Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Größeres Kettenblatt- worauf aufpassen?

keine langen Erklärungen - Fragen nach Durchmessern - Längen usw.
nur TECHNISCHE FRAGEN !!
alterfalter2
Beiträge: 1308
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Größeres Kettenblatt- worauf aufpassen?

Beitrag von alterfalter2 » So 12. Nov 2017, 23:33

@ CycoRacer
"Ist ja der Wahnsinn. Damit sollte dieser Daniel Düsentrieb in Serie gehen."

Leider hatte ich wenig Zeit für ein längeres Gespräch, weil ich wg. Verspätung der Bahn schon knapp dran war. Immerhin hat es für ein Foto gereicht, ich habe den älteren Herrn auch auf das Faltradforum aufmerksam gemacht - das kannte er nicht. Mit dem Internet konnte er wohl umgehen hatte ich den Eindruck, er scheint nach seiner Aussage aber viel unterwegs zu sein. Ich hatte mich nämlich auch gewundert, daß er mit einem Bein auf dem Pedal stehend ohne Anschieben mit Daumengas über den Bahnhofsvorplatz düste - seine Schiebehilfe geht bis 6km/h - war eindrucksvoll.

Gruß TIL

CycoRacer
Beiträge: 864
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Größeres Kettenblatt- worauf aufpassen?

Beitrag von CycoRacer » Mo 13. Nov 2017, 01:18

Ich dachte bisher, dass diese spezielle Pack- und Schnürtechnik außer mir hier niemand beherrscht. Ich habe sie mir seinerzeit im fernen Indien abgeschaut.

P1390580a.jpg

Ein schwerer Motor als Kontergewicht ist natürlich pfiffig. Ich verwende meist eine alte Autobatterie aus einem 2.8 T Dieseltransporter vom Autofriedhof, die ich vorne ins Körbchen lege, damit das Vorderrad nicht den Bodenkontakt verliert. Der Motor käme bei meinen Radrennen leider nicht durch die Zulassungskontrolle. Die 250W zusätzliche Antriebsleistung hole ich mir stattdessen vor dem Start aus einer Flasche Karamalz. :mrgreen:

Gruß
Reimund

Motte
Beiträge: 5118
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Größeres Kettenblatt- worauf aufpassen?

Beitrag von Motte » Mo 13. Nov 2017, 11:26

Moin - hier findet ja später kaum einer eure (interessanten) Beiträge.
Wäre es nicht besser den Cyco Umbau in einen anderen oder eigenen Thread zu packen?
Einen allgemeinen Cyco Thread - oder einen neuen "Begegnungen am Wegesrand" oder den schon vorhandenen "Kurioses am Wegesrand". Kurios steht ja auch für "sonderbar/seltsam" - und ist nicht abwertend im Sinne von "komisch".

alterfalter2
Beiträge: 1308
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Größeres Kettenblatt- worauf aufpassen?

Beitrag von alterfalter2 » Mo 13. Nov 2017, 20:00

@ Motte
"Wäre es nicht besser den Cyco Umbau in einen anderen oder eigenen Thread zu packen?"

..Du hast Recht - das wäre sicher angebracht. Ich habe nichts dagegen..

Gruß TIL

CycoRacer
Beiträge: 864
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Größeres Kettenblatt- worauf aufpassen?

Beitrag von CycoRacer » Mi 15. Nov 2017, 01:36

Motte hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 11:26
Moin - hier findet ja später kaum einer eure (interessanten) Beiträge.
Wäre es nicht besser den Cyco Umbau in einen anderen oder eigenen Thread zu packen?
Die Diskussion kam ja schon öfter auf. So ein Cyco/Curtis Thread passt ja nicht in die heile Faltradwelt. Da kommt nicht jeder mit klar. Ich hab die Hoffnung schon aufgegeben, dass sowas hier im Forum umgesetzt werden kann. An unterschiedlichster Stelle finden sich ja schon zahlreiche, teilweise pfiffige Umbaubeschreibungen.

Mittlerweile müssten ja schon mindestens 200000 von diesen Teilen (169 -229 Euro) auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Meine Rechnung: 12 Jahre * ca. 3500 Filialen (heute gibts etwa 4300) * mindestens 5 Räder pro Filiale = 210000. Wahrnehmung: Mir begegen mehr Aldi Falträder als Tern und Dahon zusammen. Bis heute habe ich nicht ein einziges Bild von einem gebrochenen Aldi Faltrad-Rahmen im Netz gefunden. Und was ich bei Mifa an Kundendienstqualität kennengelernt habe, ist vorbildlich und kenne ich von nirgendwo anders. Daher polarisieren diese Räder:Überzeugte Nutzer auf der einen Seite und Experten, die rechnen können (200 Euro kann nur Schrott sein), auf der anderen Seite.

Ein Cyco/Curtis Thead mit einer eigenen Bad Facts Rubrik wäre echt super.

https://www.facebook.com/goodsport.de/p ... =3&theater

Gruß
Reimund

bergauf
Beiträge: 107
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 23:13
Faltrad 1: Dahon
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Größeres Kettenblatt- worauf aufpassen?

Beitrag von bergauf » Mi 15. Nov 2017, 20:56

CycoRacer hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 01:18
Ein schwerer Motor als Kontergewicht ist natürlich pfiffig. Ich verwende meist eine alte Autobatterie aus einem 2.8 T Dieseltransporter vom Autofriedhof, die ich vorne ins Körbchen lege, damit das Vorderrad nicht den Bodenkontakt verliert.
Eine Batterie ist aber umweltschutztechnisch bäh! Wenn du mal stürzt, und die Batterie dabei zerbricht...

Ich weiß jetzt nicht, ob der "Tracktion King" auf für Lenkerkörbchen freigegeben ist, aber hier würde ich ihn trotzdem der Batterie vorziehen, so oder so.

http://myhome.iolfree.ie/~hardshell/bo/fish/tk.html

berhauf

Antworten

Social Media