Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

allgemein zum Thema Fahrräder
Pibach
Moderator
Beiträge: 8130
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von Pibach » Sa 15. Aug 2015, 20:41

CycoRacer hat geschrieben: Daran finde ich gar nichts gut. Wie erklärst du dann deinem Kind wie es sich verhalten soll? "Mit 6 Jahren vielleicht noch nicht, aber mit 8 bist du groß genug, um bei Rot über die Ampel zu fahren." Völliger Schwachsinn.
Das kleine grüne Männchen regelt die Sicherheit - und der Weihnachtsmann bringt die Geschenke und der Storch die Babys. Kann man ja erzählen, aber lernen kann ein Kind daraus wenig.
Finde ich eher ein Gegenargument.

CycoRacer
Beiträge: 864
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von CycoRacer » So 16. Aug 2015, 02:21

Pibach hat geschrieben: Das kleine grüne Männchen regelt die Sicherheit - und der Weihnachtsmann bringt die Geschenke und der Storch die Babys. Kann man ja erzählen, aber lernen kann ein Kind daraus wenig.
Finde ich eher ein Gegenargument.
Es lernt durch das Beachten von Regeln und das vorbildliche Verhalten Erwachsener zumindest eine gewisse Zeit lang zu überleben, das ist für dich wenig, für mich ist das eine ganze Menge.

Und wie hast du es geschafft die ersten 10 Jahre deines Lebens zu überleben?

http://www.tz.de/welt/junge-umfaehrt-ba ... 08514.html
http://www.derwesten.de/staedte/duisbur ... 58607.html

Pibach
Moderator
Beiträge: 8130
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von Pibach » So 16. Aug 2015, 16:18

CycoRacer hat geschrieben: Es lernt durch das Beachten von Regeln und das vorbildliche Verhalten Erwachsener zumindest eine gewisse Zeit lang zu überleben, das ist für dich wenig, für mich ist das eine ganze Menge.
Ich finde es sinnvoller, auf die Autos zu achten.
Übrigens überfahren hier in Berlin auch die Erwachsenen Rot.

CycoRacer
Beiträge: 864
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von CycoRacer » So 16. Aug 2015, 16:52

Pibach hat geschrieben: Übrigens überfahren hier in Berlin auch die Erwachsenen Rot.
Das ist aber echt nicht einfach mit dir zu diskutieren:

1. In Berlin und anderswo fahren viele Erwachsene Radfahrer bei Rot.
2. Jetzt kommen schlaue Experten auf die Idee: Ist ja super, jetzt sollen das alle dürfen, weil die Radfahrer den Verkehr ja eh besser einschätzen können (um Kinder, die das Verhalten Erwachsener nachahmen; alte Leute mit schlechterer Reaktionszeit/Wahrnehmungszeit; und die leicht angetrunkenen, die von der Kneipe zurück auf ihr Auto verzichten, ist es ja eh nicht schade)
3. Nun nenne ich dir beispielhaft die Kinder, die von der Freigabe für Rot mit Sicherheit nicht profitieren.
4. Nun kommt von dir: Übrigens überfahren hier in Berlin auch die Erwachsenen Rot

Es werden auch Radfahrer bei Grün überfahren, es wird aber dadurch nicht besser, dass zusätzlich noch welche bei Rot überfahren werden.

Danke, reicht an dieser Stelle!

Gruss
Reimund

Motte
Beiträge: 5118
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von Motte » So 16. Aug 2015, 17:33

Es bringt nichts sich mit Pibach darüber zu streiten. Den zivilen Ungehorsam - wenn es dem eigenen Vorteil dient - predigt er hier mit missionarischem Eifer seit Jahren.

Ich halte viel von gesellschaftlichen Änderungen, hin zu mehr sozialem Verhalten (also mit weniger Regeln) - auch beim Straßenverkehr, in dem wir uns ja täglich begegnen. Aber herzhaft wenig davon, wenn das als rücksichtsloses Verhalten Einzelner daher kommt.

Warum jetzt alle so den Fokus auf die "undisziplinierten" Radfahrer (oder die Berliner Radfahrer) richten, kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen. Ich würde mal dreist behaupten, dass heute kaum noch eine Autofahrt ohne Regelübertretung statt findet. (Ich nenne mal stellvertretend Gehwegparken, Parken entgegen der Fahrtrichtung, illegale Radwegbenutzung, Parken in der zweiten Reihe, überhöhte Geschwindigkeit, Rotlicht- Verstöße, Seitenabstand beim Überholen, Missachtung von Stoppschildern und Haltelinien, Nichtbenutzung des Fahrtrichtungszeigers......)

Wenn man das Wort "Rüpel" dafür verwendet, dann dürfte das auf 98% der Autofahrer anwendbar sein. Nur ist das Fehlverhalten dort längst akzeptierter Alltag - die Radfahrer sind relativ neu in dem Spiel. Die Betroffenen zu heroischen Streitern einer neuen besseren Ideologie zu machen, halte ich aber für daneben. Die werden sich Ideen wie den "Shared Spaces" auch widersetzen, weil sie dann nicht so schnell voran kommen.

Übrigens:
Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren
Das wäre mir viel zu mühselig. Ich mach das nicht mal bei Grün. Zudem haben wir hier viele mehrspurige Straßen und entsprechend Bogenampeln - das ist noch schwieriger als bei den geraden Masten. Zumindest weiß ich jetzt, warum Pibach gern leichte Räder fährt. :P

CycoRacer
Beiträge: 864
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von CycoRacer » So 16. Aug 2015, 18:40

Motte hat geschrieben:Das wäre mir viel zu mühselig. Ich mach das nicht mal bei Grün.
Hallo Udo,

ich optimiere meine Strecken, die ich regelmäßig zurücklege, auch dahingehend, dass ich auf möglichst wenig Ampeln treffe. Das funktioniert im Ruhrgebiet und am Niederrhein mittlerweile sehr gut. Dafür fahre ich gerne einige Kilometer mehr über Stock und Stein und bin meist trotzdem schneller und besser erholt am Ziel.

In der Stadt muss ich mir nicht nur Gedanken über meine eigene Fahrweise machen, ich muss mich gleichzeitig noch in den Bus-/Pkw-/Lkw-Fahrer oder Fußgänger vor mir, hinter mir oder neben mir hineinversetzen (bin ich gerade im toten Winkel?; schert der nun plötzlich nach rechts auf meinen aufgemalten Radweg aus, weil vor ihm einer den Blinker nicht nach links gesetzt hat und es für Bremsen jetzt zu spät ist?; hat es der langsam fahrende Fahrzeuge links vor mir vielleicht auf die Parklücke rechts vor mir abgesehen?; rechnet der sportliche rechtsabbiegende Autofahrer an einer Ampel mit dem Kavalierstart eines geradeaus fahrenden alten Mannes auf einem Klapprad?) Wenn ich das alles nicht tun würde, wäre ich schon lange nicht mehr da. Es gibt auch tolle Ampelschaltungen (z.B. Bochum), da bekommt der Radfahrer schon mal vor den Autofahrern etwas früher grün, dann wenn der querende Verkehr anscheinend noch Gelb hat.

Gruß
Reimund

Pibach
Moderator
Beiträge: 8130
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von Pibach » Mo 17. Aug 2015, 01:42

CycoRacer hat geschrieben: 3. Nun nenne ich dir beispielhaft die Kinder, die von der Freigabe für Rot mit Sicherheit nicht profitieren.
4. Nun kommt von dir: Übrigens überfahren hier in Berlin auch die Erwachsenen Rot
Ich bezog mich hierauf:
CycoRacer hat geschrieben: Es lernt durch das Beachten von Regeln und das vorbildliche Verhalten Erwachsener ..
Wenn Erwachsene sich aber so gar nicht verhalten, dann passt das eben nicht.

Ich hab aber Deine ganze Argumentation nicht so recht verstanden, von daher kann es sein, dass Du was ganz anderes gemeint hast.

M.E. ist es für Kinder besser, beigebracht zu bekommen, auf die Autos zu achten. Nicht nur auf die Ampeln. Dann verstehen sie die Regel besser, deren Sinn und geraten auch nicht in eine Doublebind-Situation gegenüber den ganzen Erwachsenen, die ja bei Rot fahren. Nebenbei lernen Sie auch viel über die Stellung von Regeln allgemein und über mündiges Mitdenken.

Motte
Beiträge: 5118
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von Motte » Mo 17. Aug 2015, 08:32

Ich denke, viele Missverständnisse - dann auch in der Weitergabe an die Kinder - begründen sich durch unterschiedliche Kenntnis (oder Auslegung) der Regeln. Das grüne Lämpchen bei einer Ampel heißt ja nicht "freie Fahrt, komme was da kommen mag" sondern nur "Der Verkehr für diese Richtung ist freigegeben". Das entbindet einen nicht von der "Sorgfaltspflicht" und heißt auch nicht, dass nicht noch ein Anderer (z.B. das rechtsabbiegende oder linksabbiegende Auto) gleichzeitig "grün" haben kann.

Im Alltag wird das aber oft auf "wenn ich Grün hab, dann hab ich auch ein Recht zu fahren und die Anderen müssen stehen bleiben" reduziert. Ist ganz ähnlich wie bei den Geschwindigkeitsbegrenzungen - wenn keine da ist darf man eben nicht so schnell fahren, wie man mag, sondern es gilt immer noch das Sichtfahrgebot. Ich darf nie so schnell fahren, dass ich nicht innerhalbs der Zone die ich einsehen kann noch zum Stehen komme. Wenn ich also um eine Ecke schieße und in eine Gruppe von Radlern fahre, die dort auf der Straße ein Schwätzchen halten, dürften alle gleichermaßen Schuld sein. Das verdrängt man im Alltag ganz gern.
(der Rheinländer macht daraus "et hat noch immer jot jejange")

Kreuzungen mit Lichtzeichenanlagen sind daher nicht immer die bessere Lösung. Kann man auch diesem (sehr sachlich gehaltenen) Leitfaden entnehmen. edoc.difu.de/edoc.php?id=RN8GV7LB
Nur funktionieren die "sozialen" Lösungen nicht, wenn der Verkehr zu dicht ist und/oder die gefahrene Geschwindigkeit zu hoch.

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von berlinonaut » Mo 17. Aug 2015, 08:55

Pibach hat geschrieben: M.E. ist es für Kinder besser, beigebracht zu bekommen, auf die Autos zu achten. Nicht nur auf die Ampeln. Dann verstehen sie die Regel besser, deren Sinn und geraten auch nicht in eine Doublebind-Situation gegenüber den ganzen Erwachsenen, die ja bei Rot fahren.
Offensichtlich hast Du keine Kinder. Es erhöht die Überlebenschancen eines Kindes im Strassenverkehr deutlich, wenn sie sich an die einfache Regel halten können rot=stehen, grün=gehen. Kinder sind schlicht noch nicht in der Lage, Geschwindigkeiten und Entfernungen (oder allgemein: komplexe Situationen im Strassenverkehr) zuverlässig korrekt einzuschätzen.

Wenn Du jetzt der Meinung bist, um Deiner Bequemlichkeit willen die geltenden Regeln bezüglich roter Ampeln ignorieren zu wollen - Deine Sache, solange Du nicht meckerst wenn Du zu Schaden kommst und auch sonst keinen schädigst.

Wenn Du der Meinung bist dass man die Ampel-Regeln eh abschaffen sollte und wenn dabei ein paar mehr Kinder hops gehen ist das halt Pech und der Preis Deiner Freiheit und Deines Komforts finde ich das schon eine sehr problematische Einstellung.

Aber zu sagen, man könne Kindern nicht die geltenden Verkehrsregeln rot=stehen / grün=gehen beibringen, weil "die ganzen Erwachsenen" (allen voran Du selbst) sich nicht dran halten würden und die Regeln daher für die Kinder nicht eindeutig wären offenbart ein Ausmass von Narzissmus, das selbst für Deine Verhältnisse beeindruckend ist...
Pibach hat geschrieben:Nebenbei lernen Sie auch viel über die Stellung von Regeln allgemein und über mündiges Mitdenken.
Willkommen in Deiner Welt. Hilft wahnsinnig viel, wenn sie dann tot sind oder schwer verletzt. Ist halt survial of the fittest da draussen...

Aber um Dich zu beruhigen: Der Verkehrsunterricht in den Schulen wird hier in Berlin gerade faktisch eingestellt. Wir brauchen die Kohle für was anderes - z.B.für einen Flughafen.
http://www.berliner-kurier.de/kiez-stad ... 81884.html

Motte
Beiträge: 5118
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Paris: Radler dürfen bei Rot über die Ampel fahren

Beitrag von Motte » Mo 17. Aug 2015, 09:09

Nun, wenn Du deinen Kindern beibringst, dass sie Regeln, deren Nutzen sie nicht überzeugt, nicht beachten müssen - dann hast Du (und sie eventuell auch) auf jeden Fall ein abwechselungsreiches (manchmal kurzes) Leben. :mrgreen:

Antworten

Social Media