Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Mµ P8 Sport

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Antworten
David
Beiträge: 913
Registriert: Di 5. Mai 2009, 19:06
Faltrad 1: Dahon
Geschlecht: m
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mµ P8 Sport

Beitrag von David » Do 6. Aug 2009, 19:16

Hallo!

Ich überlege immer wieder, etwas aufzurüsten.
Mein Dahon Vitesse ist ja prima, aber oft genug wünsche ich mir mehr Gänge, obwohl Hamburg nicht gerade vor Bergen strotzt. :D

Bei Dahon habe ich mir das Mµ P8 Sport ausgesucht. Die Optik gefällt mir gut, schade aber, dass es das Bike nur in weisser Farbe gibt. Ist es sehr empfindlich Schmutz gegenüber?
Kai, du hast doch das P8? Wie ist deine Erfahrung bisher, ein Resumee? Welche Macken hat das P8? Wie gut/zuverlässig ist die Neos-Kettenschaltung? Wie ist das Laufgeräusch?

Der Preis (550 Euro bei Ebay) ist echt gut.

Kai
Beiträge: 63
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 17:08
Geschlecht: m
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mµ P8 Sport

Beitrag von Kai » Do 6. Aug 2009, 22:56

also, das Rad ist toll -
Allerdings ist bei mir die Hinterrad Nabe ziemlich schnell dahon gewesen.
Es war nicht ganz so schlimm, da ich mir eh eine andere habe einbauen wollen.

Was im Moment ein wenig nervt, ist das die Speichen speziell am Hinterrad öfter
locker gehen, als mir lieb ist. Entweder ich bin zu schwer (80kg) oder es liegt daran,
dass ich auch ständig die Reifen getauscht habe. Gerade heute habe ich das Rad wieder
zum zentrieren geben müssen.

Die Schaltung ist toll !!!
ich habe bisher gut 1700 km damit gefahren und sie läßt sich nach wie vor
sehr präzise schalten-
Allerdings war der Weg dahin doch recht weit.
Das Rad war bei Kauf glaube ich gar nicht eingestellt und ich habe doch recht
lange damit zugebracht bis sie so läuft wie heute.
Aber ich glaube ich bin da auch recht penibel.

Ich (wir, d.h. meine Frau und ich) haben zwei dieser Räder.

Als sehr empfehlenswert für den Komfort haben sich die Schwalbe Big Apple in 50/406
herausgestellt und vor allem die Federsattelstütze. Bisher sind wir auch schon eine
mittellange Tour an der Mosel gefahren. Minheim nach Köln - etwa 230 km.
Das Gepäck wurde auf Ortlieb Front Roller Satteltaschen verstaut. Allerdings haben
wir uns beide auch noch den höheren Gepäckträger aus dem Dahon zubehör "Tour Rack"
gegönnt. So gewinnt man genug Abstand zum Boden und vor allem zum Fuss.
War eine tolle Tour und auch wenn uns alle einen Vogel gezeigt haben, dass wir
das mit diesen Mini Rädern angehen wollten, haben wir überall Blicke auf uns gezogen.

Am Montag haben wir wieder Urlaub und es geht wieder eine Woche auf RHEINTOUR.
Ich werde berichten ....
Ach so, diesmal mit dem Hänger an meinem Rad. Ich habe mir einen Croozer Travel
gegönnt und die Deichsel für ein 20 Zoll Rad umschweissen lassen.
Aufgrund der Gewichtsbeschränkung des Rades kann ich den zwar nicht sehr voll
laden, aber unser schönes grosses Zelt, Schlafsäcke und ISOAUFPUMPSCHLAFMATTEN
sind schon in wasserdichten Packsäcken darauf verstaut.

Zurück zum Thema:
am meisten Spass habe ich im Moment aber mit den Schwalbe Durano Reifen. (28 / 406)
Die rollen so geil leicht !!! Die 25 auf dem Tacho ist schon durch leichtes
lockeres Treten im 7. Gang zu erreichen. Einfach toll.
Ich muss mir jetzt wirklich gut überlegen, ob ich für die Rheintour wirklich
wieder die Big Apple aufziehen möchte ???
Aber besser wärs.

Damit die Felge nicht so hart von den Bremsen angegriffen wird, haben wir uns
die Magura HS33 gegönnt. Dazu braucht man glaube ich nicht viel sagen.
In Sachen Wirkung und Dosierbarkeit wirklich unschlagbar. Und vor allem
gibt es die auch in weiss.

Nicht zufireden war mein Arsch mit dem Sattel, da habe ich mir einen
SQlab 603 verschraubt. Damit lassen sich locker 60 - 70 km fahren.

SOOOO, jetzt bin ich müde

Kai

David
Beiträge: 913
Registriert: Di 5. Mai 2009, 19:06
Faltrad 1: Dahon
Geschlecht: m
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mµ P8 Sport

Beitrag von David » Fr 7. Aug 2009, 13:37

Danke für deinen ausführlichen Bericht, Kai!

War der Einbau der neuen HR Nabe sehr kompliziert? Was für eine hast du dir denn gekauft und merkt man da wirklich einen Unterschied bei den Naben, besonders im Vergleich zur vorherigen?

Zu den Big Apples eine Frage:
Decken eure Schutzbleche die Reifen "richtig ab"? An meinem Vitesse ist bei Nutzung der Big Apple trotz der mitgelieferten SKS Schutzbleche bei Nässe/Matsch jede Menge Dreck vorbei an den Blechen an die Beine und den Rücken gekommen. Daher habe ich im Augenblick wieder die ursprünglichen Marathon Racer aufgezogen. Da wirken die Schutzbleche viel besser.

Den Gepäckträger des P8 Sport würde ich abnehmen, da er mir zu viel Gewicht auf die Waage bringt. Mein Vitesse wog gleich mal 1 KG weniger!

Sehr verführerisch finde ich, neben dem Dahon P8 Sport, auch das Curve SL.
Das gibts bei Ebay für 690 Euro direkt vom Händler; in Deutschland gibts das Curve nur normal (3g) oder als XL. Das USA Curve SL wiegt nur 10,2KG! Wenn ich dann da noch den Gepäckträger abnehme... Uiuiui!
Ich stehe auf Leichtbau. :) Haken am Curve SL: Kore I-Beam Sattelstütze und Kore Sattel. Letzterer wäre mit meiner Thudbuster Sattelstütze nicht kompatibel. Und meine Thudbuster wäre natürlich schwerer als die von Kore. Aber vielleicht lassen sich ja Stütze + Sattel von Kore gut verkaufen?

Die Maguras finde ich echt "unverschämt" teuer. :(


Mal sehen. Eine Entscheidung wird zwischen Mu P8 Sport und Curve SL fallen, schätze ich. Das Mu SL ist auch super und mit einem Gewicht von nur 8,3 KG echt ein Traum, aber knappe 900 Euro sind mir dann doch zu viel.

Das Mu P8 Sport gibts übrigens auch in "Skyblue", konnte ich jetzt feststellen. Hattest du nur das weisse Modell zur Auswahl?
Wie verhält sich der weisse Lack bei Schmutz und Stößen? Sehr empfindlich?

Kai
Beiträge: 63
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 17:08
Geschlecht: m
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mµ P8 Sport

Beitrag von Kai » Fr 7. Aug 2009, 18:01

also, dann möchte ich mal antworten -
einen Unterschied der Naben merke ich nicht.
Da ich aber die Original und vor allem nachdem sich das kaputt gehen durch
Geräuschentwicklung ankündigte nicht noch einmal haben wollte, suchte ich halt eine Alternative.
Ich glaube die hat 79 € gekostet, der Einbau noch einmal 40 € beim Händler um die Ecke.

Wenn Du Dich jetzt noch nicht entscheiden konntest, dann hab ich noch einen Tip für Dich.
Such bei ZEG mal nach dem Vitesse P18 - hätte ich das gewußt, ich hätte mir das ausgesucht.
18 Gänge !!!!!!!!!!!!!!!! und direkt Kojak bereift !!!! Geil !!!!

Die Schutzbleche gibt es bei mir einfach nicht mehr ich finde ohne sieht es viel schöner aus.
Im Regen fahre ich so schnell, dass ich nicht schmutzig werde. Kleiner Scherz !

Der Gepäckträger fährt bei mir auch nur mit, wenn wir auf Tour gehen.

Ja, die Maguras sind kein Schnäppchen, stimmt leider.

Ja, das Weiss sieht natürlich schon schnell mal schmutzig aus,
aber es wird halt bei mir nach jeder größeren Ausfahrt einmal kurz abgewischt
Der Lack ist denke ich genau wie der einer anderen Farbe auch.

Kai

David
Beiträge: 913
Registriert: Di 5. Mai 2009, 19:06
Faltrad 1: Dahon
Geschlecht: m
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mµ P8 Sport

Beitrag von David » Fr 7. Aug 2009, 18:19

Oh, Kojaks sind absolut nix für mich. Ich bin ja kein Rennrad-Fahrer? :) Kann mir Reifen ohne Profil nicht vorstellen. Was mache ich bei Regen?
Aber schick sieht das Vitesse P18 ja aus. Ist sicher ein US-Modell?

Ich glaube 18 Gänge sind mir ein paar Gänge zu viel. Erinnert mich an meine Baumarkt-Mountainbike-Jugend mit 18G, von denen 10 nie sauber funktioniert haben.


Wenn es bei mir das Mu P8 werden sollte, dann hole ich mir auf jeden Fall die mit dem blauen Lack! Ich hoffe dass dann der Schmutz nicht sooo schnell sichtbar wird. :)

Antworten

Social Media