Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Maße des Magneten am Tern/Dahon

keine langen Erklärungen - Fragen nach Durchmessern - Längen usw.
nur TECHNISCHE FRAGEN !!
Antworten
Ch.Bacca
Beiträge: 486
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Ch.Bacca » So 28. Mai 2017, 19:32

Moin!

Am Wochenende habe ich den Magneten verloren und als Ersatzteil ist er mir im Set mit Gegenhalter zu teuer. Da ich sowieso bei "Supermagnete" bestellen wollte, bestelle ich mir dort gleich einen passenden Topfmagneten mit.

Ich brauche Durchmesser und Länge der "Stange" hinten am Magneten. Gegebenenfalls noch das Gewinde der Schraube. Ich vermute es ist M4, aber ich weiß es nicht genau. Vielleicht auch noch Durchmesser des Magneten selbst.

Danke und Gruß,
Ch.

Motte
Beiträge: 5118
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Motte » Mo 29. Mai 2017, 10:19

Bei Tern (jedenfalls bei meinen beiden) haben die Halterungen (die sind 29 mm lang) kein Gewinde. Die sind durch einen Sprengring gesichert. Durchmesser „Topf“ des Magneten ist 25 mm. Abstand zum Rahmen sind 12 mm. Vor dem Rahmen liegt eine U-Schiebe, damit die Feder nicht am Lack kratzt. Hinter dem Rahmen auch, damit der Sprengring keinen Stress hat. Unsere Baumärkte hier (z.B. Hellweg) haben neuerdings auch Federn (lose in Schubladen) für den Selbstbau von „Irgendwas“.

Magnetische Kraft des Original Tern Magneten beträgt ca. 10 N

https://www.faltradxxs.de/images/upload ... ng-set.jpg

Gruß

Udo

Ch.Bacca
Beiträge: 486
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 29. Mai 2017, 11:07

Danke!!
Motte hat geschrieben:
Mo 29. Mai 2017, 10:19
Bei Tern (jedenfalls bei meinen beiden) haben die Halterungen (die sind 29 mm lang) kein Gewinde. Die sind durch einen Sprengring gesichert.
Stimmt - so habe ich es auch in Erinnerung. Auf manchen Bildern des Sets war eine Schraube zu sehen, von der ich annahm sie sei von hinten in den Halter geschraubt. Ich glaube, so werden ich das auch nachbauen.
Durchmesser „Topf“ des Magneten ist 25 mm.
Ich hätte ihn jetzt kleiner geschätzt.
Abstand zum Rahmen sind 12 mm.
Sehr gut, das ist eigentlich wichtig.

Federn müsste ich haben.
Magnetische Kraft des Original Tern Magneten beträgt ca. 10 N
Sicher? Topfmagneten in D=25 haben deutlich über 100 N.
https://www.supermagnete.de/topfmagnete ... elt_ITN-25

Nachtrag:
Ich habe mich schon immer gefragt, wozu der lange Federweg sein soll. Dass der Magnet nicht ganz fest sitzt, kann ich ja noch nachvollziehen; er kann sich so seinem Gegenüber im Winkel anpassen. Ich werde mal testen, wie sich ein Stück Gummischlach macht.

Danke nochmal!

Motte
Beiträge: 5118
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Motte » Mo 29. Mai 2017, 12:49

Sorry, da bin ich versehentlich mit der Maus abgerutscht ;)

Aus der Tern Homepage:

Magnetix™ 2.0
HÄLT ALLES ZUSAMMEN
Die starken Magnetix™ 2.0-Magneten sorgen dafür, dass Ihr Faltrad auch dann kompakt zusammengefaltet bleibt, wenn Sie es etwa eine Treppe hoch oder runter tragen. Da Magnetix™ 2.0 einer Zugkraft von 10-15Kgf Stand hält, bleibt Ihr Fahrrad selbst dann ein kompaktes Paket, wenn es weg gestoßen oder unsanft bewegt wird.

1 Kgf steht für Kilogramm force (Kilopond) und entspricht 9,8 N (im SI System) - sind also 100 -150 Newton.

Bei der Feder muss man den Kompromiss aus leichtgängig und klappern finden. Daher wohl die Länge.

EmilEmil
Beiträge: 1633
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von EmilEmil » Mo 29. Mai 2017, 13:04

Schätze, daß der von Motte angegebene Wert der Magnethaltekraft um den Faktor 10 ( g = 9,81 [m/sec²) ?) zu klein ist.
Ich habe am Falter24" und am Folding*Star Neodym-Magnete mit 200 [N] verbaut. Dieser Hersteller-Wert ist unter idealen Bedingungen gemessen, für die Praxis bin ich von real 66 % ausgegangen, also 132 [N].
Bei einer Gewichtsverteilung von 40/60 muß die Haltekraft bei einem 15 [kg] Radl etwa 60 [N] sein, wenn man das Radl am hinteren schwereren Teil festhält (hochhält). Da ist dann auch noch ein Stoßfaktor (Lastvielfaches) mit 132/60 = 2,2 mit abgedeckt. In der Praxis muß man mit einem undedarften Laien rechnen, der das gefaltete Radl am leichteren Teil hochwuchtet, da ist dann ein Magnet mit 300 [N] angemessen.
Der Magnet (M6-Bolzen ist mit Scheiben in einem 12 [mm] Durchmesser Loch geklemmt (kann ringsrum 6 [mm] eingestellt werden) und am Hinterbau fest. Der Magnet hat 30 [mm] Durchmesser, während die Gegenplatte 40 [mm] hat. Die Gegenplatte ist an der Vordergabel verschraubt und sitzt gelenkig über ein Stiftgelenk auf dem Schraubbolzen (Stiftgelenk über eine Senkung etwas größer als die Senkschraube) und die Beweglichkeit über eine Elastomer-Scheibe ( = Federung plus Dämpfung !), die sich an einer Stopmutter abstützt. Bild:
Bild
Bild
Diesen Unsinn mit der Feder würde ich glatt entsorgen.
Meine Lösung hat jetzt 17 000 [km] runter ohne daß etwas verloren ging. Zum Öffnen des Magneten außen an den Speichen fassen und leicht scherend auseinanderdrücken. Das konnte auch noch meine verblichene Großmutter mit dem Sahne-Pudding in den Armen :D :mrgreen: :D
Viel Spaß beim Tifteln !

MfG EmilEmil

Ch.Bacca
Beiträge: 486
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 29. Mai 2017, 16:50

Danke Euch beiden!

Dann weiß ich jetzt, wie ich den Magneten ersetze. Wenn es fertig ist, gibt's auch ein Foto.

Übrigens:
Ich hatte mich von anfang an nicht auf den Magneten alleine verlassen. Zusatzlich benutze ich die Klettmanschette vom Lenkervorbau am Gepäckträger. Das gibt zusätzliche Sicherheit, falls es mal etwas ruppiger beim Verladen oder im Gedränge am Bahnhof zugeht.

Motte
Beiträge: 5118
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Motte » Mo 29. Mai 2017, 18:13

Mein Link P 24 H hatte noch die alten schwachen Magneten (etwa halb so kräftig wie die neuen). Neue sind erst an Rädern verbaut worden, die hier so ab Frühjahr 2015 in den Handel kamen.
Der alte Magnet hatte auch noch eine Innenbohrung in der Achse und Schrauben (bei Dahon war das immer so) - daher findet man die auch in den Abbildungen noch.

Am Link hab ich den neuen nachgerüstet. Am Verge war er gleich zu Beginn. Seitdem hatte ich unterwegs noch nie Ärger damit. Mit dem alten Magneten war es total blöd - da hab ich auch den Spanngurt benutzt.

Ch.Bacca
Beiträge: 486
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 7. Jun 2017, 18:52

Hier nun meine Lösung:
Magnet_neu.jpg
Es ist ein Topfmagnet mit Senkung und ca. 185N (< €4,-), eine Senkschraube M5x30, große Scheibe, Stoppmutter und drei Hahnscheiben. Die Hahnscheiben sind recht hart; mit einem Stück Gummischlauch hätte der Magnet etwas mehr Freiheit zum Kippen. Aber so geht's auch. Außer dem Magneten hatte ich alles da.

Bei der Gelegenheit hab ich gleich den Gegenhalter etwas weiter rein geschraubt. Da war noch zu viel Abstand.

Radla
Beiträge: 48
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 00:42
Faltrad 1: Dahon mu uno
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Radla » Fr 9. Jun 2017, 19:21

Hi,

da fühlte ich mich auch gleich inspiriert die Kunststoffvariante durch eine Magnetvariante zu ersetzen. Die Original ging immer viel zu schwer zu, so das ich sie eher selten benutzt habe.
Funktioniert so auf jeden Fall viel besser. Die Sachen hatte ich noch rumliegen, musste nur noch etwas feilen und schrauben. Ich hoffe nur, das das Konstrukt hält:

image.jpeg

Ch.Bacca
Beiträge: 486
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maße des Magneten am Tern/Dahon

Beitrag von Ch.Bacca » Fr 9. Jun 2017, 21:55

Radla hat geschrieben:
Fr 9. Jun 2017, 19:21
da fühlte ich mich auch gleich inspiriert ...
:)

Antworten

Social Media