Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Dahon - neues Hauptscharnier ?

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Antworten
s-h-intermodal
Beiträge: 47
Registriert: Di 18. Nov 2014, 21:36
Faltrad 1: dahon Dash P18
Faltrad 2: dahon Vitesse D8
Faltrad 3: dahon Speed P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Dahon - neues Hauptscharnier ?

Beitrag von s-h-intermodal » Fr 28. Sep 2018, 12:02

In verschiedenen Online- Shops ist mir ein Dahon Mariner D8 U 2018 aufgefallen, das ein (zumindest mir) unbekanntes Hauptscharnier besitzt.
Dateianhänge
Scharnier2.JPG
Scharnier2.JPG (6.18 KiB) 792 mal betrachtet
Scharnier.JPG

spargelix
Beiträge: 338
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton S2
Faltrad 2: Brompton SL5
Faltrad 3: Dahon Jetstream XP
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dahon - neues Hauptscharnier ?

Beitrag von spargelix » Fr 28. Sep 2018, 13:48

Interessant, das habe ich in Natura auch noch nicht gesehen.
Schaut so aus, als würde mit dem hängendem Schnellspannhebel ein gestufter Kegelbolzen die Scharnierplatten zusammenziehen.

yasin
Beiträge: 40
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dahon - neues Hauptscharnier ?

Beitrag von yasin » Fr 26. Apr 2019, 11:05

Habe diesen Thread zufällig entdeckt. Abgebildest ist auch genau mein Faltrad "Mariner D8U" mit diesem Scharnier. Nennt sich wohl einfach "New Jaw Technologie".
Nach dem Kauf 08/2018 hatte ich mich mal mit ein zwei Fragen an Dahon Europe Köln gewandt.

Da kam diese Info per Mail:
Hallo Yasin,
erstmal Glückwunsch zu Kauf dieses fantastischen Faltrades!!! Und das meine ich wirklich so, wie ich das sage,
denn bei diesem Rad wurde erstmalige das von Dahon entwickelte und patentierte Rahmenscharnier verbaut!

Das erhöht die Steifigkeit des Rahmens so sehr, dass man kaum merkt, dass es sich um ein Faltrad handelt, der Rahmen ist kaum von einem starren Rahmen zu unterscheiden, aber faltbar!
Ich habe jetzt kein Vergleich, da dies mein erstes Faltrad ist. Aber ich kann bestätigen das dieses Scharnier wirklich bombenfest hält. Da verwindet gefühlt gar nichts. Den Schnellspannhebel habe ich bis jetzt (ca 2200km Fahrleistung) genau zweimal nachgezogen mit vielleicht einer Vierteldrehung. Seit August ist mein Rad täglich im Einsatz. Von Anfang an hatte ich das Gefühl einen starren Rahmen zu fahren. Wirklich klasse !

Ch.Bacca
Beiträge: 718
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dahon - neues Hauptscharnier ?

Beitrag von Ch.Bacca » Fr 26. Apr 2019, 13:19

Das Tern OCL-Gelenk ist auch steif. Da bewegt sich nichts. Auf einem Tern mit FBL hab ich noch nicht gesessen. Ich gehe aber davon aus, dass auch das steif ist.

Das wird bei den alten Dahon-Scharnieren nicht anders sein. Das neue Gelenk wirkt zierlicher und spart womöglich Gewicht.

Es hat Papa David wohl gewurmt, dass er das OCL vom Sohnemann Joshua übernommen hatte und musste schnell was Neues erfinden. Dann hat er wieder was Eigenes.

EmilEmil
Beiträge: 1808
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon - neues Hauptscharnier ?

Beitrag von EmilEmil » Fr 26. Apr 2019, 15:26

Was ist eigentlich so schwierig an einem Faltgelenk ? Es braucht doch nur eine Drehachse und senkrecht zu dieser eine Verschlußachse. Im Prinzip das, was eine Tür seit einigen tausend Jahren ausmacht. Oder haben die Menschen viel länger mit Säcken in der Türzarge gelebt ? Dann korrigiere man mich. Und danach ich mich.
Dann sollte man noch beachten, daß bei etwa mittiger Faltung (des Radls) die Biegemomente *) dort (in der Nähe) am größten sind, wenn gefahren wird. Alles Weitere ist dann Detailarbeit. Bekanntlich steckt da der Teufel drin. Mit ein paar Flaschen Bier und einem Vorrat von Weihwasser ist auch das zu lösen (löschen). Was fehlt Dahon eigentlich ?
Das Bier, der Teufel oder das Weihwasser ?
*) Aus meiner beruflichen Praxis weiß ich, daß für eine richtige Beurteilung von Biegemomenten die meisten Menschen ungeeignet sind. Und das gilt auch für Ingenieure, die das eigentlich besser können sollten ! In der Technischen Mechanik gehört der Träger (Balken) auf zwei Stützen zu den am ausführlichsten behandelten Konstruktions-Elementen und die (sinnvolle) Festigkeits-Auslegung nach den größten Biegemmonten wird hergeleitet. In der Praxis ist dann Alles vergessen...…..

MfG EmilEmil

Antworten

Social Media