Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
svensson
Beiträge: 2
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:57
Faltrad 1: Dahon Cadenza Alfine
Faltrad 2: Brompton 3-Gang
Faltrad 3: Dahon Speed 3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: Händler
Wohnort: Ludwigshafen

Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von svensson » Do 6. Okt 2016, 16:33

Bild
Rahmenbruch nach 5 Jahren: Vorsicht bei der Kombination Dahon, ZEG und Aluminium
Mein Dahon Cadenza Alfine hat im September 2016 einen glatten Rohrbruch erlitten. Direkt über dem Tretlager.

Erste Reaktion des Händlers: wir reichen das weiter an die ZEG. Die ZEG lässt sich von mir Bilder schicken und schreibt dann heute, nach gut vier Wochen, ja, tut uns Leid, aber das Modell wird nicht mehr gebaut, also gibt's auch keinen Ersatzrahmen von uns. Auch sonst gibt es keinerlei Angebote, meinen Schmerz zu mildern.

Gehalten hat das Teil 5 Jahre und drei Monate. Miese Leistung von Dahon. Auch von der ZEG, die sich sonst sehr vollmundig lobt ("Von der ZEG profitieren alle – Mitglieder und Kunden"), hätte man mehr erwartet.

Ganz ehrlich, ich will weder mit Dahon noch mit der ZEG jemals wieder etwas zu tun haben.
Null Service, bei einem Rad, das 2011 zum Listenpreis von rund 1000 Euro im Katalog stand. Ein kostspieliger Fehler.
Link zum Bild: https://goo.gl/photos/XAfNpX1tUVmnLDs26

berlinonaut
Beiträge: 1722
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von berlinonaut » Do 6. Okt 2016, 17:24

Hmm, Pibach sagt doch immer via Dahon global gäbe es problemlos lebenslange Rahmengarantie - vielleicht mal eine Gelegenheit das rauszufinden.

In jedem Fall mein Mitgefühl zum geschrotteten Rahmen!

Jonny
Beiträge: 347
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 11:12
Faltrad 1: Dahon Mu XL Sport
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2012
Wohnort: Schwetzingen

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von Jonny » Do 6. Okt 2016, 20:28

Irgendwo sind die Toleranzgrenzen fix. Sonst gäbe es open end mit Ansprüchen. Ärgerlich, wenn man selbst betroffen ist. Ich ziehe dann aber nicht Deine Rückschlüsse und Konsequenzen.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8040
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von Pibach » Fr 7. Okt 2016, 00:57

Lebenslang Garantie gab es mal, unter bestimmten Konditionen als Upgrade, siehe hier, sonst 5 Jahre. Das Upgrade gibt es, soweit ich weiß nicht mehr.

CycoRacer
Beiträge: 711
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von CycoRacer » Fr 7. Okt 2016, 07:10

Galt nicht 2011 auch schon, dass es 5 Jahre Garantie nur gibt, wenn man noch der Erstbesitzer ist, wenn man sich online direkt nach dem Kauf registriert hat und wenn man einen genauen Inspektionsplan bei einer Fachwerkstatt eingehalten hat (erste nach 3 Monaten, dann jedes Jahr eine)? Sonst gibt es nur zwei Jahre Garantie auf den Rahmen. Die 5 Jahre werden immer groß hervorgehoben, der Rest steht dann im Kleingedruckten.

Gibt es hier im Forum jemanden, der sich registriert hat und sein Dahon regelmäßig zur Inspektion bringt, um seinen Garantieanspruch nicht zu verlieren?

Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von Motte » Fr 7. Okt 2016, 08:41

Der erste Schritt wäre mal jene Garantiebedingungen auszumachen, die bei Kauf gültig waren. Und daran dann die Haftungsausschlüsse zu prüfen und - noch wichtiger - den möglichen Gerichtsstand. Erst danach kann man (ein Anwalt) einschätzen ob der Rechtsweg überhaupt sinnvoll zu beschreiten ist.

