Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Dahon IOS P8

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
CycoRacer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » So 1. Mai 2016, 16:08

Bei dem schönen Wetter heute waren wir erstmalig im Partnerlook unterwegs. :)
DSC01281a.jpg
Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Do 19. Mai 2016, 22:42

Seit 4 Wochen hab ich das IOS nun im Dauereinsatz und die ersten 1000 km sind ohne Probleme absolviert.

Heute habe ich mein vorderes Positionslicht am Andros Vorbau mal gegen einen ordentlichen Scheinwerfer ausgetauscht (Tern Valo2, 41 Lux). Das leuchtet schon ganz ordentlich. Die Standlichtfunktion ist auch recht praktisch.

Das original Dahon Licht erlaubt nachts keine wirklich zügige Fahrweise, daher habe ich hier mal nachgebessert.

https://www.youtube.com/watch?v=sxKMogr5zY4

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » So 22. Mai 2016, 12:29

Gestern bin ich mit meinem IOS die Grachtentour mit Start in Lohne (300km Brevet Emsland) mitgefahren. Ein kleiner Härtetest für mein IOS. Dieses Mal war alles schön flach und ich bin gut vorangekommen. Nur der Gegenwind war teilweise etwas heftig (der Rückenwind auf dem Rundkurs aber auch).

Hier eine kurze Statistik:
Gesamtstrecke: 308 km
Zeitlimit: 20h
Start:8:00
Ankunft im Ziel: 1:45 (17h45m)
Fahrzeit: 15h
Pausen: 2h45m
Spitzengeschwindigkeit: 43 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 20.5 km/h (bezogen auf reine Fahrzeit)
IMG_4367a.jpg
Start in Lohne
IMG_4371a.jpg
Mein Cockpit
IMG_4385a.jpg
IMG_4388a.jpg
schon wieder in den Niederlanden
IMG_4390a.jpg
Thema "Grachtentour"
IMG_4397a.jpg
IMG_4417a.jpg
Bin froh, dass ich meine Beleuchtungsanlage noch verbessert habe. Ansonsten hätte ich wahrscheinlich die deutschen Radwege nachts nur in Schrittgeschwindigkeit befahren können. Die eigentliche Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden war nicht beschildert. Sie war aber am Zustand der Radwege auf den Meter genau zu bestimmen.

Landschaftlich sehr schöne Strecke. Besonders sehenswert Giethoorn und der Nationalpark Weerribben-Wieden.
IMG_4449a.jpg
Die Wertungskarte
Mit Pausen habe ich mich dieses mal nicht zurückgehalten. Man kennt sich ja mittlerweile untereinander und es gibt viel zu erzählen.

Frühstückspause um 11:00 (30min, Koffie met Appeltaart, Kontrollstelle 1)
Mittagspause um 15:00 (60 min, Frikandel Spezial, Kontrollstelle 2)
IMG_4426a.jpg
Abendessen um 20:00 (60 min, Zigeunerschnitzel, Kontrollstelle 3).
IMG_4431a.jpg
Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Sa 4. Jun 2016, 00:45

Versuche hier mal, die Veränderungen, die ich an meinem IOS vornehme und als Verbesserungen empfinde, etwas zu dokumentieren.

20.04.2016 (0 km): Kaufdatum IOS P8 mit verschwindend geringer Laufleistung
------------- Tachometer VDO M1.1
------------- Sattel Wittkop Medicus (Original Biologic Aria ist mir zu unbequem)

27.04.2016 (250 km)
------------- Ursus Zweibeinständer
------------- Klick-Fix Halter für Steuerrohr

19.05.2016 (1000 km)
------------- Tern Valo2 Scheinwerfer

23.05.2016 (1350 km)
------------- Biologic Aria Sattel (leichte Sitzprobleme auf dem Wittkop Medicus nach dem 300 km Brevet)

03.06.2016 (1800 km)
------------- Rücklicht ist nun auch über den Frontscheinwerfer am Nabendynamo angeschlossen
------------- (ein gemeinsamer Lichtschalter vorne, kein Akkutausch mehr erforderlich)
------------- Kleiner Rückspiegel verbessert Sicht, echt praktisch: Busch + Müller Cycle Star 80 903/3
------------- (auf Fahrbahn links abbiegen und zurückschauen unter Regenkapuze war diese Woche nervig,
------------- da Kapuze der Kopfbewegung nicht folgt)

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Fr 24. Jun 2016, 23:17

Nachdem die Bremswirkung meiner Hinterradbremse auf 0 zurückgegangen ist, habe ich heute hinten neue Bremsschuhe montiert. Ich verwende nun die leisen Allwetter-Schuhe von Fischer, mit denen ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe.

24.06.2016 (2700 km)
------------- Bremsschuhe hinten erneuert

Gruss
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Mi 29. Jun 2016, 22:39

Heute musste ich meinen Pedalsatz tauschen. Das linke Pedal hat ein Riesenspiel und dreht nicht mehr rund. Hier scheint sich das Kugellager aufgelöst zu haben. Beide Pedale machen seit geraumer Zeit mit Knack (links) und Knarzgeräuschen auf sich aufmerksam, die in den letzten Tagen immer lauter geworden sind. Die Originalpedale sehen solide aus, Schwachpunkt scheinen aber die Kugellager zu sein, die hier ja wegen der Klappfunktion mit einer verkürzten Achse auskommen müssen.

Ich habe nun einfache Standardpedale ohne Klappfunktion verbaut und hoffe auf längere Lebensdauer.

Das schlechte Wetter der vergangenen Wochen, sowie die intensive Nutzung von sandigen Wald- und Feldwegen mit Steigungen bis zu 10% hat hier sicher seine Spuren hinterlassen.

29.06.2016 (2850 km)
------------- Pedale erneuert (nicht mehr original)

Gruß
Reimund

Motte
Beiträge: 5042
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Do 30. Jun 2016, 06:31

Waren das diese hier? http://www.derfaltradshop.de/SUNTOUR-Faltpedal-Paar

Ich hab mit den Dingern nur Ärger gehabt. Keines hat länger als 1 Jahr gehalten. Bei 2 Exemplaten war das Kugellager kaputt - einmal einfach rausgebrochen. Da drehte sich nix mehr. War zum Glück nur 1 Km von der Wohnung entfernt.

Empfehlen würde ich Dir ja auch Steckpedale. Die halten einfach mehr aus. Ich hab mit den VP (siehe meinen Tern Verge Artikel) am Verge jetzt auf 3000 Km - auch Sandpiste und Allwettereinsatz - gute Erfahrung gemacht. Vor allem mögen die normales Schuhwerk. Das haltbarste Faltpedal, das mir je untergekommen ist, war das FD 7 von MKS https://www.faltradxxs.de/mks-faltpedal ... gramm.html
(halte die Steckpedale aber für besser) Das FD 6 (den Vorgänger) hab ich seit ewigen Zeiten am Utopia Timor - so um die 10.000 Km gefahren. Das klappert nun ein wenig im unbelasteten Zustand - läuft aber einwandfrei. Und die Fläche ist noch gerade! Das ist der große Schwachpunkt bei den meisten Faltpedalen. Durch Abnutzung der Kontaktflächen der Arretierung stehen die irgendwann schräg und sorgen für Fußprobleme.
Wenn Du nicht falten musst und auch nicht stecken - dann nimm diese hier: https://www.rosebikes.de/artikel/xtreme ... GwodTn0HFw
Besser und günstiger geht es nicht. Das sind umgelabelte VP 191 (die auch als Steckpedale an meinem Verge laufen)

Gruß

Udo

CycoRacer
Beiträge: 805
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Do 30. Jun 2016, 23:59

Motte hat geschrieben:Waren das diese hier? http://www.derfaltradshop.de/SUNTOUR-Faltpedal-Paar
Nein, ich habe bzw. hatte diese fast unverwüstliche Metallvariante:
DSC01731a.jpg
Motte hat geschrieben: Wenn Du nicht falten musst und auch nicht stecken - dann nimm diese hier: https://www.rosebikes.de/artikel/xtreme ... GwodTn0HFw
Besser und günstiger geht es nicht. Das sind umgelabelte VP 191 (die auch als Steckpedale an meinem Verge laufen)
Habe ich mir fürs nächste Mal notiert. Für dieses Mal habe ich schon eine andere Wahl getroffen. Ich mag ja dezente, nicht allzu aufdringliche Farbtöne, wie es sie heutzutage nur noch in China gibt :mrgreen: .
DSC01726a.jpg
Ärgern musste ich mich heute über mein neu installiertes Dynamo-LED-Rücklicht von Axa. Nach etwa 12 km Feld und Schotterpiste war es nicht mehr da. Nur die hintere Gehäusehälfte hängt noch festgeschraubt am Gepäckträger. Wasserdicht war das Teil anscheinend auch nicht. Ich hatte angenommen, dass das Gehäuse zumindest verklebt ist, wenn schon keine Schraube zu sehen war. Batterien müssen hier ja keine gewechselt werden. Bin die Strecke heute Abend nochmal abgefahren, das Rücklicht ist nicht mehr aufgetaucht.
DSC01723a.jpg
Gruß
Reimund

Motte
Beiträge: 5042
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Fr 1. Jul 2016, 08:11

Das hatte ich bislang noch nie. Nicht mal bei den damaligen schweren Batterierücklichtern (da speisten zwei Mignons das Glühbirnchen Standlicht)
Du brauchst am Tern ein Rücklicht, wo die Led (Zeile) unten ist. Sonst strahlst Du nur den Gepäckträgerbügel an. Ich bin mit dem hier zufrieden http://www.kurbelix.de/products/Fahrrad ... GwodnA4J6A
Lichtbild kann man hier bewundern. http://www.spanninga.com/de/products/ruecklichter/solo/
Einziger Nachteil gegenüber dem doppelt so teuren BuM (mit Lichtband) ist, dass das Standlicht nicht nach 4 Minuten ausgeht, sondern langsam (irgendwann) verlöscht.

Gruß
Udo

EmilEmil
Beiträge: 1609
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von EmilEmil » Fr 1. Jul 2016, 12:32

Hallo @CycoRacer, sieh nur das Positive bzgl. des Rücklichts (Du bist es los, weil Du etwas Besseres kaufen mußt!). Ich hab nämlich vor ca 6 Wochen so eins für eine Bekannte repariert, weil es nicht mehr leuchtete.
Mit Durchmessen der Leitung gingen dafür 2 Stunden drauf, weil die Kontaktzungen so dämlich konstruiert sind, daß der Kontakt irgendwann verloren ging (gehen mußte). Zur Wiederherstellung der Funktion war eigentlich war nur eine lächerliche Biege-Operation notwendig !
Da man aber keine Positionier-Maße hat und alles auf gut "Glück" (Man sieht ja nichts !) hingebogen werden muß, dauert so etwas einige Zeit. Ich hab Verständnis dafür, wenn ein Laie beim Rumfrickeln erst die Geduld und dann die Lust am Weitermachen verliert.
Deswegen, denk an den ersparten zukünftigen Arger und vergiß den augenblicklichen.
Das ist eine idealtypische Grattler-Konstruktion :lol:
Denk auch immer dran, daß die Gebrauchs-Elektro-Konstrukteure mit der Technischen Mechanik auf Kriegsfuß stehen, das ist ein Vorurteil aus meiner Studienzeit, was tagtäglich beim Anbringen oder Reparieren von Lampen im Haushalt bestätigt wird. Für mich umso unverständlicher, da diese "Elektrofritzen" in ihrer eigentlichen Domäne hervorragende Kenntnisse besitzen, die mir alle Hochachtung abnötigen (Zb die Maxwell'schen Gleichungen :idea: ).

Glückwunsch
EmilEmil

Antworten