Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

NuVinci-Nabe als Testsieger ?

nur Berichte über Falter
Antworten
EmilEmil
Beiträge: 2123
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

NuVinci-Nabe als Testsieger ?

Beitrag von EmilEmil » Di 21. Apr 2020, 11:05

Im Netz findet sich unter:
https://www.vergleich.org/nabenschaltung/
ein Vergleich von Getriebenaben:
"Nabenschaltung Vergleich 2020
Die 7 besten Getriebenaben fürs Fahrrad im Überblick".
mit dem Ergebnis, daß die Nuvinci-Nabe den Sieger stellt. Wer die Effizienz-Tests von Andreas Oehler aus der Fahrradzukunft sowie das Gewicht dieser Nabe kennt, wurde kaum auf die Idee kommen, diese Nabe als Testsieger zu küren. Meine ganz persönliche Meinung: "Ab in die Tonne und gut iss'es……..
Der Tester bzw. Verfasser solcher Tests sollte gleich hinterher springen".
Wenn das die besten Naben sind, könnte man ja verzweifeln (Muß ich schon, da es bei den Getriebenaben kaum etwas gibt, das ich kaufen könnte. Und daß, obwohl ich eigentlich Getriebenaben-Freund bin). Alternativ gibt es ja halbwegs ordentliche Kettenschaltungen. Unter 11-Gang läuft bei mir aber gar nichts. Denn ich gehöre nicht zu den Sympathiesanten der Baumarkt-Verkaufsschiene, womöglich Tourney mit 6-fach-Schraubkranz-Kassette.
Oder sind solche Meinungen zu extrem und müßte ich mich mäßigen ?
Vorher gehe ich aber bestimmt zum Lachen in den Keller ! :D :mrgreen: :D

MfG EmilEmil

Ch.Bacca
Beiträge: 1058
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: NuVinci-Nabe als Testsieger ?

Beitrag von Ch.Bacca » Di 21. Apr 2020, 12:26

Das ist eine Affiliate-Marketing-Seite. Testsieger wird automatisch das Produkt, bei dem der Betreiber die höchste Provision bekommt. Ist nicht anders als bei Versicherungsmaklern.

Sehr geil das da:
Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft
:lol:

Man kann auch unseriöses Geschäftsgebaren sauber dokumentieren und zertifizieren lassen.

Hier steht aber nur "geprüft" und nicht zertifiziert.
:mrgreen:

Man kann auch die schlimmste Rostlaube vom TÜV prüfen lassen.
Zuletzt geändert von Ch.Bacca am Fr 24. Apr 2020, 07:00, insgesamt 1-mal geändert.

Raffineur
Beiträge: 393
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P18
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Faltrad 3: Rhine Birdy 3x9
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NuVinci-Nabe als Testsieger ?

Beitrag von Raffineur » Di 21. Apr 2020, 13:18

Ganz oben auf der Seite steht:
ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.
Das ist ein Widerspruch in sich, weil solche Websites natürlich diejenigen Produkte in den Himmel loben, für die sie die höchsten Provisionen erhalten. In diesem Fall die völlig untaugliche Enviolo/NuVinci-Nabe. Von den aufgeführten würde ich höchstens die Alfine 11 fahren wollen. "Dummerweise" habe ich schon zwei Rohloffs und will die Kindernay XIV unbedingt ausprobieren :lol:

EmilEmil
Beiträge: 2123
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: NuVinci-Nabe als Testsieger ?

Beitrag von EmilEmil » Do 23. Apr 2020, 10:41

Die Alfine 11 war bei mir beim Erscheinen dieser Nabe am Markt auch im Fokus. Aber dieser lächerliche Gangsprung (29 %) zwischen 1-2, das vom Hersteller nicht spezifizierte Eingangsdrehmoment (Stichwort Berggänge, also Entfaltungen zwischen 1,50 {m] und 2,00 [m]) und nicht zuletzt die im Netz berichteten Qualitäts-Schwankungen (Quizfrage: wieviel Alfine 11 muß man durchschnittlich kaufen, um ein haltbares Exemplar zu erwischen) waren auschlaggebend für mindestens ein K.O.-Kriterium.
Seit Andreas Oehler seine Messungen in der Fahrradzukunft *) öffentlich gemacht hat, weiß ich mehr über den Wirkungsgrad dieser Nabe. Z.B. in:
https://fahrradzukunft.de/20/wirkungsgr ... ltungen-3/
Wirkungsgrade unter 90 % (Bei 200 [W] Leistung) und unter 80 % (Bei 50 [W]) bilden ein weiteres K.O. Kriterium. Was hat Onkel Shimano da wohl angekocht ?
*) Die wegen des konstanten Eingangs-Drehmomentes durchaus diskutabel sind (Der Muskelantrieb gibt seine Leistung über ein pulsierendes Moment an das Hinterrad ab !). Man könnte sogar für dieses pulsierende Moment eine Wirkungsgrad-Kurve generieren, indem man zunächst für die Leistung eines Beines mit 3 Punkten eine Parabel generiert (Wirkungsgrad-Moment-Kurve, der Punkt "Null"-Leistung kann analytisch zu den Werten von 50 [W] und 200 [W] hinzu genommen werden, nur für ein Bein !). Die Überlagerung von Rechten mit dem Linken Bein (Stichwort Phasenverschiebung) ergibt dann die Gesamt-Kurve für den Muskel-Antrieb.

MfG EmilEmil

Raffineur
Beiträge: 393
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P18
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Faltrad 3: Rhine Birdy 3x9
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NuVinci-Nabe als Testsieger ?

Beitrag von Raffineur » Do 23. Apr 2020, 12:47

Die Alfine 11 war bei mir beim Erscheinen dieser Nabe am Markt auch im Fokus. Aber dieser lächerliche Gangsprung (29 %) zwischen 1-2, das vom Hersteller nicht spezifizierte Eingangsdrehmoment (Stichwort Berggänge, also Entfaltungen zwischen 1,50 {m] und 2,00 [m]) und nicht zuletzt die im Netz berichteten Qualitäts-Schwankungen (Quizfrage: wieviel Alfine 11 muß man durchschnittlich kaufen, um ein haltbares Exemplar zu erwischen) waren auschlaggebend für mindestens ein K.O.-Kriterium.
Seit Andreas Oehler seine Messungen in der Fahrradzukunft *) öffentlich gemacht hat, weiß ich mehr über den Wirkungsgrad dieser Nabe. Z.B. in:
https://fahrradzukunft.de/20/wirkungsgr ... ltungen-3/
Wirkungsgrade unter 90 % (Bei 200 [W] Leistung) und unter 80 % (Bei 50 [W]) bilden ein weiteres K.O. Kriterium. Was hat Onkel Shimano da wohl angekocht ?
Richtig, ich hätte vielleicht noch dazuschreiben sollen, dass ich damit nur Kurz- und Mittelstrecken fahren wollte. Und viereinhalb Monate lang gefahren bin. Fünf Tage die Woche. Als Fahrrad-Guide mit Gästen auf einem Kreuzfahrtschiff (bzw. Landausflügen). Ergo in gemächlichem Tempo, so dass der schlechte Wirkungsgrad weniger ins Gewicht fiel. Schlechte Qualität kann ich aus der Praxis heraus ebenfalls nicht bestätigen.

EmilEmil
Beiträge: 2123
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: NuVinci-Nabe als Testsieger ?

Beitrag von EmilEmil » Do 23. Apr 2020, 14:22

Nicht alle Alfine 11 haben offenbar Qualitätsprobleme. Bei der, die Du gefahren bist, warst Du wohl der Gustav-Gans unter den Glückspilzen. Die anderen Macken reichen aber für mehr als ein K.O.Kriterium.
Edit: 25.04.20 Schreibfehler korrigiert.

MfG EmilEmil
Zuletzt geändert von EmilEmil am Sa 25. Apr 2020, 10:57, insgesamt 2-mal geändert.

Raffineur
Beiträge: 393
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P18
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Faltrad 3: Rhine Birdy 3x9
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NuVinci-Nabe als Testsieger ?

Beitrag von Raffineur » Do 23. Apr 2020, 22:58

Ich bin nicht nur ein Exemplar gefahren. Wir hatten eine ganze Flotte an Bord. So ca. 80 Stück, ungefähr die Hälfte mit Motor. Kann mich bei keinem einzigen an größere Probleme erinnern. Kann sein, dass es von der Charge abhängt. Die Räder waren übrigens von Rose.

EmilEmil
Beiträge: 2123
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: NuVinci-Nabe als Testsieger ?

Beitrag von EmilEmil » Fr 24. Apr 2020, 13:11

Es gibt fast in jedem Radforum Themen, die sich mit den Mängeln der Alfine 11 beschäftigen; Z. B.:

https://www.mtb-news.de/forum/t/shimano ... t-15618113

https://www.mtb-news.de/forum/t/shimano ... 624/page-2

https://www.radforum.de/threads/3112685 ... t=alfine11

Irgendetwas wurde an dieser Nabe nicht so gut angekocht ! Man muß wohl Glück haben und die richtige Fertigungscharge erwischen. Aber das sagte ich bereits.

MfG EmilEmil

Antworten

Social Media