Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
s-h-intermodal
Beiträge: 46
Registriert: Di 18. Nov 2014, 21:36
Faltrad 1: dahon Dash P18
Faltrad 2: dahon Vitesse D8
Faltrad 3: dahon Speed P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von s-h-intermodal » Mi 19. Nov 2014, 01:07

Das Rahmenscharnier meines Dahon Speed P8 ist nach nur 5.000 km Pendeleinsatz ausgeschlagen. Das spricht nicht gerade für solide Qualität.

Eine Möglichkeit wäre den Rahmen zu tauschen. Zur Zeit ist das Dahon Vitesse D8 teilweise recht preisgünstig zu haben. Das wäre ein Rahmen (dann Alu statt Stahl) plus einige Ersatzteile dazu :D

Nur, wie solide ist der aktuelle Vitesse Rahmen? Im Besondern das Rahmenscharnier! Gibt es hier Erfahrungen wie der Vitesse Rahmen intensive Nutzung (täglich mehrmals falten, Wind und Wetter, ca. 3.000 km/Jahr) übersteht?

Gibt es unterschiede zwichen dem Vitesse D8 und den älteren Vitesse Rädern, bezogen auf den Rahmen?

VG, Andreas

Pibach
Moderator
Beiträge: 8166
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von Pibach » Mi 19. Nov 2014, 01:31

Es gibt die neueren Rahmen mit V-Clamp Scharnier. Hat auch etwas mehr Volumen als der Speed Rahmen (und etwas leichter). Ob sich das in besserer Haltbarkeit widerspiegelt ist aber nicht sicher.

Motte
Beiträge: 5152
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von Motte » Mi 19. Nov 2014, 09:36

Ich hatte 2006 ein Dahon Mü XL (mit 8 Gang Nabenschaltung) gekauft. Das fuhr überwiegend mein 100 - 105 kg schwerer Nachbar, mit dem ich ein Hobby gemeinsam hatte (alte Zechen und Schächte im Ruhrgebiet gucken). Der fuhr nicht gerade zimperlich und nahm jede Bodenwelle mit. Selbst hab ich es für Einkaufsfahrten, gelegentliches Pendeln und als "Gästerad" genutzt. Dem Rad hatte es nicht geschadet. Als ich es 2011 verkauft hab, funktionierte es noch einwandfrei - inklusive dem Rahmenscharnier (das war noch kein V-Clamp). Scheinbar ist dort (bei den Alu Rahmen) das Gelenk ausreichend dimensioniert.

Ich selbst würde heute - nach 14 Monaten Erfahrung mit dem Tern Link - aber beim Neukauf ein Tern vorziehen. Bis jetzt ( nach ca. 3500 Km) hat sich meine Einschätzung, dass der Rahmen und die Gelenke solider sind (und steifer), bestätigt.
Wenn Du dein Rad intensiv im Allwettereinsatz zum Pendeln nutzt, wäre es auch eine Überlegung wert (so der Geldbeutel mitspielt) weiter oben einzusteigen - z.B. beim Brompton. Die sind für lange Haltbarkeit und gute Ersatzteillage bekannt.

Gruß

Udo

alterfalter2
Beiträge: 1319
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von alterfalter2 » Mi 19. Nov 2014, 11:54

@ s-h-intermodal
@ Motte
"Wenn Du dein Rad intensiv im Allwettereinsatz zum Pendeln nutzt, wäre es auch eine Überlegung wert (so der Geldbeutel mitspielt) weiter oben einzusteigen - z.B. beim Brompton. Die sind für lange Haltbarkeit und gute Ersatzteillage bekannt."

Alternativ könntest Du Dich nach einem gebrauchten TREK F100 Navigator oder den anderen Modellen aus der Serie umsehen (F200/F400/F600). Die Räder kommen auch aus einer DAHON-Schmiede und haben einen super steifen Rahmen mit großdimensioniertem Faltgelenk.
Die Räder findet man nicht häufig gebraucht, es sind wohl nicht viele verkauft worden, sind aber second hand nicht teuer.
Im Forum habe ich schon einmal darüber berichtet. Das wäre erst mal eine günstigere Alternative zum Brompton.

Gruß TIL

s-h-intermodal
Beiträge: 46
Registriert: Di 18. Nov 2014, 21:36
Faltrad 1: dahon Dash P18
Faltrad 2: dahon Vitesse D8
Faltrad 3: dahon Speed P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von s-h-intermodal » Mi 19. Nov 2014, 21:29

Vielen Dank für die Antworten.

Das Trek Rad war mir bisher nicht bekannt.

Um es konkret zu machen, ich überlege folgenden Vitesse D8 Rahmen "mit Anbauteilen" zu kaufen,

http://www.zweirad-gollmann.de/shop/pro ... 278ec1d762

Darüber hinaus wurden genau die Punkte genannt, die es gilt abzuwägen,

a) Ein Vitesse kaufen, vorhandene Teile weiter nutzen (u.a. ein Kinetix-Comp Laufradsatz, den ich wegen Brems- Verschleiß der Felgen schon liegen habe). Auch scheint der Vitesse D8 Rahmen durchaus Potential für Verfeinerungen zu bieten, https://yacf.co.uk/forum/index.php?topic=70328.0

b) Zu einem Tern Link D8 oder Bickerton Sterling MK1 (die scheinen allerdings rar zu werden) wechseln. Der Rahmen und die Scharniere scheinen stabiler. Ein Teil meiner Ersatzteile funktionieren auch dort. Nur, unter EUR 480 geht da neu nichts. Das Preis- / Leistung Verhältnis erscheint mir weniger gut - verglichen mit Dahon. Und auch bei Tern gibt es durchaus Probleme (Bolzen fallen heraus, Vorbauten machen Geräusche, Rahmen brechen, ... ).

c) Zu Qualität "Made in Germany",ohne Faltgelenk, wechseln. Das Brompton ist nicht so meins - ich bin bereits zur Probe gefahren. Vermutlich wäre ein Bernds Falter das Richtige, nur die sind mir dann tatsächlich zu teuer. Bleibt auf meiner Liste das birdy world sport. Das bin ich jedoch noch nicht gefahren und mein Speed EUR 460, plus ein neues Vitesse EUR 340 macht EUR 800 für einen und einen "angeschlagenen" Falter. Das birdy allein kostet EUR 1.200. Und auch das teure Rad wird benutzt und produziert Folgekosten für Pflege und Verschleiß. Ich bin unsicher, ob sich ein Premiumrad für mich rechnet.

VG, Andreas

Pibach
Moderator
Beiträge: 8166
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von Pibach » Do 20. Nov 2014, 00:40

Komplettes Rad neu und dann alle Teile umbauen ist wirtschaftlich nicht so ideal. Allerdings gibt es die Rahmen leider kaum einzeln. Aber wenn du nichts gegen Asien bestellung hast, gibt es dort die Rahmen (von FNHON).

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von Harry » Do 20. Nov 2014, 02:31

Das hat imho ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und vllt. geht da noch was. http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

Gibt den Rahmen auch noch etwas älter (vor 2007) in anderen Farben und wird manchmal für rund 150,- VB angeboten. Die Vitesse Rahmen unterscheiden sich m.W. lediglich in den Ausfallenden. Ist also Schaltungsabhängig. Sonst ist es im Prinzip immer der gleiche Rahmen. Lediglich das P18 wurde mal mit V-Clamp ausgestattet. Die aktuellen Dahon Farben gefallen mir persönlich deutlich weniger als die alten.

TREK Navigator erwähnt alterfalter2 in solchen Fäden bei fast jeder Gelegenheit, keine Ahnung warum, finds aber potthässlich. Sorry ;)

alterfalter2
Beiträge: 1319
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von alterfalter2 » Do 20. Nov 2014, 03:18

@ Harry
"TREK Navigator erwähnt alterfalter2 in solchen Fäden bei fast jeder Gelegenheit, keine Ahnung warum, finds aber potthässlich. Sorry ;)"

..das kann ich Dir sagen :mrgreen:
Ich habe selbst eines und bin von der Qualität überzeugt (obgleich ein DAHON-Produkt). Das Rad ist leider außer Produktion und wurde in D nicht häufig angeboten, Testbericht gibt es bei der Folding Society http://www.foldsoc.co.uk/ -- der wurde bei meinen Erfahrungen weitgehend bestätigt.
Ob Dir das Rad gefällt oder nicht - ist wumpe (Geschmacksache) - es gibt auch user, denen das Brompton nicht gefällt oder das Birdy oder oder..
Fakt ist: man bekommt gebrauchte TREK Falträder dieser Serie in gutem Zustand ab etwa € 150 (offenbar, weil sie kaum jemand kennt)
Das Rad hat einen super steifen Rahmen und ein riesiges Faltgelenk, es ist sehr variabel auf Fahrergröße einstellbar und von guter Qualität - an sich das Einsteigerrad, wenn man ausprobieren möchte, ob die Faltradwelt in Frage kommt.
Ich habe schon das ein- oder andere Faltrad ausgiebig getestet und dadurch einen gewissen Überblick, wenngleich ich eher die älteren Modelle kenne - ich bin eben schon etwas länger dabei.
Wenn das BERNDS zu teuer ist, kann ich als Faltrad im mittleren Preisbereich den hier wenig bekannten swift folder empfehlen (baugleich mit xootr swift). Das Rad ist "bombproof" für die bekanntermaßen schlechten Straßen New Yorks entwickelt und hat kein Gelenk im Oberrohr. Es ist mein Schlechtwetterrad - faltet eben nicht so klein wie Bromptons oder manche Dahon Falträder. Man bekommt es manchmal preiswert neu in England, Versand sollte kein Problem sein und man kann beliebig alle Anbauteile tauschen, einen Händler gibt es auch in Berlin:
http://cms.notestc.de/index.php?id=646 ..und Berichte nicht nur von mir im Faltradforum.. http://dekter.net/bikes/swift.html
http://www.xootr.com/folding-bicycle-8-speed.html http://errorink.wordpress.com/2008/01/1 ... nus-canal/

Gruß TIL :)

superfalter
Administrator
Beiträge: 2667
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von superfalter » Do 20. Nov 2014, 09:13

Qualität zahlt sich immer aus. Siehe viewtopic.php?f=34&t=2850&view=viewpoll

Nimm das World Birdy Sport (inkl. 10 Jahren Garantie auf den Rahmen). Fährt sich komfortabler als ungefederte Dahon/Tern.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8166
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Qualität Dahon Vitesse D8 - Rahmen -?

Beitrag von Pibach » Do 20. Nov 2014, 10:52

Til, beim Trek müsste man erst mal schauen, ob die neueren Gabeln und Lenksäulen überhaupt passen. Mit der Quill-Stem Lenksäule würde ich kein Rad empfehlen, zu flexi. Und schwerer.

Antworten

Social Media