Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Gewinde in Postpump 2.0

keine langen Erklärungen - Fragen nach Durchmessern - Längen usw.
nur TECHNISCHE FRAGEN !!
Antworten
Ch.Bacca
Beiträge: 305
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von Ch.Bacca » Do 12. Jan 2017, 16:57

Ich möchte herausbekommen, was in der Postpump 2.0 unten für ein Gewinde ist.

Es hat einen Durchmesser von etwas über 29 mm; genauer geht's leider nicht, weil die Kappe leicht unrund ist. Die Steigung ist größer als 1/18" und kleiner 1,5 mm. Ich habe keine Ahnung, was das für ein Gewinde sein soll. Eine Gewindelehre 1/17" habe ich nicht.
http://www.gewinde-normen.de/ konnte mir keine plausible Antwort geben.

Ich habe noch die Hoffnung, dass es irgendein gängiges (Zoll-)Gewinde oder sowas ist. Wäre das etwas Eigenes, würde ich wenigstens eine metrische Steigung erwarten.

Weiß zufällig jemand, was das für ein Gewinde sein kann?

Ich möchte das Pumpen-Innenleben in meine schwarze Tern-Sattelstütze einbauen. :mrgreen: Getestet habe ich das schon. Die Pumpe funktioniert.
Das mache ich aber erst, wenn das passende Gewinde für die nachkaufbare Kappe drin ist. Auch noch eine eigene Kappe zu bauen, wäre mir zu doof, weil das ein Verschleißteil ist.

Motte
Beiträge: 4945
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von Motte » Sa 14. Jan 2017, 16:41

Wenn Du dein Tern registriert hast, dann frag doch einfach bei Tern nach (oder besser noch bei Hartje als Deutschland- Vertretung).

Sonst würde ich beim Mopped/Auto Odltimer - Tuner fragen. Die haben doch immer mal mit komischen Maßen zu tun und mit Sicherheit die Messwerkzeuge.

Ch.Bacca
Beiträge: 305
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 14. Jan 2017, 18:49

Nee, mein Tern ist nicht registriert (ich registriere nie irgendwas).

Bei Tern zu fragen, ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Ich fürchte aber, dass die mir keine Antwort gäben. Und mittlerweile glaube ich doch, dass das irgendein proprietärer Mist ist, zu dem man keinen Gewindebohrer bekommt. In anderen Gewindetabellen mit allerlei verschiedenen Normen bin ich auch nicht fündig geworden. Es gibt kein Gewinde, das einigermaßen dazu passt. Drehen kann ich das Gewinde auch nicht, weil das Rohr nicht in meine Drehbank passt.

Kurzum: ich werde es wohl lassen.

Motte
Beiträge: 4945
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von Motte » Sa 14. Jan 2017, 23:01

War grad im Keller, weil mir eine Idee kam - das "Gardena Gewinde" an deren Schlauchkupplungen ist bezüglich Steigung und Tiefe das Gleiche. Nur der Durchmesser ist etwas kleiner.
Muss also was "Zölliges" sein.

Ch.Bacca
Beiträge: 305
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 14. Jan 2017, 23:15

Danke für's probieren. ;)

Es wäre auch zu einfach, wenn irgendwas aus dem Baumarkt passen würde. Das hab ich anhand der Tabellen schon gesehen, dass die Rohrgewinde knapp daneben liegen. Die Steigung ist auch etwas zu grob. Es gibt sogar krude Zwischengrößen wie z.B. 7/8" Rohrgewinde, die aber auch nicht passen. :(

Motte
Beiträge: 4945
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von Motte » Sa 14. Jan 2017, 23:38

Schon mal dran gedacht zwei 2oder 3mm Nieten in die Sattelstütze zu setzen und einfach einen Bajonettverschluss draus zu machen?
In die Kappe hat man ja schnell ne Aufnahme "gedremelt".

Nee - Niete funktioniert ja nicht. Darf ja außen nichts überstehen. Aber eingeklebte Madenschrauben - oder einfach eine Gewindestange (abgesägte Schraube) - ging.

bergauf
Beiträge: 94
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 23:13
Faltrad 1: Dahon
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Chemnitz

Re: Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von bergauf » So 15. Jan 2017, 11:01

Ch.Bacca hat geschrieben:Ich möchte herausbekommen, was in der Postpump 2.0 unten für ein Gewinde ist.

Es hat einen Durchmesser von etwas über 29 mm; genauer geht's leider nicht, weil die Kappe leicht unrund ist. Die Steigung ist größer als 1/18" und kleiner 1,5 mm. Ich habe keine Ahnung, was das für ein Gewinde sein soll.
Ich hätte die Steigung für 1/18" gehalten, aber nur. weil ich mir die Meßgenauigkeit nicht zutraue, um zu sagen dass sie zwischen 1/18" und 1,5mm liegt :-) 1/18" sind ja auch schon 1,4111mm.

Damit wäre ich auf ein 1 3/6-18 UNEF-Gewinde gekommen.

Aber wissen tu ich auch nix.

Zum Rumspielen: https://theoreticalmachinist.com/Thread ... erial.aspx

bergauf

P.S.: Dass es die Amis auf den mond geschafft haben - gut, das ist eine Leistung, Hut ab, usw. Aber dass sie es mit diesem verkorksten Maßsystem geschafft haben, grenzt schon an ein Wunder.

Ch.Bacca
Beiträge: 305
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von Ch.Bacca » So 15. Jan 2017, 15:37

@Motte
Ja, die Idee hatte ich auch schon. Aus Stabilitätsgründen aber wieder verworfen. Ich möchte schon nah am Original bleiben und vor allem nicht riskieren, dass mir auf holpriger Strecke die Pumpe unten herausspringt.

@bergauf
Danke! Du meinst sicherlich 1 3/16-18 UNEF (die Seite wird übrigens von meinem Virenscanner blockiert). Das wäre aber einen Tick zu groß und die Kappe wäre u.U. nicht richtig fest. Wenn schon spielen, dann richtig: 1 5/32-17 UNEF würde gut passen. Aber da sind wir dann im Reich der Phantasie und einen bezahlbaren Gewindebohrer bekommt man schon mal gar nicht. Die Präzision beim Messen kommt von einer billigen Gewindelehre und Gegenlicht.

Ja, bei dem Maßsystem muss man ja weich in der Birne werden. Meine Freundin und ich hatten schon mal vorgehabt, eine Satire zu diesem Maßsystem zu schreiben. Die gibt's aber schon: https://de.wikipedia.org/wiki/Angloamer ... 3%9Fsystem
Jeder Versuch, darauf eine Satire aufzusetzen, kann nur scheitern. Alleine die Grafik "Verhältnisse der angloamerikanischen Längeneinheiten zueinander" ist schon der Knaller. Viel Spaß beim Lesen!

Ich werde das Ansinnen erst mal auf Eis legen. Das wird mir gerade zu aufwändig. So weit geht mein Individualisierung-Ehrgeiz dann doch nicht. Die Postpump muss jetzt ihr Dasein als Gäste-Sattelstütze mit Gästesattel fristen und ich bleibe bei meiner Minipumpe in der Werkzeugtasche.

Gruß,
Ch.

bergauf
Beiträge: 94
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 23:13
Faltrad 1: Dahon
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Chemnitz

Re: Gewinde in Postpump 2.0

Beitrag von bergauf » So 15. Jan 2017, 17:57

Ch.Bacca hat geschrieben: Danke! Du meinst sicherlich 1 3/16-18 UNEF (die Seite wird übrigens von meinem Virenscanner blockiert). Das wäre aber einen Tick zu groß und die Kappe wäre u.U. nicht richtig fest. Wenn schon spielen, dann richtig: 1 5/32-17 UNEF würde gut passen. Aber da sind wir dann im Reich der Phantasie und einen bezahlbaren Gewindebohrer bekommt man schon mal gar nicht. Die Präzision beim Messen kommt von einer billigen Gewindelehre und Gegenlicht.
ja, 1 3/16.

Tut es http://theoreticalmachinist.com/Threads ... erial.aspx?

Man kann da schön umrechnen, und es werden auch die Toleranzen für Innen- und Außengewinde angegeben.
Ch.Bacca hat geschrieben: ...eine Satire zu diesem Maßsystem zu schreiben. Die gibt's aber schon: https://de.wikipedia.org/wiki/Angloamer ... 3%9Fsystem
:-)

bergauf

Antworten