Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

allgemein zum Thema Fahrräder
Speedsix
Beiträge: 548
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 20:23
Faltrad 1: Top Gear/BBC
Faltrad 2: RIP
Faltrad 3: Danke, Jeremy
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gelnhausen

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von Speedsix » Do 14. Aug 2014, 18:17

Bei so einem Fahrrad müßte man mir für jeden "Ausritt" (< 2 km, länger hielte ich nicht dirch :D ) 500 € Schmerzensgeld zahlen.
Wäre ja echt mal eine Aufgabe, ein Hollandrad für das dritte Jahrtausend zu konstruieren. Mit ähnlicher Funktionaltät, aber im Detail deutlich verbessert (Ergonomie), käme ein halb so leichtes Rad (Gewicht = 10,45 [kg]) zustande. Das Kennzeichnende (die Rahmen-Grundform) finde ich gar nicht mal schlecht ! Der Preis wäre sicherlich etwas höher als 500 €, evtl 650 €.
Die Hollandrad-Grattler-Hersteller schaffen das aber wohl nicht.
Wieder ein Haufen Schei.. und BlaBla....

Entschuldigung!

-Ergonomie: Siehe z. B. http://www.fahrrad-forum.info/details/items/13.html

-Gewicht 10,45 kg :lol: Eher das doppelte

-Preis 650 €, wäre bilig im Vergleich zu Gazelle...

-Die Hollandrad Hersteller verkaufen daher auch nicht ganz so viele Räder wie EmilEmil ;)

Speedsix
Zuletzt geändert von Speedsix am Do 14. Aug 2014, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

EmilEmil
Beiträge: 1478
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von EmilEmil » Do 14. Aug 2014, 21:48

Danke, gut'ster @Speedsix, für die vielen Komplimente (Hatte ich gar nicht erwartet ! :D
Nur der Wahrheit halber: @EmilEmil verkauft keine Fahrräder.
Frau Junik sagt:
"ungünstig:
Knielot zu weit hinten, Schwerpunkt hinterm Tretlager"
Es bleibt Dir überlassen, mal den (Gesamt)-Schwerpunkt eines Hollandrades zu bestimmen.
Ansonsten zitiere ich die
Olympischen Ringe

MfG EmilEmil

Karsten
Beiträge: 457
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von Karsten » Fr 15. Aug 2014, 22:37

Moin,
EmilEmil hat geschrieben:(...)
Nur der Wahrheit halber: @EmilEmil verkauft keine Fahrräder.
Nun ja, aber Du scheinst ja doch der bessere Verkäufer /Produzent zu sein. ;)
Also Dein Posting hatte mich spontan daran erinnert, daß in der Schiffahrt die besten Steuerleute immer an Land stehen. :)

(War heute den ganzen Tag mit dem Faltradi m Hamburger Hafen unterwegs, und konnte vielen großen und kleinen Schiffen zusehen.)

Gruß und Allen schönes Wochenende*
Karsten
(Außer allen Fahrraddieben, denen mögen ihre langen Finger abfaulen 8-)

EmilEmil
Beiträge: 1478
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von EmilEmil » Sa 16. Aug 2014, 13:46

Ein Zitat aus dem Radplan Delta Forum:
"RE: Unterkreuzung beim Einspeichen vergessen, 18 Aug. 2013 21:00
Hollandradeinspeichung, um Himmels willen! Ich habs "schnell" umgespeicht, bevor es noch jemand sieht."

Da mußte ich leicht schmunzeln.

Die Fahrraddiebe möge der Blitz beim Scheißen treffen !

MfG EmilEmil

EmilEmil
Beiträge: 1478
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von EmilEmil » So 17. Aug 2014, 14:37

Karsten hat geschrieben:Moin,....
Nun ja, aber Du scheinst ja doch der bessere Verkäufer /Produzent zu sein. ;)
Also Dein Posting hatte mich spontan daran erinnert, daß in der Schiffahrt die besten Steuerleute immer an Land stehen. :)
(War heute den ganzen Tag mit dem Faltradi m Hamburger Hafen unterwegs, und konnte vielen großen und kleinen Schiffen zusehen.)
Da schein'st Du aber dem falschen Dampfer nachgeschaut zu haben.
Alles, was EmilEmil an Fahrädern umgebaut, modifiziert und neu konstruiert hat, wird vor der Tat immer zuerst von der Theorie beleuchtet und während des Baus (Vieles von ihm Hand-gefertigt !) begleitet, um dann nach Fertigstellung von ihm persönlich getestet und beurteilt zu werden.
ZB die Freihand-Fahrbarkeit oder die Flatterfestigkeit. Freihandfahren über einen Kilometer mit 22 km/h, Flatterfestigkeit mit Geschwindigkeiten von über 80 km/h, natürlich bergab. Aber auch bergauf (20%), denn da könnte der Schwerpunkt grottenschlecht sein oder eine falsche Entfaltung zum Absteigen zwingen.
Auf die meisten käuflichen Falträder möchte er sich nun wirklich nicht draufsetzen..........
Marken und Modelle zu nennen, würde nur zu einem Schittsturm der angefressenen Besitzer führen.
Seine eigenen Räder fährt er ausgiebig. Wenn das die Hersteller das auch so hielten, wäre einiges besser.

MfG EmilEmil

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von berlinonaut » So 17. Aug 2014, 16:56

Aber insgesamt scheint der Emil doch ein recht schmerzhaftes Verhältnis zur realen Fahrradwelt zu haben. Als grosser Theoretiker vor dem Herrn weiss er alles besser, heisst die kommerziellen Produzenten pauschal Grattler und steckt doch nicht in ihren Schuhen, sondern bleibt ein Theoretiker und maximal Bastler für den Eigenbedarf, der nichts verkaufen muss oder tut. Da lässt sich's leicht kritisieren, aus dem bequemen Sessel heraus. Zumal ja die Emilschen Eigenkreationen ausschliesslich von ihm selbst beurteilt werden und nicht von Emil-Pendants. So verlässt der Emil in den Augen des geneigten Lesers häufiger als angenehm den Status des Grantlers und wird zum unerträglichen Besserwisser, der nichts kennt und akzeptiert ausser seinen eigenen Ansprüchen und Massstäben und doch, nicht anders als wir alle, in seinem eigenen Suppenteller sitzt, dessen Rand gelegentlich offenbar recht hoch ist. Würde er zum König der Welt ausgerufen und alle müssten auf Emils Kommando hören wäre das womöglich ziemlich schauderhaft und ob zumindest die Versorgung der Welt mit bestmöglichen Falträdern gesichert wäre, die absolut jeden glücklich machen, wäre zu überprüfen. Es böte sich die Erprobung in einem geeigneten Paralleluniversum an vor Umsetzung hierzuplanet. Der Emil ist sozusagen, um eine seiner Lieblingsvokabeln zu missbrauchen, ein Lufthakenbieger, der die von ihm verunglimpften Angelhakenbieger, die immerhin sowohl was produzieren, als auch was verkaufen, was dann auch umfänglich genutzt wird von sehr vielen Leuten weltweit beschimpft, obwohl er - im Gegensatz zu ihnen- selbst nichts von praktischem Nutzen schafft für irgendwen ausserhalb seines kleinen Emiluniversums. Gegen letzteres wäre gar nichts zu sagen, würde der Emil nicht pauschal und ohne jedes Mass alles niedermachen, was nicht seinem eigenen Hirn entsprungen ist. Das ist nicht hilfreich und entwertet leider teilweise auch die wirklich qualifizierten Emilschen Beiträge voller Sachkenntnis. Ich vermute sowas in der Art wollte der Karsten sagen.

EmilEmil
Beiträge: 1478
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von EmilEmil » So 17. Aug 2014, 18:37

@Berlinonaut, ich frage mich wirklich, womit Du ein Problem hast.
Wenn einer (nicht ich, um weiteren Unterstellungen vorzubeugen) auf dem Wasser läuft, heißt es: Guck mal, noch nicht einmal schwimmen kann er
:D :lol: :D
Ja, der von mir erwartete Schittsturm, ohne daß ich konkret irgendjemand angesprochen hätte.
Wenn für Dich die Faltrad-Welt (Fahrrad-Welt) in Ordnung ist, wie sie ist , dann kann Dir keiner helfen. Noch nicht einmal EmilEmil. :lol: :mrgreen: :lol:
Der Radler fährt solange seine Krücke, bis sie oder er bricht.
Edit: Und Berlinonaut schwafelt solange Dummfug, bis er dran erstickt ! :D :D :lol: :D :D
Und ewig grölen die Grattler:
"Ein Berlinonaut auf der Waltz, der fährt mit unserem Grattlerdreck und bricht sich fast den Hals° ! :twisted:

MfG EmilEmil
Zuletzt geändert von EmilEmil am Do 18. Sep 2014, 07:10, insgesamt 2-mal geändert.

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von berlinonaut » So 17. Aug 2014, 20:55

Das Problem ist: Alle kaufbaren Fahrräder werden von Grattlern unter Zuhilfenahme von Grattermaterial und Angelhakenbiegerkomponenten gebaut und taugen daher nichts. Und der Lufthakenbieger kann und will nicht liefern. Müssen wir jetzt alle laufen oder was schlägst Du vor? :D

Motte
Beiträge: 4901
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von Motte » So 17. Aug 2014, 21:36

.
.
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

( Dieter Hildebrandt)


;)

EmilEmil
Beiträge: 1478
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Fahrräder für 40.000 Euro gestohlen

Beitrag von EmilEmil » Do 18. Sep 2014, 07:31

Speedsix hat geschrieben: .........
Wieder ein Haufen Schei.. und BlaBla....
Entschuldigung!
-Ergonomie: Siehe z. B. http://www.fahrrad-forum.info/details/items/13.html
-Gewicht 10,45 kg :lol: Eher das doppelte
.................
-Preis 650 €, wäre bilig im Vergleich zu Gazelle...
Speedsix
Das mag ich gar nicht kommentieren !Nur sowenig:
Hier verbreitet ein von sich selbst eingenommener, überheblicher Besserwisser Mythen aus dem vorigen Jahrtausend (Vor dem zweiten Weltkrieg ?), verbrämt mit persönlichen Diffamierungen.
Ich bringe nur ein Bild, wie ein Zeit-gemäßes "Hollandrad" aussehen könnte.
Das heißt aber noch lange nicht, daß das Rad bezüglich des Gewichts und anderer Eigenschaften nicht weiteres Optimieriungs-Potential hat.
Bild
Das ist ein Rad , das von Linus bikes hergestellt wird und unter dem Namen "dutchi 8" vertrieben wird.

MfG EmilEmil

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste