Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Karsten
Beiträge: 448
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Karsten » Mi 29. Jul 2015, 01:33

Moin,
Danke Harry für die sachliche Darstellung.
Keine weiteren Fragen.

Is' sicher purer Zufall, daß dieses Scharnier:
Bild
ebenfalls so falsch eingestellt ist, daß es die Lenksäule gar nicht halten kann.
Die Tatsache, daß es völlig blödsinnig mit Fett versaut ist, läßt weitere Schlüsse über die Sachkunde
des Fahrers zu.

Ich möcht dazu mal diesem "Beweisfoto" :
Bild
Ein Bild des Scharniers von meiner 7Gang Vitesse entgegenstellen:
Bild
Ich denke,daß jedem Deppen die Unterschiede auffallen:
Vor allem die starken Verschleißspuren an den Rändern bei dem "Beweisfoto".
Das Gelenk von meiner Vitesse ist völlig einwandfrei und nach Werksvorschrift eingestellt.
(Bedien-Drehmoment zum Schließen ca 40Nm)
Es hat bei arretiertem Scharnier keinerlei Spiel. Scharnier wird seit ca einem halben Jahr ca 10x Täglich betätigt. Das Rad fast täglich ca 5-10km gefahren. Zur Sternfahrt ca 120km.
Wie man sieht: keinerlei Verschleißspuren.
Diese Spuren auf dem "Beweisfoto" sind ein sicherer Hinweis, daß das Scharnier längere Zeit viel zu locker
eingestellt war, so daß es reichlich Seitenspiel hatte. ==>Grober Bedienfehler. Kein Konstruktionsfehler.

Gruß Karsten
Dateianhänge
DahonV-Clamp2.png

Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Motte » Mi 29. Jul 2015, 09:15

Dann wäre mein Fazit; in Deutschland will der durchschnittliche Faltradfahrer "Italienisches Design " zum Niedrigpreis - kommt handwerklich aber bestenfalls mit grober Landmaschinentechnik klar.

Wäre für mich dann auch die Erklärung, warum der schwierige deutsche Markt gar nicht so im Fokus von Dahon ist. Und Tern hier Probleme mit dem Sicherungspin am Scharnier hat. (weil unsere Grobmotoriker "erst Sicherungsknopf ziehen, dann aufhebeln" nicht können)
Denn diese Einstellerei ist der Preis für ein Design, dass die Faltgelenke unauffälliger erscheinen lässt.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Harry » Mi 29. Jul 2015, 13:10

superfalter hat geschrieben:Ja es ging um das Schraubenpärchen. Wie kann sich entweder der Schubklotz verstellen oder das Schraubenpärchen lösen.
Woran erkennst du, dass sich das Schraubenpärchen löst und wie fest ziehst du diese Schrauben dann an?

Hast du verstanden, warum die Lenksäule am roten Curve während der Fahrt weggeklappt ist?

Wenn die LS aufgeklappt ist, steht der Schubklotz in der gleichen Position wie wenn sie zugeklappt und verriegelt ist (also im Fahrzustand)
Der Schubklotz muss so weit "heraus", dass er die Lenksäule zusammenhalten kann. Das kannst du über die Mutter (im Bild unten grün) einstellen.

Die Führungsschrauben sind "unwichtig". Sie können sich nicht lösen. Man darf sie auch nicht fest anziehen, weil sie sonst den Schubklotz in seiner Funktion einschränken.
Unbenannt.png
Unbenannt.png (7.92 KiB) 3315 mal betrachtet
Bild
2.jpg

Karsten
Beiträge: 448
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Karsten » Mi 29. Jul 2015, 15:18

Moin,
Ich ergänze Harrys obiges Post nochmal mit einer weiteren Detaildarstellung aus anderer Perspektive:
Wenn der Schubklotz so eingestellt ist, ist er AUF JEDEN FALL FALSCH EINGESTELLT:
Bild

Man sieht an der Vergrößerung, daß der (runde)Klemmkeil praktisch gar nicht klemmt:
Bild

Siehe eben auch hier:
Bild

Gruß Karsten
Faltrad fährt überall
Dateianhänge
DahonSchubklotzfalsch.png
Dahon-Lenkung-KlemmklotzDetail.png
Dahon-Lenkung-klemmklotz.jpg

Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Motte » Mi 29. Jul 2015, 18:10

Genau deshalb schreibt Velowerk ja auch, dass der Hebel dann richtig eingestellt ist, wenn man ihn mit der Handkraft so gerade eben schließen kann.

Viele Nutzer werden das genau umgekehrt machen - die freuen sich wenn es ultraleicht geht.

Karsten
Beiträge: 448
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Karsten » Mi 29. Jul 2015, 18:38

Motte hat geschrieben:Genau deshalb schreibt Velowerk ja auch, dass der Hebel dann richtig eingestellt ist, wenn man ihn mit der Handkraft so gerade eben schließen kann.

Viele Nutzer werden das genau umgekehrt machen - die freuen sich wenn es ultraleicht geht.
Moin,
Darüber war ich auch schon gestolpert.
Dahon hat in seinem Service-Manual sehr detailierte Anweisungen:
Einstellen der Lenkerstützenscharniere
HINWEIS:
Um zu vermeiden, dass das Scharnier zu festgezogen oder zu locker gelassen wird, nehmen
Sie die Einstellungen in kleinen Schritten (1/16-Drehungen) vor.

(...)
Radius - Verwenden Sie für die Justierung einen
8-mm-Schraubenschlüssel zum Festziehen oder Lösen.
Es können auch ein verstellbarer Schraubenschlüssel
oder kleine Zangen verwendet werden, wenn
kein 8-mm-Schraubenschlüssel verfügbar ist.
Justieren Sie den Scharnierbolzen so lange, bis
sich das Scharnier mit einer Kraft von 29 - 49
Nm öffnen und schließen lässt.
WARNUNG:
Wenn das Scharnier zu festgezogen ist,
kann es dadurch beschädigt werden.

Ich halte es für sinnvoll, sich an die Anweisung des Herstellers zu halten.
Gruß Karsten
Faltrad fährt überall
Dateianhänge
ScanServiceManual.png

C2M
Beiträge: 78
Registriert: Di 28. Jul 2015, 17:27
Faltrad 1: Dahon Speed P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Status: FALTradfahrer

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von C2M » Mi 29. Jul 2015, 19:23

Hallo,

ich habe diesen Faden seit geraumer Zeit verfolgt, bislang als Gastleser.

Wie lässt sich ermitteln, ob das Verschlussmoment im Bereich zwischen den von Dahon angegebenen 29 und 49 Nm liegt?
Die Einstellungsempfehlung von Velowerk halte ich für problematisch.
Sie führt m. E. zu einer erheblichen Überschreitung des oberen angegebenen Wertes und damit eventuell zur Beschädigung des Verschlusses.

Gruß
Christian

Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Motte » Mi 29. Jul 2015, 19:51

Die Einstellungsempfehlung von Velowerk halte ich für problematisch.
Ging mir 2006 - da gab es die Empfehlung auch schon - zunächst genau so. Damals verbaute Verlowerk das Dahon Speed (als Umbau) mit dem üblichen Vorbaugelenk, dass auf hier den Fotos zu sehen ist. Nach meinen (damaligen und heutigen) Recherchen weiß er aber sehr genau, was er sagt. Und die Anleitung von Dahon steht dazu nicht im Widerspruch.

30 Nm werden auch als "handfest" angezogen bezeichnet. Das ist bei Schraube oder Mutter jene durchschnittliche Kraft, die man mit einem dafür geeigneten Werkzeug (normaler Schraubenschlüssel) ohne Verlängerung oder Abstützen aufbringen kann.

Google mal nach "handfest". Dann findest Du ähnliche Erläuterungen zuhauf.

Z.B.
http://www.powerboxer.de/theorie-techni ... en-festzie

C2M
Beiträge: 78
Registriert: Di 28. Jul 2015, 17:27
Faltrad 1: Dahon Speed P8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Status: FALTradfahrer

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von C2M » Do 30. Jul 2015, 08:48

Vielen Dank! Karsten hatte weiter oben bemerkt, der Verschluss an seinem Rad sei nach Werksvorgabe mit ca. 40 Nm eingestellt; deshalb nahm ich an, dass er den Wert irgendwie gemessen hat.

Gruß
Christian

Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon - just BAD Facts ! - Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Motte » Do 30. Jul 2015, 12:20

Gut möglich, dass er das gemessen hat. Keine Ahnung.

Ich selbst hätte die Möglichkeit nicht - ich hatte aber früher auch keine Ahnung was handfest ist oder mit welcher Kraft ich zupacken muss um 30 oder 40 Nm aufzubringen. Und irgendwelche akrobatischen Übungen zu veranstalten (mit Waage oder einem Eimer Wasser mit Seilzug) war mir zu doof. Insofern war ich froh im Netz ein paar brauchbare Hinweise zu finden. Um anschließend sagen zu können, dass die Beschreibung von Velowerk wohl doch eine ganz praxisnahe ist.

Tern hat ein Video im Netz, wo man am Klang, mit dem deren Scharnierhebel gegen den Rahmen (bzw. die Lenksäule) klackt, gut vergleichen kann, ob man es fest genug eingestellt hat. Das fand ich ganz hilfreich.

Ich würde es auch begrüßen, wenn Dahon irgend ein simples Hilfsmittel dazu legen würde, mit dem der unbedarfte Kunde das halbwegs gescheit einstellen kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast