Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Mods
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Dahon Lenksäule Varianten

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
katapult
Beiträge: 598
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg

Re: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von katapult » Mi 11. Dez 2013, 17:28

klar, fehlt ja auch die Hälfte. Ohne LitePro, Satori oder irgend einen anderen Adapter kriegt man ja keinen Lenker montiert. Immerhin haben sie am Scharnier etwas mehr Material stehe lassen als bei Dahon. Der Klemmkeil ist aber genauso fipsig und wenig Vertrauen erweckend.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7913
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von Pibach » Do 12. Dez 2013, 13:38

katapult hat geschrieben:Der Klemmkeil ist aber genauso fipsig und wenig Vertrauen erweckend.
Ja, das stimmt.
In der Praxis ist der fixe Lenker aber schon ordentlich stabil.
Nach meinem Eindruck/Vergleich Mu Ex mit Patricks Rad ist das von der Stabilität etwa vergleichbar mit dem Brompton S-Stem, aber leichter.

Bei meinem Mu Ex passt das T-Stück (aussenfaltende Stütze) gefaltet übrigens genau nicht an der Gabel vorbei. Sind nur ein paar Millimeter, aber klappt nicht.
Würde mich sehr interessieren, ob das bei diesem innenfaltenden von FNHON denn geht. Aber ist vermutlich genau symmetrisch. Dann entfällt diese Lösung ohnehin, da das ja gar nicht zwischen die Räder passt.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: RHINE = 20" Birdy

Beitrag von Harry » Sa 1. Feb 2014, 02:14

Pibach hat geschrieben:
Harry hat geschrieben: Das geht auch überachsig (innen)! Sogar mit Gepäckträger und Schutzblechen. viewtopic.php?f=33&t=2170&p=22755#p22755
Na klar, bei Deinem Rücktrittrad hast Du ja auch nur einen Bremshebel.
Mit 2. Hebel ginge das dann eben nicht ;)
Das Mu P24 hat an jeder Seite jeweils ein Bremshebel und ein Drehgriff. Schutzbleche und eine Lampe ist links an der Gabel auch vorhanden.


Überachsig, nichts verstellt:
20140131_124930.jpg
Der Reflektor unterhalb der Lampe ist ganz leicht im weg, ist aber nicht so wild:
20140131_125342.jpg
Gefaltet :o :
20140131_124838.jpg
20140131_124906.jpg

Pibach
Moderator
Beiträge: 7913
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von Pibach » So 21. Sep 2014, 00:52

FNHON hat überarbeitete Lenksäulen im Proramm:

Bild

Wie man sieht mit doppelter Schraube zur Klemmung. Ob die Klemmbreite beibehalten wurde?
Ist jetzt auch single piece, ohne Schweißnaht.
Etwas überarbeiteter Hebel.
2 Varianten mit unterschiedlichen Vorwärtswinkeln.
2 unterschiedliche Längen.
Auch mit Schaft für normalen Ahead Stem. Das passt jetzt also endlich auch an der Gabel vorbei (VRO stieß knapp an).
Quelle: taobao

Pibach
Moderator
Beiträge: 7913
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: AW: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von Pibach » Di 23. Sep 2014, 15:53

Wenn man rechtsfaltende Lenksäule hat, geht achsvesetzt.
uploadfromtaptalk1411480377056.jpg

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von Harry » Di 23. Sep 2014, 21:18

Ist das am Mu? Interessant!
Das sind vllt. 5cm Unteschied. Oder mehr!?
Dafür nimmt die Lenksäule außen etwas mehr Platz ein.
Aber bei Singlespeed oder einfacher (nackter) Lenkereinheit überlegenswert.
Am Vitesse gehts imho nicht.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7913
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: AW: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von Pibach » Di 23. Sep 2014, 22:24

Ja, Mu Ex. Macht gut 5cm aus.

Allerdings geht es nur, wenn man das Rad kurz aus der Achse hebt für etwas Einschlag, um den Anlöter für Magneten rüber zu liften - oder man müsste den absägen. Ich schätze das lohnt sich. Das riegelt auch schön in der Lücke ein, ohne Spiel. Man sollte die Gabel dann aber gegen Kratzer abkleben.

Geht das sicher nicht am Vitesse? Hab ich auch lang gedacht. Ist Millimeter genau, aber es passt.

Du hast doch noch ein rotes mit rechtsfaltender Lenksäule, für das wäre es interessant.

Blöd bleib am Mu Ex, dass der Lenker wegen des Vro Adapters unnötig weit absteht, das sind ca 6cm Luft verschenkt.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: AW: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von Harry » Mi 24. Sep 2014, 09:18

Den Magnethalter hatte ich bereits abgesägt. Aber es geht trotzdem nicht. Zum Hineindrehen müsste das Vorderrad erst ab, da es dahinter an der Kettenstrebe anschlägt.
Allerdings geht es nur, wenn man das Rad kurz aus der Achse hebt für etwas Einschlag
Das meintest du doch damit? Aber "Vorderrad ab und Gabel einschlagen" war ja vorher schon bekannt. Für den Alltag ist das nichts.
ÖPNV schon gar nicht, da wäre es darüberhinaus auch viel zu wackelig. Also nur zum Verreisen sinnvoll.
20140924_085951.jpg

Pibach
Moderator
Beiträge: 7913
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von Pibach » Mi 24. Sep 2014, 11:01

Hm, ok. Bei mir ist der Magnethalter noch dran. Werd den aber eh absägen und genauer testen. Sieht so aus als sei mein Rahmen paar Millimeter stärker versetzt, so dass es geht. Brauche das eh nur ab und zu, im ÖPNV sowieso nicht nötig. Nutze aber z.B. oft Reisebus oder Mitfahrzentrale, da ist das Faltmaß schon kritisch.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Dahon Lenksäule Varianten

Beitrag von Harry » Mi 24. Sep 2014, 12:38

Pibach hat geschrieben:Sieht so aus als sei mein Rahmen paar Millimeter stärker versetzt, so dass es geht.
Musst dafür das Vorderrad zunächst ab oder nicht?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast