Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Impossible Bike

nur Berichte über Falter
Antworten
Kisho
Beiträge: 152
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:08
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: Suchender

Impossible Bike

Beitrag von Kisho » Do 15. Jan 2015, 09:03

Gerade bei Velophil gesehen.
Für die Kurzstrecke, Fortbewegung auf großen Messen oder in großen Fabriken, Lagern finde ich das Teil ganz interessant. Als Pendlerrad halte ich es hingegen für unbrauchbar. Alleine schon wegen des "Sattels" und der fehlenden Beleuchtung. Und ob es eine dt. Zulasung für den Straßenverkehr bekäme? Immerhin scheint das Rad keine Bremsen zu haben wie wir sie bisher kennen.
http://blog.zeit.de/fahrrad/2015/01/14/ ... #more-5651

Grüße

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Impossible Bike

Beitrag von Harry » Do 15. Jan 2015, 12:40

...haben die Erfinder ihre Kampagne gestoppt.
Und vorher haben sie drei Jahre daran gearbeitet. Macgyver hätte das "Rad" innerhalb einer Folge auf RTL2 aus einem Kaugummipapier und einer Taschenlampe hergezaubert :lol:

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm

Re: Impossible Bike

Beitrag von derMac » Do 15. Jan 2015, 13:57

Nunja, wie der Artikel auch schreibt ist das eigentlich ein E-Roller und als solcher in D wahrscheinlich nicht Zulassungsfähig. Gebremst werden könnte elektrisch. Das im Film vorgestellte Teil wirkt ganz schön klapprig, die Faltröße ist allerdings beeindruckend. Das ist aber auch einfacher, wenn man keine vom Menschen erzeugte Kraft mit der Konstruktion übertragen muss.

Mac

alterfalter2
Beiträge: 1306
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Impossible Bike

Beitrag von alterfalter2 » Fr 16. Jan 2015, 12:36

@ Kisho

..wenn es denn schon eine elektrische Gehhilfe sein soll ( von der Zulassung mal abgesehen), dann halte ich das YikeBike für praktischer.
http://www.yikebike.com/ Das hat wenigstens eine Art Sattel und ist nur etwas schwerer/größer.
Wenn man denn nicht mehr gut zu Fuß ist und schlecht pedalieren kann - der Gleichgewichtssinn OK ist, mag das eine pfiffige Lösung für innerstädtische Bereiche sein - schicker und schneller als jeder Rollstuhl.

Gruß TIL

superfalter
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Impossible Bike

Beitrag von superfalter » Fr 16. Jan 2015, 13:25

Ich weiss nicht was diese Erfinder so reitet ? Wieder so ein Nischennischennischen Ding. Keine Reichweite. Kaum Fahrergewicht. Kaum Sinn.

Dann doch das Yike oder dieses hier:
http://egret.de/de/

Kisho
Beiträge: 152
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:08
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: Suchender

Re: Impossible Bike

Beitrag von Kisho » Fr 16. Jan 2015, 23:29

superfalter hat geschrieben:Ich weiss nicht was diese Erfinder so reitet ? Wieder so ein Nischennischennischen Ding. Keine Reichweite. Kaum Fahrergewicht. Kaum Sinn.
Na ja, irgendwie müssen die Industriedesignstudenten doch ihre Existenz rechtwertigen - doof nur, wenn man seinen Ruf dann mit "so was" ruiniert :mrgreen:

Antworten

Social Media