Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Ruhrwuppfaltradstammtisch

lokal oder anderswo
Motte
Beiträge: 4914
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von Motte » Sa 18. Mai 2013, 18:45

Ich dachte mir, wir könnten ja diesen Sommer den Ruhrwuppfaltradstammtisch gründen.

Zur Gründungsveranstaltung wollte ich gleich mal den „Bergfex“ in Euch wecken. Und fragen ob Ihr Lust auf eine Radtour von Wuppertal Vohwinkel zur Hattinger Altstadt habt.

Variante 1

Treff am Marktplatz (Bahnhof Vohwinkel)
Mit den gefalteten Rädern in der Schwebebahn zum Haltepunkt Oberbarmen.


Variante 2

Treff am Marktplatz (Bahnhof Vohwinkel)
Durchs wilde Wuppertal. Umfahren aller zivilisatorischen Errungenschaften mit einem vom Heidelberger Routenplaner ausgeklügelten Weg südlich der Schwebebahn zum Bahnhof Oberbarmen (Strecke ca. 20 Km)


Mit dem Rad weiter zum Mollenkotten.
dort beim Dampfspielzeugladen http://www.dampfspielzeug.de/cms/index. ... 39&lang=en

am Schaufenster die Nase platt drücken. Ich hoffe, der hat um die Zeit zu, weil mich sonst mein Ordensgelübde hindert da einfach dran vorbei zu fahren. Ab dem Mollenkotten wird es mit uns nur noch bergab gehen :mrgreen:

Weiter zum alten Bahnhof Schee und weiter die alte Bahntrasse nach Hattingen.

Rast in Sprockhövel (alter Bahnhof) Besuch des Eiscafé M. Civetta, wo die stets gut gelaunte Sabina Maiers hoffentlich auch an diesem Tag superleckeres Milcheis serviert.

Weiter die Bahntrasse längs mit wunderschönen Ausblicken auf die Elfringhauser Schweiz. Einem beliebten Wochendausflugsziel der gestressten Ruhries. Zu guter Letzt erwartet uns die Unterquerung des Schulenbergs. http://www.youtube.com/watch?v=aVCVXZy4rCg Durch den Schulenbergtunnel, der seit September 2008 für den Radverkehr freigegeben wurde. Hier mal in Kombination mit einem wunderschönen Faltrad :lol:
Schulenbergtunnel 1.jpg


Den Ausklang der Tour gedachte ich im weltberühmten Hattinger Pfannekuchenhaus zu zelebrieren.
Pfannkuchenhaus.jpg
Von Hattingen aus kommt man mit der Straßenbahn direkt nach Bochum. Mit der S3 direkt nach MH. Styrum/ Oberhausen und mit dem Bus (332) stündlich direkt nach Oberbarmen oder S3 Umsteigen in Essen Steele Ost mit der S9 nach Vohwinkel/Hbf.

Variante für die Neunavibesitzer wäre. Parken bei mir in der Ecke – radeln zum Bahnhof und mit der S9 (Bahnhof Steele) nach Wuppertal Vohwinkel. Zurück von Hattingen mit dem Rad entlang der Ruhr bis zum geparkten Auto in Steele. (ca. 14 Km)

Gruß

Udo

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von derMac » Sa 18. Mai 2013, 20:22

Da ich ja ab und zu in Essen bin: Hab ich den Terming überlesen oder gibt es noch keinen?

Mac

floflue
Beiträge: 204
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Faltrad 1: Dahon Speed D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Mülheim(Ruhr)

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von floflue » Sa 18. Mai 2013, 20:54

Ich glaube, einen Termin gibt es noch nicht, aber das klingt doch sehr nett.

Ist erst einmal ein Vorschlag für die nächste Faltradtour, Termin muss dann noch gefunden werden.

Wenn es vom Termin her passt, bin ich gerne mit bei.

Wuppi
Beiträge: 209
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 23:12
Faltrad 1: Birdy City Premium
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1956
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wuppertal

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von Wuppi » Sa 18. Mai 2013, 22:19

Hallo Udo,

das klingt ja wieder mal sehr gut. Da bin ich selbstverständlich auch dabei.
Da ich mich, wie mein Nickname verrät, ein wenig in Wuppertal auskenne, eine Anmerkung zu deinem vorgeschlagenen Tourverlauf:

Tour 1: Je nachdem wie viele Mitfahrer sich für die Tour finden, wird es ein Problem die Falträder von Vohwinkel nach Oberbarmen in der Schwebebahn mitzunehmen. Diese werden dort wie große Koffer, Kinderwagen o.ä. behandelt. Somit passen „legal“ eigentlich nur 2-3 Räder in einen Zug.
Auch hier nachzulesen: http://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/k ... hrrad.html. Oder man muss sich auf mehrere Züge verteilen, oder illegal, oder …..

Zu Tour 2: verrate mir doch mal deinen „vom Heidelberger Routenplaner ausgeklügelten Weg“ gerne auch per PN.

Je nachdem wann der Termin ist, könntest du hier ja auch ein paar Teilstücke der Nordbahntrasse einarbeiten. Site: http://www.talradler.de/tag/nordbahntrasse/ oder Bild: http://www.pipeline.de/pipeline/showpic ... 59_l&rid=2

Von Oberbarmen nach Mollenkotten haben wir dann 170 HM auf 5 km. Aber danach rollt man ja nur noch bergab, super.

Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn der Termin passt, bin auf jeden Fall dabei.

Gruß Rolf

Eule
Beiträge: 200
Registriert: Di 1. Dez 2009, 03:43
Faltrad 1: Bernds Faltrad
Faltrad 2: Brompton H6LD
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Kreis ME

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von Eule » So 19. Mai 2013, 00:11

Das ist ein klasse Tourvorschlag, danke Udo!
Wenn ich nicht arbeiten muss, oder was mit der Familie ist, bin ich dabei!
Von W. Vohwinkel ist der Punkt Oberbarmen ja auch mit der S-Bahn (S8! Richtung Hagen) und der Regionalbahnen (RE4, RE13 sowie RB48) erreichbar.
Keine Schwebebahn aber schneller!
Die ganze Gegend bietet vieles z. B. auch die Müngstener Brücke.

Und vielleicht noch eine Ergänzung für nicht so ortskundige Ab Hattingen fährt die S-Bahn (S3) über Essen Hbf nach Oberhausen Hbf. Man kommt also ganz gut weg. Alternativ ist der Ruhrradweg nicht weit! :D

Sebastian

Motte
Beiträge: 4914
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von Motte » So 19. Mai 2013, 08:15

Moin,

da ich mich in Wuppertal selbst nicht gut genug auskenne, hab ich den Routenplaner machen lassen.
Der hat das hier vollbracht: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=retmuytrifisaoug Ob es da "schön" ist, die Strecke also zu irgendwas taugt, weiß ich nicht. (ich mach das ja oft so und lasse mich dann überraschen was da auf mich zu kommt) Da wir ja nun aber zusammen fahren, würde ich mich Dir Rolf, sofort anschließen wenn Du einen anderen Vorschlag hast. Und würde ich den Teil gerne an Dich abgeben, wenn Du magst.

So lange der Schee Tunnel nicht für Radfahrer befahrbar ist, kommt man nicht drum herum irgendwie auf den ollen Höhenrücken am Mollenkotten zu fahren. Immerhin gibt da oben den Laden mit dem Technikspielzeug :D
Und sofern wir am Golfplatz lang zum Bahnhof Schee fahren, weiß man auch wozu ein Helm so alles gut sein kann. Ich hätte ja zu gerne noch den Bergerhofhttp://www.bergerhof.de/unser-angebot/f ... nomie.html mit eingebaut. Aber dessen Zukunft ist leider ungewiss (Insolvenz) und er liegt etwas von unserer Hauptroute entfernt.

Termin hab ich noch nicht eingestellt, weil ich erst mal warten wollte, wer überhaupt Interesse hat. Es sollte aber trocken sein, sonst macht der Weg mit seiner wassergebunden Strecke wenig Spaß und der kleine Biergarten hinterm Pfannekuchenhaus ist dann auch nix.

Ich hab die beiden Varianten vorgestellt, weil mir die Strecke von Oberbarmen aus mit 20 Km (bergab) dann doch etwas kurz schien. Und vielleicht der ein oder andere noch nicht Schwebebahn gefahren ist. Das sollte natürlich standesgemäß mit gefaltetem Rad erfolgen. (Ob die dann immer noch Ausschlüsse haben, weiß ich nicht - guck ich mal, wenn Rolf/Ingo es nicht eh wissen) Aber bei dem üblichen 5 Minuten Takt wäre auch ein Aufteilen nicht dramatisch.
Ich selbst hab ein Ticket 2000 - kann also (bei eigenem gefaltetem Rad) noch eine weitere Person + Rad Samstags kostenfrei mitnehmen.

Ich dachte so an Ende Mai- Anfang Juni

Gruß

Udo

bikeingold
Beiträge: 330
Registriert: So 2. Jan 2011, 12:34
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: FALTradfahrer

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von bikeingold » So 19. Mai 2013, 09:37

HI, das klingt sehr schön, da bin ich dabei. Die Strecke von Vohwinkel nach Oberbarmen ist wieder ein wunderbares Beispiel für "gut gemeint" (nicht von Dir Udo, sondern von den Mädels die den programmiert haben) und ein Grund weshalb ich diesen Routenplaner nicht nutze. Die von Openrouteservice ausgearbeitete Strecke enthält meiner Erinnerung nach MTB-Passagen, was mir immer wieder auffällt bei diesem Routenplaner :(. Ist aber landschaftlich schon reizvoll. Auf der anderen Seite nimmt sie sämtliche Steigungen mit die auf dem Weg liegen. Ich hätte da ein Alternative (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=bvplelmnlthmemfk) die ca. 2 KM kürzer, ca. 150hm flacher und nur 1-2 ganz kurze Passagen (jeweils ca. 200m) für Faltrad eventuell schwierig zu fahren enthält. Und wenn man den Scharpennacken meidet stattdessen die ruhige Lönsstraße wählt ist die Strecke komplett "befestigt". Da man auch die Steigung bis zur Wasserscheide Wupper-Ruhr von Oberbarmen nicht unterschätzen soll (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=poefsnjawlgfunxx; gute 6km nur bergauf) würde ich aber wohl ohnehin erst in Oberbarmen dazu kommen. Zumal ich auf halben Weg zwischen Vohwinkel und Oberbarmen wohne. Die Schwebebahn und auch die DB fahren quasi durch meinen Garten.

Edit: Letzte Maiwoche habe ich Urlaub und bin aller Voraussicht nach nicht im Tal (1. Juni-WE). Ob die Schwebebahn Mitnahmeeinschränkungen hat weiss ich leider nicht. Nutze die Schwebebahn nicht so oft, die parallel fahrenden Züge sind schneller. Sehe das aber wegen des kurzen Taktes auch als problemlos. Am WE fahren die zwar teilweise nur 6-10 minütlich, aber so viele werden wir ja nicht sein und Vohwinkel ist Startstation, d. h. die Bahn ist noch leer - 2 hinten an der letzten Bank, da ist schon locker Platz für 2 Falträder, dann noch einer "regulär" irgendwo im Zug - passt schon. Aber: Am 25.05./26.05. und am 08.06./09.06. fährt die Schwebebahn wegen Bauarbeiten nicht! (http://www.wsw-online.de/mobilitaet/Dow ... r_2013.pdf)

Ingo

Motte
Beiträge: 4914
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von Motte » So 19. Mai 2013, 11:32

Ich glaube ich neige dann (natürlich nur aus Rücksicht auf Euch :lol: ) selbst zu meiner Variante 1.
Man kann Ingo`s Vorschlag (Barmen - Mollenkotten) durch einen Haken nach Osten (Korthausen- Hoppenbruch - Schmiedestraße) noch etwas in der Steigung entschärfen. Dann werden aus den 6 Km halt 10.

Außer dem Gebot der Rücksichtnahme steht in den Beförderungsbedingungen der WSW nichts was die Mitnahme gefalteter Räder einschränkt. Ich werde da aber selbst einfach vorher anfragen - wenn es konkret wird und wir auch Schwebebahnfahren wollen. (spontan fand ich die Idee halt ganz witzig) Ich dachte die wären letztes Jahr fertig geworden mit Basteln - na, muss man mal schauen ob man das alles unter einen Hut bekommt. Wichtiger finde ich, dass wir es erst mal schaffen einen Termin zu finden, an dem möglichst Viele (besser noch Alle) können. Aber gemach - es kommen ja wohl möglich noch weitere hinzu.

(Ingo - bei "sicherster Strecke" ist der Routenplaner immer (auch) für komische Streckenführungen gut. Das muss man sich stets vorher gut anschauen. Hinzu kommen die gelegentlich etwas seltsamen Eintragungen von Extremradlern bei Open Street Map als befahrbarer Radweg. Wenn man mündlich unterwegs "Einheimische" nach dem Weg fragt, sind solche Späße aber auch vorprogrammiert)

Gruß

Udo

Falty
Beiträge: 74
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 20:43
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 2012
Status: FALTradfahrer

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von Falty » So 19. Mai 2013, 22:11

Hi Udo,

es braucht für gute Erlebnisse oft eines Anstoßes, den Du hier mal wieder gibst. Dafür ein herzliches DANKE!

Spontan gefiel mir die Idee, wieder in E-Steele zu parken, mit Dir das DB-Abenteuer zu meistern, um dann mit der munteren bewährten Truppe gemeinsam bis Hattingen zu fahren. Auch Pfannekuchenhaus zur Stärkung ist eine gut Option. Von dort würde ich tatsächlich mit Tina liebend gern den Tag an der Ruhr bis Steele ausklingen lassen, sofern nicht bereits in Hattingen der Abend dämmert.

Noch beobachte ich aber zaghaft die Tourentwicklung und wische mir beim Sichten der Tourvorschläge mit 'einigen' Höhenmetern schon den Schweiß von der Stirn. Auch ist mir noch nicht so ganz klar, wo der finale 'höhenentschärfte' (?) Weg verlaufen wird, da die GPSies irgendwo anders zu enden scheinen als in Hattingen. Na ja, Tina und ich sind zudem ja auch eher die Flachland-Rundreisen-Liebhaber :oops: und genossen gerade gestern und heute ausgiebige Zufalls-Fahrten mit unseren 'ausgewachsenen' Rädern auf asphaltierten Wegen zwischen den Feldern/Wäldern nördlich unserer Stadt. Kurz: Bin einerseits bezüglich der 'Gebirgstour' noch so fürchterlich unentschlossen, würde andererseits aber auch gern mal Wuppi's überfallen. :lol: Werde mich mal mit meiner 'Regierung' beraten. :?:

Gruß
Detlef

Wuppi
Beiträge: 209
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 23:12
Faltrad 1: Birdy City Premium
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1956
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wuppertal

Re: Ruhrwuppfaltradstammtisch

Beitrag von Wuppi » So 19. Mai 2013, 23:03

Falty hat geschrieben: ..... Noch beobachte ich aber zaghaft die Tourentwicklung und wische mir beim Sichten der Tourvorschläge mit 'einigen' Höhenmetern schon den Schweiß von der Stirn. Auch ist mir noch nicht so ganz klar, wo der finale 'höhenentschärfte' (?) Weg verlaufen wird, da die GPSies irgendwo anders zu enden scheinen als in Hattingen.....
Hallo Detlef, Hallo Rest,
ich habe mir einfach mal die Freiheit genommen Udos und Ingos Ideen in einen Track zu packen und ihn zur Entscheidungsfindung bei einem bekannten Track-Hoster einzustellen. Zu finden hier: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=glqthbvaqebtvhpu.
Das Auf und Ab und die Höhenmeter können ganz genau da eingesehen werden.
Alternative ist immer noch die Schwebebahnfahrt. Die gut 13 km mit diesem Verkehrsmittel sind absolut Steigungsfrei und schon interessant.
Ich habe heute eine Mail mit einer Anfrage an die Wuppertaler Stadtwerke geschickt. Ich werde da nach Pfingsten noch mal nachhaken.

Terminvorschlag: 08./09.06. (ohne Schwebebahn) 15./16.06. evtl mit Schwebebahn.
Im Anschluss habe ich 3 Wochen Urlaub :D :D .

Gruß Rolf
Zuletzt geändert von Wuppi am So 19. Mai 2013, 23:20, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast