:04
Faltrad 1: Dahon Impulse 7-Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1951
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Praxistest "Klappräder" im Magazin "palstek" 09/10 2013

Beitrag von Weinbergschnecke » Di 22. Okt 2013, 21:48

Ohne Praxistest mit Salzwasser taugt so ein Test nichts. Meine Eltern hatten mal zwei übliche Klappräder in drei Urlauben oben auf dem Boot mitgenommen. Danach massiv verrostet und entsorgt. Das Klapprad war aber nachblickend das Beste im Urlaub: Fünen/DK erkundet.

Antworten

Social Media