Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

allgemein zum Thema Fahrräder
bikeingold
Beiträge: 330
Registriert: So 2. Jan 2011, 12:34
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: FALTradfahrer

Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von bikeingold » Fr 28. Jun 2013, 23:17

http://www.wz-newsline.de/home/politik/ ... -1.1357110

Das dürfte einige Ultra-Lightweight-Freaks freuen. Mir ist es egal

Grüße
Ingo

floflue
Beiträge: 204
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Faltrad 1: Dahon Speed D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Mülheim(Ruhr)

Re: AW: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von floflue » Fr 28. Jun 2013, 23:43

Egal ist es mir nicht unbedingt und aufs Leichtgewicht kommt es mir nicht an, aber das würde ggf. entsprechende Nachrüstungen vermeiden und somit wird die Auswahl wieder größer.

Aber erst einmal abwarten und Tee trinken.

Finde die Zeitungsmeldung auf jeden Fall interessant, mal sehen, wo man das in den nächsten Tagen dann noch lesen kann.

floflue

Motte
Beiträge: 4901
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von Motte » Sa 29. Jun 2013, 10:02

Erst einmal muss eine Vorlage her, die der Bundesrat dann beschließen muss. Und da nicht jede Leuchte zulässig sein wird, dürfte es entsprechende Vorgaben geben. Das heißt, wer heute schon eine ohne Zulassung hat, dürfte dann künftig öfter damit rechnen deshalb Ärger zu bekommen. Denn die Polizei wird dann (irgendwann einmal) entsprechend oft genau das überprüfen.

Ob das alles gut oder schlecht ist? Keine Ahnung. :roll:

Gut wäre, wenn viele Radfahrer in der Dunkelheit mit Licht unterwegs wären, das nicht blendet.
Ich fürchte nur, dass sich der "Ist" Zustand durch irgendwelche gesetzliche Verordnungen oder Freigaben nicht sonderlich ändern wird. Wem Licht am Rad uncool, zu schwer oder egal ist, der wird auch künftig ohne Licht unterwegs sein. Wer sich nicht um die Details am Rad kümmern möchte, fährt heute mit defekter Dynamoanlage und morgen eben mit defekter Batteriebeleuchtung.

Richtig gute Beleuchtung am Rad wird die Autolobby im Gesetzgebungsverfahren ohnehin zu verhindern wissen. Da geh ich jede Wette ein. Dafür dürfte der Markt mit Billig Funzeln überschemmt werden. So wie Du ja auch bei jedem Discounter heute eine schicke LED Taschenlampe im Metalldesign kaufen kannst, deren Schalter oder Batteriehalter sich spätestens beim dritten Betätigen ins Nirwana verabschiedet.

Weinbergschnecke
Beiträge: 495
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 12:04
Faltrad 1: Dahon Glide P8
Faltrad 2: Mifa getunt
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1990
Status: FALTradfahrer

Re: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von Weinbergschnecke » Sa 29. Jun 2013, 13:16

Hier mal der Tagesordnungspunkt im Bundesrat am nächsten Freitag, Fahrradbeleuchtung taucht ziemlich am Schluss auf: http://www.bundesrat.de/cln_320/SharedD ... 5-1-13.pdf

bikeingold
Beiträge: 330
Registriert: So 2. Jan 2011, 12:34
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: FALTradfahrer

Re: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von bikeingold » So 30. Jun 2013, 08:48

HI,

ja so "richtig egal" ist mir da natürlich auch nicht - nur dahingehend, dass ich ohnehin einen NaDy bevorzuge. Udos Ausführungen treffen es leider auf den Punkt. Wobei ich es sehr begrüßen würde, wenn die Polizei an der Stelle mehr kontrollieren würde. Immerhin geht es um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, da ist weder der Flagscheinwerfer oder Blinkies noch gar kein Licht angemessen. Und es sind ja die wenigen Radfahrer die sich nicht an die Regeln halten und deshalb den Ruf aller ruinieren und Repressalien für alle verursachen - der gemeine Autofahrer als solches neigt eben zum verallgemeinern :mrgreen:

Aber die Vorlage ist ja da, es muss nur noch beschlossen werden und so kurz vor der Sommerpause als einer der letzten Agendapunkte - das wird.

Ingo

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von Harry » Sa 6. Jul 2013, 21:47

Nun scheint es gekippt zu sein. Kurzfristig tut sich vll. nicht so viel, aber auf Dauer denke ich, dass die Absatzzahlen von Nabendynamos doch relativ stark zurückgehen werden.
Weiß jemand, wie es in Ländern aussieht, in denen es keine Dynamopflicht gibt. Sind Nabendynamos in Resteuropa beliebt?

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von Pibach » Sa 6. Jul 2013, 22:29

Harry hat geschrieben:Sind Nabendynamos in Resteuropa beliebt?
Würde mich auch interessieren, hab dazu aber nichts gefunden.

Hier ist noch ein Artikel zum neuen Gesetzentwurf.
"Die neuen Vorgaben beinhalten: Front- und Rückleuchte dürfen akkubetrieben sein (und nicht batteriebetrieben!). Die Leistung muss vorne 10 Lux betragen. Front- und Rückleuchte müssen über eine Akkustandsanzeige verfügen. Die Beleuchtung muss durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zugelassen sein. "

Das ist so ja erstmal gar nicht realistisch.

Motte
Beiträge: 4901
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von Motte » So 7. Jul 2013, 09:20

Das ist so ja erstmal gar nicht realistisch.
Du wolltest wohl eher sagen "nicht in meinem Sinne" :mrgreen:

Im Prinzip wird nur die andere Energiequelle zugelassen. Alle anderen Vorschriften bleiben wie sie sind. Und die Kritiker ("was ist mit schwachen Batterien???") mit der Ladestandsanzeige beruhigt. (Gute Akku Leuchten haben die aber auch heute schon - ebenso wie die Zulassung. Nur eben bislang ausschließlich für Rennräder)

Hier, wie bei anderen Dingen, muss sich "der Radfahrer" entscheiden. Will er als eine Art "spielendes Kind, das sich austobt" wahrgenommen werden, oder möchte er der ernsthafte, weitgehend gleichberechtigte, Verkehrsteilnehmer sein. Wenn letzteres, dann muss er sich das gefallen lassen auch (wie die Anderen) mit einer Reihe von Pflichten überzogen zu werden, die ihn als Erscheinung für andere Verkehrsteilnehmer berechenbarer macht. Ich kaufe mein Licht aus der Grabbelkiste in der Bucht, egal wie es konstruiert ist und wen es blendet - Hauptsache mir gefällt es - passt da eben nicht rein. Wobei "fehlendes Licht" offensichtlich als Unfallursache nur selten vorkommt - das Ganze ist eher ein (aber ernst zu nehmendes) psychologisches Problem.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von Pibach » So 7. Jul 2013, 10:06

Udo, für mich immer wieder ein Phänomen Deine Gedankengänge zu solchen regulatorischen Themen.

Motte
Beiträge: 4901
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Ramsauer kippt angeblich Dynamopflicht

Beitrag von Motte » So 7. Jul 2013, 10:49

Klar, das mit "dem Kind" war absichtlich überspitzt.
Würde ich in den Niederlanden leben, wo Autofahrer und Radfahrer ein ganz anderes Verhältnis zueinander haben, wäre in Punkto Freiheit nach meiner Wahrnehmung sehr viel mehr möglich. Lies nur mal die Leserbriefe in einem beliebigen Zeitungsforum zu der Threadmeldung - dann weißt Du wie die Außenwahrnehmung von Fahrradfahrern ist und wie sich viele Radfahrer selbst wahrnehmen. Und genau dieses Bild spiegelt sich letztlich auch in den Diskussionen der Parlamente wieder, wenn es darum geht die Radfahrer vermehrt im Verkehrsalltag zu berücksichtigen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast