Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Dahon Rahmenvarianten und Ausstattung

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Antworten
Pibach
Moderator
Beiträge: 8182
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Dahon Rahmenvarianten und Ausstattung

Beitrag von Pibach » So 13. Dez 2009, 14:09

Mir sind noch ein paar überraschende Facts zu den Dahon Rädern aufgefallen, z.T. bereits gepostet, hier noch mal zum Überblick:

Das Stahl Speed wiegt (vermutlich) ca 500g mehr als Dahons Alu-Rahmen Mu oder Vitesse. Inzwischen ist Dahon selbst beim Speed Pro auf Alurahmen umgestiegen. Scheint ein Vitesse-Rahmen zu sein, siehe deren Webseite zum Speed Pro TT, denke das ist der selbe wie beim Vitesse P18 (die D3/D7 Modelle haben noch den ohne V-Clamp). Der Speed Stahlrahmen ist vermutlich nicht stabiler, denn der Vitesse hat seit 2007 an der kritischen Stelle am Sattelrohreinschub eine Verstärkung - zuvor gab es hier speziell bei großen Fahrern und weit ausgezogenen Sattelstützen Ermüdungsbrüche. Der Speed Rahmen hat auch noch nicht das 2008 eingeführte V-Clamp Zentralscharnier, das einiges fester zupackt. Ich denke der wird das auch nicht kriegen, da das Speed dafür zu geringen Rohrdurchmesser hat.

Die Rahmengeometrie ist bei den verschiedenen Dahon Rahmen identisch, Dahon nennt diese Geometrie stolz "Biologic II". Ich habe das für meine Räder (Mu Sport und Mu Ex vermessen, hier)

Leider hat Dahon bei der P8 Ausstattung einige Komponenten, die man als enthusiastischer Radfahrer nicht akzeptabel findet. So sollte man den Teleskoplenker gegen einen festen tauschen, sonst zu wobbelig. Auch die Sattelstütze gegen Ibeam, die Zorin Postpump ist zu schwer, siehe Übersicht der Komponenten mit Gewichtsangaben in diesem Thread.

Meine Wahl fiel damals daher auf das Mu Sport mit Nexus Premium. Seit 2009 kommt es mit VRO Lenkstütze, die ist deutlich stabiler und hat 6,5cm mehr Reichweite (siehe Diskussion hier)! Für große Leute sehr wichtig. Und es hat auch die Ibeam Sattelstütze. Die Nexus Premium ist zwar nicht leicht, in Sachen Schaltperformance, Zuverlässigkeit und Allwettertauglichkeit aber spitze. Nach meiner Überschlagsrechnung wiegt die Nexus ca 750g mehr als Shimano XT Schaltung. Nur beim Tausch der Reifen auf fette Big Apple (für schwere Leute ein Must Have, ich wiege >90kg) muss man die Schutzbleche etwas umbasteln (längere Streben).

Die Kore I-Beam stützen sind 54cm lang (ebenso lang wie die älteren SDG I-Beam Stützen, die bis 2008 verbaut wurden), der max Auszug ist markiert und ergibt zusammen mit dem recht flachen Kore I-Beam Sattel dann ein Tretlagerachse-zu-Satteloberkante-Abstand von 73cm - für mich schon zu wenig. Das Resteinschubstück wurde allerdings mit 17cm großzügig bemessen - ich ziehe ca 3 cm weiter aus als max dann passt es mir. Wer mehr Schrittlänge hat als ich (82cm) müsste z.B. den Kore 2Rail Adapter einbauen und einen hoch bauenden Sattel, damit sind 2-5cm mehr erreichbar. Die normale Zorin Stütze kommt dann eh nicht in Fage, die ist kürzer als die I-Beam (ich glaub 2 cm).

Antworten

Social Media