Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Dahon Vigor

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
biker2go
Beiträge: 59
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 14:40
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wolfsburg

Re: Dahon Vigor

Beitrag von biker2go » So 2. Mär 2014, 15:30

Danke für die Erklärung. Gäbe es eine Kollision mit einer. Kinderanhängerkupplung?

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dahon Vigor

Beitrag von superfalter » So 2. Mär 2014, 15:39

biker2go hat geschrieben:Danke für die Erklärung. Gäbe es eine Kollision mit einer. Kinderanhängerkupplung?
Wenn du die wie üblich rechts anbringst ja nicht, denn der rechts Achsteil ist ja ausserhalb der Innenfaltung wie man auf dem Bild bestens erkennen kann. Allerdings ist zu beachten das bei jedem Faltrad ein Anhänger je nach Nutzung das Faltschanier stärker beansprucht und demnach zu einem schnelleren Verschleiss kommt, gerade bei ALU kein zu unterschätzender Fakt.

biker2go
Beiträge: 59
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 14:40
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wolfsburg

Re: Dahon Vigor

Beitrag von biker2go » So 2. Mär 2014, 16:08

Wenn du die wie üblich rechts anbringst ja nicht, denn der rechts Achsteil ist ja ausserhalb der Innenfaltung wie man auf dem Bild bestens erkennen kann. Allerdings ist zu beachten das bei jedem Faltrad ein Anhänger je nach Nutzung das Faltschanier stärker beansprucht und demnach zu einem schnelleren Verschleiss kommt, gerade bei ALU kein zu unterschätzender Fakt.
Da hast du wohl einen Denkfehler. Ich kenne keinen Kinderanhänger der auf der rechten Seite des Fahrrades montiert wird. Croozer, Chariot, Burly,.. haben die Kupplung auf der linken Seite. Rechts könnte sonst das Schaltwerk im Weg sein.

In wie fern belastet der Anhänger das Faltgelenk? Meinst du wegen der asymetrischen Zuglast am Hinterbau?

Motte
Beiträge: 5065
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon Vigor

Beitrag von Motte » So 2. Mär 2014, 16:34

So muss das:

phpBB [video]


Ich meine jetzt in erster Linie die Kupplung am Brompton und das Handling, weniger den genialen Hänger. (den ich auch am Birdy fahre)

Am Tern/Dahon muss man sich was ausdenken. Im Normalfall steht die Hängerkupplung dem Falten im Weg.

Bei jedem Rad muss man aber bedenken, dass das Gewicht eines gezogenen Hängers (eigentlich) der Zuladungskapazität des Rades angelastet werden muss. Das muss auch mit abgebremst werden können.

Edit: wofür gibt es den video button rechts ?

biker2go
Beiträge: 59
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 14:40
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wolfsburg

Re: Dahon Vigor

Beitrag von biker2go » Di 18. Mär 2014, 09:27

Weiß jemand, ob man am Vigor ohne Probleme Schutzbleche nachrüsten kann?

Pibach
Moderator
Beiträge: 8119
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Dahon Vigor

Beitrag von Pibach » Di 18. Mär 2014, 12:15

biker2go hat geschrieben:Das die Sattelstütze immer eingeschoben werden muss, ist mir klar, aber ich fragte nach der Lenkstange. Die ist ja höhenverstellbar beim Vigor. Muss sie jedes Mal beim zusammenfalten vom Rad eingeschoben werden? Denke bei der Mechanik an den kleinen Roller meiner Tochter. Dort ist durch das rein und raus der Lenkstange ein deutliches Spiel drin.
Das ist das Kardinalproblem bei den Seitenfaltern. Gibt dazu im Thread zu den Dahon Lenksäulen diverse Bilder von allen Seiten von Harry. Die Teleskoplenksäule ist leider nicht so stabil (aber auch nicht soo schlecht). Gedacht ist es so, dass man die zum Falten immer auszieht, dann kommt der Lenker unterachsig. Das ist aber ziemlich umständlich, wir falten daher meist überachsig, geht aber nur, wenn die ganz eingeschoben ist. Für mich (185cm) passt das gut. Eine fixe Lenksäule ist stabiler, leider gibt es linksfaltend nur die vom Mu Uno (nach meinem Geschmack etwas zu lang) sowie die von FNHON aus China, die gibt es in diversen Längen. Die ausßenfaltende Lenkstütze ist ansonsten zwar stabiler und gibt etwas Einstellmöglichkeit durch das VRO, ist aber einfach sehr viel sperriger gefaltet.

Motte
Beiträge: 5065
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon Vigor

Beitrag von Motte » Di 18. Mär 2014, 13:08

An meinem Dahon MüXL war es seinerzeit so, dass meine Wunschlenkerhöhe genau so lag, dass ich ohne Verstellen (der Höhe) falten konnte. Es reichte den Lenker mit den Bremsgriffen zu verdrehen. Was den Flex angeht - da kann ich Pibach nur zustimmen. Die verstellbare Säule wackelt doch um einiges mehr, als die starren Exemplare. Nerviger finde ich jedoch, dass man ja auch noch den Lenker nach dem Entfalten an der Stelle wieder gerade ausrichten muss. (Auch mit Führung im Rohr kann man den noch um einiges hin und her bewegen)

Pibach
Moderator
Beiträge: 8119
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Dahon Vigor

Beitrag von Pibach » Di 18. Mär 2014, 14:55

Hier mal anderes Konfigurationsbeispiel zum Vector Rahmen. Ist ein FNHON VG2018, müsste identisch zum Dahon Vector sein. Details zum Rahmen mit Bildern siehe hier. Mit FNHON VRO Lenkstütze, innenfaltend (!), Länge genau abgestimmt, dass das VRO Teil innen um die Gabel passt, dadurch kann vermutlich ganz anfalten und das passt innenfaltend (genau weiß ich das nicht, sieht auf dem Photo aber so aus):

Bild

Quelle

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dahon Vigor

Beitrag von superfalter » Di 18. Mär 2014, 17:00

ja schutzbleche gehen problemfrei rab

biker2go
Beiträge: 59
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 14:40
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1977
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wolfsburg

Re: Dahon Vigor

Beitrag von biker2go » Di 18. Mär 2014, 20:50

Habe eben doch Fotos im Netz gefunden mit Schutzblechen. Hätten wir den Punkt geklärt.
Wie sieht das aus mit dem "Spiel" in der Lenksäule? Die höhenverstellbare Stange sieht mir sehr filigran aus. Stecken die beiden Teile saugend innereinander, oder kommt der richtige Halt erst durchs würgen an dem Schnellspanner?
Möchte halt sichergehen, dass nicht beim sportlichen Fahren die Lenkstange wie ein Fahnenmast im Wind hin und her schwankt.
Klappern die innenverlegten Züge?

Antworten

Social Media