2011/12 hat es bei Familie Dahon gekracht. Die Infrastruktur des Betriebes, das Vertriebsnetz ist durch die Trennung von Frau und Sohn (die nun Tern gegründet haben, aber auch Rechte auf Dahon besaßen) weitgehend zusammengebrochen. Es war vor dem Crash schon ein ausgesprochen kompliziertes Netz aus Produktionsstätten und Markenrechten. Einer der großen Streitpunkte soll (neben der Weiterentwicklung) das Qualitätsmanagement gewesen sein.

Ich würde versuchen über Dahon selbst einen neuen Rahmen zu bekommen. Das wird sicher geraume Zeit dauern sich durch die Hierachien zu kämpfen und überhaupt einen zuständigen Ansprechpartner zu finden. Aber Du wärst ja nicht so verärgert, wenn Du selbst glauben würdest, was Du da gepostet hast. Insofern muss das Rad im Gebrauch Freude bereitet haben.
Dann würde ich immer auch prüfen, ob man das noch reparieren kann und/oder ob man irgendwo (z.B. in GB - dort waren die Cadenzas sehr beliebt) ein gebrauchtes Rad mit gut erhaltenem Rahmen auftreiben kann.

Mir selbst hat das Cadenza als Faltradidee sehr gut gefallen (ich besitze keines, weil ich dafür keine Verwendung hätte). Im ungefalteten Zustand sieht es überhaupt nicht nach Faltrad aus und auch nicht nach einem teuren Rad. Es ist schön schlicht und unscheinbar. Und soll sehr gute Fahreigenschaften haben. Klar - Diamantrahmen und 26 Zoll - da fehlen alle Macken, die kleine Räder mit Einrohrrahmen so mit sich bringen.

EmilEmil
Beiträge: 1477
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von EmilEmil » Fr 7. Okt 2016, 09:44

Die erste Frage, die sich mir stellt, ist die, warum der Rahmen gerade an der Stelle gebrochen ist. Es ist ein Dauerbruch, der sich an der Einbrandkerbe der Schweißnaht von Sitzrohr an Tretlagergehäuse gebildet hat. Aluminium-Rahmen mit einer Schweißnaht an der Stelle gibt es sehr viele (Schätzung ca 80 % aller neueren Räder) und die meisten brechen nicht. Beim Schweißen kann man aber eine ganze Menge falsch machen (Stichworte Versprödung, Gußgefüge, Zuwenig Material ?). Das ist aber nur Vermutung meinerseits.
Zu jedem Bruch gehört eine entsprechend große bzw häufige Belastung dazu. Bei einer Position in der Nähe des Tretlagers wird man an die von Seite zu Seite wechselnde und pulsierende Tretbelastung denken. In verschärfter Form ist das natürlich die Wiegetritt-Belastung. Das wäre meine erste zu verfolgende Spur bei einer Schadensanaslyse.
Was ist für den Geschädigten zu tun ?
Ersatz-Rahmen von Dahon ? Vielleicht !
Die übergroßen bürokratischen Hindernisse würden mich abschrecken !
Aber ein neuer (starrer) Rahmen eines erwiesenermaßen guten Herstellers wäre evtl eine Möglichkeit. Das müßte mit ca 150 € zu machen sein (unter Verwendung der Gabel und der übrigen, vorhandenen Teile). Vielleicht können sogar, Bastelfähigkeit vorrausgesetzt, die vorhandenen Faltkupplungen verwendet werden.
Für das Forum ergäbe sich zudem die Möglichkeit, an einem spannenden Umbau per Fortschrittsbericht zu partizipieren. Naja, ist so eine spontane Idee; ob es machbar wäre, ist schließlich aus der Ferne nicht sicher zu beurteilen.
Viel Erfolg

MfG EmilEmil

berlinonaut
Beiträge: 1722
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von berlinonaut » Fr 7. Okt 2016, 10:00

Von Rechtsweg war ja gar nicht die Rede bisher. Es scheint ja eh unstrittig, dass sowohl die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren als auch die mögliche fünfjährige freiwillige Garantie vor Eintritt des Schadens abgelaufen sind - von daher hörte sich der Rechtsweg für mich auch nicht so richtig sinnvoll und erfolgversprechend an sondern mehr nach "schlechtem Geld Gutes hinterherwerfen". Wenn sollte man denn da warum verklagen wollen?

Dass der OP unglücklich ist, dass das Rad unmittelbar nach Ablauf der (zumindest proklamierten bzw. wahrgenommenen) Garantiefrist einen Zusammenbruch erleidet kann ich verstehen und auch ich würde von einem Fahrradrahmen aus der historischen Erfahrung heraus mehr Haltbarkeit erwarten als fünf Jahre. Allerdings hatte ich auch noch nie ein Dahon und zudem hat Jonny schon recht: Irgendwann sind die Garantien zu Ende und dann gibt es maximal noch Kulanz, ob vom Händler, von der ZEG oder von Dahon. Da würde ich speziell von Dahon nicht so furchtbar viel erwarten und das wiederum ist ja lange bekannt. Und wenn Dahon nicht unproblemantisch liefern kann modellzoobedingt ist von ZEG und Händler realistischerweise auch nichts zu erwarten, egal wie gutwillig oder nicht sie sein mögen (schon gar nicht nach dem Distributorenroulette in den letzten Jahren) - was nicht existiert kann auch nicht kulanterweise getauscht werden... Bleibt die Möglichkeit einer Anfrage an Dahon global.

Da der OP schreibt "Listenpreis 2011 1000€" heisst das ja nicht, dass er die auch bezahlt hat. Der finanzielle Schaden liegt also (dank noch verwertbarer Komponenten) so oder so bei unter 200€ Kosten im Jahr (geht ja noch) wobei der OP nichts zu Laufleistung und Einsatzart gesagt hat. Das könnte ja je nachdem noch besänftigend oder wutsteigernd wirken.

Gingen 2011 nicht sogar schon die familienzwistbedingten Schnäppchenabverkäufe los? Ist halt unterm Strich "you get what you paid for" - bei einem anderen Hersteller gäbe es vielleicht (!) Kulanz, dafür wäre das Rad upfront wahrscheinlich teurer gewesen. Wenn der Rest des Rades noch ok ist würde ich vermutlich nach einem geeigneten Ersatzrahmen suchen und auch ich würde künftig eher von Dahon Abstand nehmen beim Radkauf (allerdings habe ich das ja auch schon in der Vergangenheit getan - u.a. aus Service- und Qualitätsgründen). Ist ja nicht so, dass gelegentliche Qualitäts- und Servicemängel bei Dahon völlig unbekannt wären (wenn auch 2011 vielleicht noch nicht Allgemeinwissen).

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von Splithub » Fr 7. Okt 2016, 10:13

EmilEmil hat geschrieben:Die erste Frage, die sich mir stellt, ist die, warum der Rahmen gerade an der Stelle gebrochen ist.
Das wollte ich mich auch fragen, habe dann aber gemerkt dass ich weder weiss wie das LockJaw Gelenk funktioniert, noch wie sich das Exzentertretlager im Rahmen abstuetzt. Koennten die eine Rolle spielen?
Mein Beileid zum Bruch! Auch ich bin gespannt wie es weitergeht, sitze selbst auf einem Bruchkandidaten :-/

superfalter
Administrator
Beiträge: 2575
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rahmenbruch, Dahon 'Cadenza' (2011), direkt nach Ablauf der Garantie

Beitrag von superfalter » Do 13. Okt 2016, 12:04

Vielleicht mal hier probieren:

DAHON Europe GmbH
abc-Tower
Ettore-Bugatti-Str. 6-14
51149 Cologne, Germany
info@dahon.eu
0220-3898480 (via https://whois.eurid.eu -> dahon.eu)
http://dahon.com/news-story/dahon-opens ... ubsidiary/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste