Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Herkules E Versa 2013 Pro

GoCycle, Mando Footloose, Hercules E-Versa, Birdy Hybrid
Antworten
hama687
Beiträge: 4
Registriert: So 29. Dez 2013, 10:09
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1986
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Herkules E Versa 2013 Pro

Beitrag von hama687 » So 19. Jan 2014, 08:52

Hallo zusammen, ich wollte mal meine ersten Erfahrungen berichten, ich hab es NEU bei Ebay gekauft für gerade mal 1100€, da kann man an der Pro Version echt nicht motzen, sind schon tolle Komponenten verbaut.

Die ersten Testfahrten hab ich den Motor direkt mal an seine Grenzen gebracht, wobei ich sagen muss, ich nutzte die "Zuladungsgrenze" sehr aus :oops: aber zum Bike und Akku, in Stufe drei Flachland schafft er ca. 35 km, sobald ein kleiner Anstieg kommt wird es schon kritisch :roll: Ab ca. 8km/h zieht der Motor echt stark, hätte ich nicht erwartet ab ca. 26-27 Riegelt er ab. Meines erachtens ist alles dabei was man braucht, vernünftige Trett erkennung bzw Bremserkennung, schönes Display.

DIe Ausstattung ist echt Wertig, wie gesagt (1100€ Neu vom Händler, Handeln lohnt sich doch :D ) Hydraulische Scheibenbremsen, solider Rahmen ( da wackelt nichts!) einfache aber gute Deore Schaltung... was ich vermisse ist eine ordentliche Nabenschaltung die hätte es bei 7 Gängen vermutlich besser getahn, nur dann wäre wohl der Motor nach vorne verlagert... naja, vllt motzen auf hohen Niveu!

Fazit: Gelungen, absoluter Preistipp! Wenn man was sucht, nur noch 200€ teuere wie das viel schwächere nicht Pro Modell aus 2012. Und nach langen lesen in vielen Foren noch zusätzlich entdeckt das scheinbar DAhon dahinter steckt, die ähnlichkeiten sind spannend :shock:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Wo ich was zu beanstanden habe ist die Bereifung, der Schwalbe Big Apple ist ein echt seltsamer Reifen, bei dem kleinsten Schlamm wird er schwammig und die Laufeigenschaften bzw das Rollverhalten sind echt schwach betrachtet bei der Chance doch mal was Schlamm irgendwo zu haben... ich hab jetzt nach den ersten Runden den Marathon Winter mit Spikes Montiert, gleiches Rollverhalten aber wesentlich sicherer 8-)

hama687
Beiträge: 4
Registriert: So 29. Dez 2013, 10:09
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1986
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Herkules E Versa 2013 Pro

Beitrag von hama687 » So 19. Jan 2014, 17:26

Hat zufälligerweise jemand eine Ahnung ob es ein klapppedal gibt mit klick'ies?

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Herkules E Versa 2013 Pro

Beitrag von Muc-Falter » Mo 20. Jan 2014, 07:55

Hi, schönes Radl hast Du Dir da bei Ebay "geschossen" ;)
hama687 hat geschrieben:.... aber zum Bike und Akku, in Stufe drei Flachland schafft er ca. 35 km, sobald ein kleiner Anstieg kommt wird es schon kritisch :roll: Ab ca. 8km/h zieht der Motor echt stark, hätte ich nicht erwartet ab ca. 26-27 Riegelt er ab.
Das Bike würde sicher auch mehr als 35 kmh schaffen, aber das ist dann kein Verdienst des Motors. Der schaltet ja, wie Du selber schreibst, bei 26kmh ab. Meiner sogar schon bei ca 24 kmh.
Bei mir kommt es auch nicht auf die Geschwindigkeit an bis der Motor mitzieht, er unterstützt nach ca 1-1.5 Kurbelumdrehungen, egal wie schnell Du dann bist.
hama687 hat geschrieben:...Wo ich was zu beanstanden habe ist die Bereifung, der Schwalbe Big Apple ist ein echt seltsamer Reifen, bei dem kleinsten Schlamm wird er schwammig und die Laufeigenschaften bzw das Rollverhalten sind echt schwach betrachtet bei der Chance doch mal was Schlamm irgendwo zu haben... ich hab jetzt nach den ersten Runden den Marathon Winter mit Spikes Montiert, gleiches Rollverhalten aber wesentlich sicherer 8-)
Mit Spikes auf trockenem Asphalt :shock: - Naja für Schlamm vielleicht... aber da spielt wohl eher das Winterprofil eine Rolle.
Naja, der Big Apple ist ein wunderschöner Allrounder. Mit (bei Deinem Gewicht) 2.5 Bar fährt er wie mit Federung, bei 4 Bar rollt er schnell aber eben härter. Ich fahre ihn genauso gerne in der Stadt wie im Wald... allerdings ein Offroadreifen ist er sicher nicht.

Viel Spaß mit Deiner Neuerwerbung!
Michael

Motte
Beiträge: 5115
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Herkules E Versa 2013 Pro

Beitrag von Motte » Mo 20. Jan 2014, 21:02

Klapp - Pedale als Klick-Pedale kenne ich nicht. Aber sowohl MKS als auch Wellgo haben Steck- Pedale als Klick- Pedale.

Z.B. so was: http://www.ebay.de/itm/NEW-Wellgo-MTB-Q ... 0630966578

Karsten
Beiträge: 541
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Herkules E Versa 2013 Pro

Beitrag von Karsten » Di 21. Jan 2014, 03:24

Muc-Falter hat geschrieben:(...)
Das Bike würde sicher auch mehr als 35 kmh schaffen,
(...)
Moin.
Ich denke, daß Du was vermißtanden hast.
Mit 35km war tatsächlich die Reichweite des Akkus gemeint, nicht die Höchstgewschindigkeit.
(Wobei Deine Ausführungen natürlich auch für die Distanz gelten)
Mit meinem China-Elektrofalter bin ich im Sommer mit 5Ah /24V und nur einmal zwischenladen (in einem öffentlichen Schwimmbad), von Potsdam bis nach Lüneburg gekommen und da war der Akku noch nicht ganz leer...

Finde den kleinen Hercules auch sehr chic.
Soviel Sorgen wg Schlamm und dann ohne Sch(m)utzblech find' ich widersprüchlich.

Gruß aus Lüneburg
Karsten

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Herkules E Versa 2013 Pro

Beitrag von Muc-Falter » Di 21. Jan 2014, 12:30

Karsten hat geschrieben:
Muc-Falter hat geschrieben:(...)
Das Bike würde sicher auch mehr als 35 kmh schaffen,
(...)
Moin.
Ich denke, daß Du was vermißtanden hast.
Mit 35km war tatsächlich die Reichweite des Akkus gemeint, nicht die Höchstgewschindigkeit.
Das habe ich vermutlich wirklich falsch gelesen...
Die Distanz könnte nach meiner Erfahrung bei Stufe 3 stimmen, kommt halt darauf an wie stark man selber mittritt.

Ich finde das Herkules immer noch ein gutes Pedelec-Faltrad auch wenn meines hauptsächlich nur noch als Ersatzrad im Keller steht.

Antworten

Social Media