Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Radnabel, Evolve
frankd
Beiträge: 346
Registriert: Di 29. Nov 2011, 23:31
Geschlecht: m
Wohnort: Berlin

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von frankd » Di 12. Feb 2013, 12:31

Was ich interessant finde, ob man nicht fast alle Falträder auch die der Massenhersteller umbauen könnte, dann wäre es als Liegefaltrad oder auch als normales Rad nutzbar, je nach Lust und Laune.
D.h. was bei Brompton geht könnte auch bei Dahon/Tern funktionieren, zumindestens bei den 20 Zollern.
Die Frage ist, wo bekommt man die Umbausätze her oder muss man selber ran.

hahahaben
Beiträge: 1050
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 12:18
Faltrad 1: Birdy red
Faltrad 2: Curtis 7Gang
Faltrad 3: Curtis 7Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1966
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wolfsburg / Niedersachsen

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von hahahaben » Di 12. Feb 2013, 14:01

frankd hat geschrieben:Was ich interessant finde, ob man nicht fast alle Falträder auch die der Massenhersteller umbauen könnte, dann wäre es als Liegefaltrad oder auch als normales Rad nutzbar, je nach Lust und Laune.
D.h. was bei Brompton geht könnte auch bei Dahon/Tern funktionieren, zumindestens bei den 20 Zollern.
Die Frage ist, wo bekommt man die Umbausätze her oder muss man selber ran.
Ja das würde mir auch gefallen, heute Falten morgen liegen und zwischen den Faltern tauschen können :roll:

Schmetterling
Beiträge: 106
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 19:40
Faltrad 1: Bickerton
Faltrad 2: Brompton Liegerad
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von Schmetterling » Di 12. Feb 2013, 17:04

Der Kurzname von Juliane Neuß(!) ist Jule (nicht Julia) und Junik ist ihre Firma in der Nähe von Hamburg. Sie ist auch Brompton-Händlerin.

Als Fahrradergonomin äußert sich Jule leider meines Wissens nicht speziell zum Thema Liegeradfahren (auch nicht Faltradfahren).

Der Brompton-Liegeradumbau wird nicht mehr angeboten. Er ist wegen der festgelegten Zahnriemenlänge nur anbaubar auf Bromptons mit kurzem Radstand (bis ca. 2000).
Der Umbau meines Bromptons hat bei Junik netto ca. 7 Stunden gedauert, laut Bedienungsanleitung soll der Rückumbau zum Aufrechtrad 20 Minuten dauern. Ich hab es noch nicht ausprobiert.

Kette und Kurbel müssen aber normalerweise nicht umgebaut werden.

Das Rad ist nach meiner Erfahrung nicht so harmlos zu fahren, wie oben beschrieben. Aufgrund der kleinen Räder und des kurzen Radstands sowie der weit vorne befindlichen Sitzposition ist der Geradeauslauf ziemlich nervös, und ab ca. 35 / 40 km/ h kann unangenehmes Aufschwingen seitliches, schwer zu kontrollierendes Ausbrechen verursachen.
Im Vergleich zum Aufrechtrad ergibt sich kein Geschwindigkeitsvorteil - eher im Gegenteil - höheres Gewicht, und so ergonomisch günstig ist die liegende Position im gegebenen Fall auch nicht. Obenlenker muß man auch mögen. Die Federung ist zudem am unteren Rand des Tolerierbaren.

Auch stellt sich die Frage ob durch das nach-vorne-Treten das vordere Faltscharnier nicht unzulässig belastet wird.
Aber als Liegerad zum überall hin mitnehmen auf alle Fälle genial, wenn man Situationen vermeidet, in denen hektisch gefaltet werden muß.
Die Faltzeit von 25 Sekunden empfinde finde ich als Werbeaussage. Realistisch ist so ca. 1 Minute.

Gruß
Schmetterling

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: AW: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von Pibach » Do 14. Feb 2013, 10:44

Danke, sehr informativ!

Motte
Beiträge: 4901
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von Motte » Do 14. Feb 2013, 13:17

Es ist sicher eine faszinierende Idee ein vorhandenes Faltrad gelegentlich auch als Liegerad nutzen zu können. Oder als eigenständiges Kultobjekt nach dem Motte "seht doch, es geht auch".

Der Vorteil des Faltens bleibt dabei logischerweise auf der Strecke - da macht schon ein gescheiter Sitz den Strich durch die Rechnung. So ein Rad wird auch nie die guten Fahreigenschaften eines faltbaren Liegerades haben (wie z.B. dem Grasshopper fx). Die haben eine ganz andere Rahmengeometrie und Federung.

Schmetterling
Beiträge: 106
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 19:40
Faltrad 1: Bickerton
Faltrad 2: Brompton Liegerad
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von Schmetterling » Fr 15. Feb 2013, 16:48

Also den Sitz sehe ich gar nicht so als das Problem. Beim Junik-Brompton wird einfach die Lehne über die Sitzfläche geklappt - beides hat die gleichen Abmessungen. Fürs Fahren kann man die Lehnenneigung noch in 3 Positionen einstellen und die hohe Lehne ist ein toller Platz, seine Jacke dran aufzuhängen, ohne sie knüllen oder falten zu müssen. Ich kenne kein anderes Fahrrad mit eingebauten Garderobenhaken, auch Sakko-geeignet.

Alternativ als Liegeradsitz auch bespannte Gestelle denkbar, die man zusammenschieben kann. So sind ja manche Liegeradsitze konstruiert.

Die Preise, die bei ebay genannt werden, finde ich übrigens ein Trauerspiel. Der Umbausatz alleine hat mit drum & dran über 900 Euro gekostet (ohne Lichtanlage), und das war wohl noch nicht mal kostendeckend. (Je niedriger die Stückzahlen, umso höher der Preis pro Einheit). Von dem Montagestunden ganz zu schweigen. Und da ist das Brompton selbst noch nicht mit eingerechnet ...

Gruß

Schmetterling

EmilEmil
Beiträge: 1478
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von EmilEmil » Sa 16. Feb 2013, 12:33

Dieses Liegerrad taugt zu nichts, außer man hat einen Garten mit geeigneten Bäumen und spannt vier Seile und baut dieses Brompton-Liegerad als Hängematte auf. Gutes (Schönes) Wetter oder passende Kleidung vorrausgesetzt, taugt diese exquisite Hängematte zum Lesen der Times. Nach dem Lesen jeder Seite kann man ein paar Leertritte durchführen, um eingeschlafenen Füßen vorzubeugen.
MfG EmilEmil

Schmetterling
Beiträge: 106
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 19:40
Faltrad 1: Bickerton
Faltrad 2: Brompton Liegerad
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von Schmetterling » Sa 16. Feb 2013, 13:58

Die Idee wird nicht viel Freude bringen, denn dafür ist der Sitz konstruktionsbedingt zu schmal. Eigentlich auch unmittelbar logisch, denn am Brompton ist nun mal alles auf geringe Tiefe konstruiert.

Eingeschlafene Füße - schön wär's - das würde eine starke Tretlagerüberhöhung voraussetzen. Leider ist die nicht gegeben, das würde das Rad erheblich rasanter machen (Zox -feeling).

Aber bequemer zu fahren als ein Aufrecht-Brompton ist es allemal je länger die Strecke umso mehr merkt man den Unterschied - mal ganz abgesehen davon, daß es ja, wie schon von Anderen oben angemerkt wurde, eigentlich Faltrad, Aufrechtrad, und Liegerad in einem ist.

Wer noch ein weiteres ICE-kompatibles Liegerad kennt, möge sich bitte melden.

Wer hat eigentlich dieses Wortungetüm 'Lieger(!)rad' neu geschöpft ?

Gruß
Schmetterling

Speedsix
Beiträge: 548
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 20:23
Faltrad 1: Top Gear/BBC
Faltrad 2: RIP
Faltrad 3: Danke, Jeremy
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gelnhausen

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von Speedsix » Sa 16. Feb 2013, 14:24

Ich konnte damals den Prototypen von Junik
auf der HPV WM in Köln probefahren. Dieser
war im vorderen Bereich, also Tretlagerausleger
noch ziemlich weich.

Gefördert durch Arndt Last und andere HPV´ler
konnte dann eine verbesserte Version in Serie
gehen. Erfolgreich, denn die Verkaufzahlen waren
weit höher als z.B. des Birdy Recumbent Kit aus Japan.

Sicherlich hat Junik aus der Not heraus einige Vorbildliche
Details verwirklicht, wie der lange Riementrieb.

Mehr dazu ist im Brompton Buch nachzulesen.


Speedsix

Schmetterling
Beiträge: 106
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 19:40
Faltrad 1: Bickerton
Faltrad 2: Brompton Liegerad
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Brompton Liegerad Liege-Brompton von Junik

Beitrag von Schmetterling » Sa 16. Feb 2013, 14:34

Speedsix hat geschrieben:Ich konnte damals den Prototypen von Junik
auf der HPV WM in Köln probefahren.
Diese Vorgeschichte kannte ich gar nicht. Weißt Du noch, wann das war ? War das außer Konkurrenz oder im Wettbewerb ?

(Zahn-)Riemenantrieb ist conditio sine-qua-non, denn eine lose Kette zu transportieren ist natürlich unzumutbar. Es war wohl auch Glück, daß damals genau die richtige Riemenlänge zu haben war (jetzt ja wohl nicht mehr ...).
Leider schränkt das aufgrund der gegebenen Riemenscheibengrößen die Wahl der Übersetzungsmöglichkeiten, die ja beim Brompton ohnehin schon im wahrsten Sinn des Wortes reichlich schmal ist, stark ein. Umso bedauerlicher bei einem Liegerad.

Gruß
Schmetterling

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast