Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Dahon IOS P8

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Fr 26. Apr 2019, 12:52

Hmm - hab's mal ausgerechnet:
Wenn auf 11-36 11-Gang und Kettenblatt mit 44 Zähnen umgebaut wird, gibt das jeweils zwei halbe Gänge nach oben und unten. Der erste Gang ist knapp 7% kürzer als der alte erste und der höchste Gang knapp 5% länger als vorher. Ist jetzt nicht so der Knaller. Die engere Stufung bringt sehr wahrscheinlich trotzdem einen Vorteil.
Alt: 2,48 bis 7,21 m
Neu: 2,31 bis 7,55 m

CycoRacer
Beiträge: 997
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Sa 27. Apr 2019, 09:34

Ch.Bacca hat geschrieben:
Fr 26. Apr 2019, 12:52
Ist jetzt nicht so der Knaller. Alt: 2,48 bis 7,21 m
Neu: 2,31 bis 7,55 m
Vielleicht macht es hier alternativ mehr Sinn über zwei Kettenblätter vorne nachzudenken.

Coral741 hat ja sowas gemacht:
reisen-f19/mit-dem-falter-ueber-die-alpen-t4191.html


Gruß
Reimund

Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 27. Apr 2019, 14:10

So geht's natürlich auch.

CycoRacer
Beiträge: 997
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Di 28. Mai 2019, 22:07

Heute habe ich meinen Ursus Zweibeinständer erneuern müssen. Der war mittlerweile so ausgeleiert, dass das linke Bein trotz mehrmaligen Abschleifens und vorverlegtem Endanschlag schon wieder fast den Reifen berührte, während das rechte Bein schon bei kleinster Neigung in der Kurve Bodenkontakt hatte.

DSC_1748a.jpg

Er hat 3 Jahre durchgehalten und mich über 44000 km begleitet. Daher habe ich auch nicht gezögert, das gleiche Modell noch einmal zu verbauen.

28.05.2019 (44400 km)
------------- Ursus Jumbo Zweibeinständer am Ende und deshalb erneuert

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 997
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Di 11. Jun 2019, 00:47

Dieses Wochenende stand der letzte Qualifikationslauf für PBP 2019 auf dem Programm, nachdem ich meinen geplanten Lauf vor drei Wochen nicht antreten konnte, war dies quasi die letzte Möglichkeit für mich. Habe mir dafür die 600 km Runde in Haarlem 'Mooi Nederland' rausgesucht. Leider wurde die Wetterprognose von Tag zu Tag schlechter und gipfelte schließlich in einer Unwetterwarnung mit Sturm und Dauerregen für den Samstag. Wozu gibt es eigentlich 14-Tage Prognosen? Egal, es gibt ja Regenklamotten.

Mit etwa 40 Startern ging es dann im Regen gegen 9:00 los. Die ersten 50 km ging es Richtung Norden bis kurz vor Hoorn. Mit heftigen Wind aus Richtung Süden ging es gut voran. Die 40 km/h wurden in der Ebene öfter mal von mir überschritten. Dann ging es bei heftigstem Gegenwind und Regen Richtung Süden. Hier waren meist nicht viel mehr als 10 km/h drin. Dann waren erst die ersten 100 km rum und ich befand mich schon am Zeitlimit Kurz vor Amsterdam kamen dann die ersten Sonnenabschnitte und der Wind nahm ab. Leider haben meinne Gepäcktaschen und die Überzieher dafür nicht dicht gehalten. Das Wasser ist überall reingelaufen. Flevoland konnte ich dann bei Seitenwind sonnig genießen. Über Nijkerk ging es dann quer durch die Veluwe, einem schon besonderen Naturschutzgebiet. An Arnhem vorbei ging es dann nach Nijmegen. Dort auf dem Schnellradweg ein paar Kilometer durch die Stadt. Seit dem letztem Mal scheinen aber die Pizzaboten, diesen Weg für sich entdeckt zu haben. Mit gefühte 60 - 70 km/h schlängeln die sich an den Radfahren vorbei. Dann gehts Richtung Osten, vor die Tore von Kleve, dort waren dann die Höhenmeter der Strecke zu absolvieren.

Dann ging es weiter an der Grenze Richtung Süden bis Höhe Kevelaer. Danach wieder Richtung Westen durch die Nacht mit kurzen Abschnitten nach Belgien rein. Mehr als 20 Minuten Schlafpause waren nicht drin. Pfingstsonntag war es morgens um 7:15 etwas schwiegig einen Stempel auf die Streckenkarte zu bekommen. Habe dann einen Massagesalon gefunden. War mir nicht sicher, ob der noch noch, oder schon geöffnet war, und was Massage hier wohl bedeutet, aber egal. Stempel ist Stempel. Der Sonntag war dann insgesamt sonnig und warm. Es ging weiter bis auf Seeland und dann wieder Richtung Norden. Hier besonders beeindruckend, die Fahrt über die 5 km lange Zeelandbrücke.

Ab Hoek van Holland wurde es nochmal kritisch für mich. Kontrolle bei Kilometer 550 und dann nach Norden durch die Dünen mit ordentlichen Hügeln. Der Wind hatte wieder zugenommen, gedreht und kam aus Norden. Die Kräfte und meine Motivation schwanden und es ging nur sehr langsam voran. Da ich mich an einen Weg weiter unten erinnerte, bin ich von der Route abgewichen und wollte dort meine Fahrt fortsetzen, habe mich dann so verirrt, dass ich gar nicht mehr vorankam. Ich war mir sicher,dass ich es nicht mehr rechtzeitig in Ziel schaffe. Zumindest ein Fahrer hat sich hier in den Dünen aufgegeben und schlafen gelegt. Als ich meine Route wiedergefunden habe, habe ich kurz beim Organisator Ernst angerufen, um mich abzumelden. Bei schneller Fahrt würden mir immer noch etwa 10 Minuten fehlen. Der meinte dann, dass es noch einen Versuch wert sein und ich es noch schaffen könnte. OK, der Wind war weg, die Kräfte kamen zurück und ich hab "Gas" gegeben. Meist nah an den 30 km/h. So hab ich es gerade noch geschafft, innerhalb der geforderten 40h ins Ziel zu kommen. 10 Minuten Luft waren noch. Durch dass rumirren habe ich meine Strecke noch auf etwa 620 km verlängert.

Die Streckenbeschreibung findet sich hier:
https://randonneurs.nl/event/brm-600-ov ... derland-2/

Bilder hochladen funktioniert gerade nicht. Vielleicht klappt es ja morgen.

Gruß
Reimund

Karsten
Beiträge: 654
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Karsten » Di 11. Jun 2019, 11:27

CycoRacer hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 00:47
(...)Da ich mich an einen Weg weiter unten erinnerte, bin ich von der Route abgewichen und wollte dort meine Fahrt fortsetzen, habe mich dann so verirrt, dass ich gar nicht mehr vorankam.
(...) Durch dass rumirren habe ich meine Strecke noch auf etwa 620 km verlängert.

Moin Reimund,
Dank für die nette Beschreibung und mal wieder Hochachtung.
Solche genialen Abkürzungen sind (seit Jahrzehnten) /meine/ Spezialität.
Wenn Du sowas öfter machst, leite ein Urheber-Rechts-Verfahren ein :mrgreen:

Ich war vor und über Pfinsten in der Lüneburger Heide; bei der "Kulturellen Landpartie" im Wendland und entlang der Elbe in Mecklenburg Vorpommern unterwegs.
Etwa so die Hälfte deiner Strecke in der ~vierfachen Zeit gefahren.

Gruß Karsten

Motte
Beiträge: 5430
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Di 11. Jun 2019, 12:11

Habe mir dafür die 600 km Runde....
Ja – deine Tagesleistung und meine Quartalsleistung sind so etwa auf gleichem Niveau. ;)
Nur, dass ich langsamer fahre und häufiger Pause mache. Und dabei natürlich mehr Grillwürstchen verdrücken kann. Bei geringerem Reifenverschleiß. :mrgreen:

Respekt – das mit dem Verfransen am Ende und knapp im Zeitlimit ist natürlich extrem doof. Ich glaub da wäre ich längst auf meinem Navi rumgehopst, statt noch bei der Rennleitung anzurufen und alle Kräfte zu mobilisieren. Bestätigt mich aber auch mal wieder darin, dass solche Leistungen nur möglich sind, wenn auch „der Kopf mitspielt“.

Gruß

Udo

CycoRacer
Beiträge: 997
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Di 11. Jun 2019, 20:27

Hier nun einige Bilder zum BRM 600 Overveen / Haarlem:
DSC_1775a.jpg
Start am Cafe Loetje
IMG_1054a.jpg
IMG_1066a.jpg
1. Fährüberfahrt schon nach wenigen Kilometern
DSC_1812a.jpg
auch das ist Amsterdam
DSC_1833a.jpg
Auf Flevoland waren die dunklen Wolken weg
DSC_1834a.jpg
kleinere Hindernisse auf dem Weg
DSC_1850a.jpg
die Veluwe: ein Radweg und eine Sandfahrspur für Panzer
DSC_1861a.jpg
Radschnellweg durch Nijmegen
DSC_1886a.jpg
Zeelandbrücke, 5 km bis zum anderen Ufer

Gruß
Reimund
Dateianhänge
DSC_1803b.jpg
kurz vor Amsterdam - Sonne

CycoRacer
Beiträge: 997
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Di 11. Jun 2019, 20:43

Motte hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 12:11
...dass solche Leistungen nur möglich sind, wenn auch „der Kopf mitspielt“.
Das tut er dann ab einem gewissen Übermüdungs- und Erschöpfungsgrad dann nicht mehr. Das war mir bewusst, deshalb habe mich in die alte Fahrsituation zurückbegeben, dann: folge der roten Linie, folge der roten Linie, ... und denke nicht weiter nach. Besser ist immer, wenn man noch in Begleitung unterwegs ist und Gespräche führen kann.

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 997
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Di 11. Jun 2019, 21:00

Karsten hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 11:27
Solche genialen Abkürzungen sind (seit Jahrzehnten) /meine/ Spezialität.
Wenn Du sowas öfter machst, leite ein Urheber-Rechts-Verfahren ein :mrgreen:
Ich denke ich habe draus gelernt: Nicht nachdenken und wie beim "Zauberer von Oz" vorgehen: Folge immer dem gelben Steinweg, folge immer dem gelben Steinweg ... und lass dich nicht von der bösen Hexe des Ostens erwischen ..

Es ist unfassbar, was mir da in den bewaldeten Dünen auf den letzten Kilometern alles so anTieren über über den Weg gelaufen ist. Füchse, weiße Rehe, noch mehr weiße Rehe .... Obwohl, gibt es eigentliche weiße Rehe? Jedenfalls bin ich dran vorbeigebrettert, dem Ziel entgegen. Da wäre jetzt eine Dashcam hilfreich gewesen um nochmal nachzuschauen. Die ist leider einen Tag zu spät bei mir eingetroffen.

Gruß
Reimund

Antworten

Social Media