Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
berlinonaut
Beiträge: 1736
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von berlinonaut » Di 5. Mai 2015, 21:38

Es ist eine gewichtsoptimiert gewählte Werksausstattung (wegen Kojak und SON) - aber genau das, was man sinnvollerweise wählen würde, wenn man ein schnelles, leichtes, haltbares Rad will. Kannst Du bei Dahon ja auch machen - öh, doch nicht... Ich bin sehr erstaunt, dass du über die Brompton-Gewichte überrascht bist - ich schreib die ja erst seit drei Seiten in jedes zweite Posting in diesem Thread. Genau seit Deiner Äusserung:
Pibach hat geschrieben:Es ist wesentlich teurer und, in der Stahlversion und mit den Standardanbauteilen, sowie Nabenschaltung und (dem sackschweren) Gepäckträger, auch wesentlich schwerer.
Seitdem warte ich darauf, dass Du das belegst und habe zu diesem Behufe die Brompton-Gewichte als Mass genannt. Jetzt stellt sich raus, dass das offenbar nicht geht und dass Du diese Aussage scheinbar auch noch getroffen hast ohne überhaupt zu wissen was ein Brompton wiegt. Und die Gewichte, die ich daraufhin in den Raum gestellt habe haben Dich offenbar nicht interessiert - schliesslich hast Du vor ein paar Postings noch getönt:
Pibach hat geschrieben:Dahon ist schon leichter, auch in Standardkonfigurationen. Z.B. P8 Modelle. Dito der Gepäckträger. Und günstiger sind die Teile auch.
Was gibt es da anzuzweifeln?
und bist danach aggressiv geworden, weil ich da widersprochen habe, was die Gewichte angeht. Jetzt stellt sich raus, dass Du offenbar falsch gelegen hast und dann sind auf einmal die bösen Kojaks schuld? Und deswegen ist das Dahon "eigentlich" gar nicht schwerer oder wie? Weil es nicht in Dein Weltbild passt? Die lange Sattelstütze hatte ich glaube ich nicht reinkonfiguriert - das sind noch mal 105g laut Konfigurator. Ändert aber nichts daran, dass Dein gewähltes P8 schwerer ist als das "sackschwere" Brompton und mitnichten "wesentlich leichter"...

Und das zeigt halt auch, dass Deine Fixierung auf einen leichten Rahmen nicht zielführend ist - auf das Systemgewicht kommt es an. Und da ist Brompton halt besser als Dahon. Deswegen schrieb ich ja auch:
berlinonaut hat geschrieben:Ein leichtes Rahmenset allein hilft mir eigenlich nur dann, wenn ich nicht fahren will sondern es spazierentragen. ;)
Da Du den Wink aber offenbar nicht verstanden hast kam von Dir als Antwort:
Pibach hat geschrieben:Ansonsten, ja. Man trägt so ein Faltrarad aber viel, zumindest immer in die Wohnung und im ÖPNV die Treppen rauf und runter, oder hievt es in den Bus. Von daher schon ziemlich relevant, finde ich.
Wäre schon hilfreich wenn Du einfach eingestehen könntest, dass Du falsch gelegen hast - deswegen wirst Du ja nicht gleich erschossen und die Welt geht auch nicht unter. Und vielleicht trägt es auch dazu bei, in Zukunft erst mal ein paar Fakten abzuprüfen, bevor Du solch fragwürdige Aussagen triffst...

Karsten
Beiträge: 473
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von Karsten » Di 5. Mai 2015, 22:37

EmilEmil hat geschrieben:
Pibach hat geschrieben:Zum Gepäckträger: Der Dahon Arclite ist aus Alu und wiegt 380g, ist bei einigen ab Werk dran, ansonsten kaufbar zB hier für 39,95 €.
Der hier verlinkte Gepäckträger ist nur für eine Transportaufgabe von 10 [kg] ausgelegt. Ein Standardgepäckträger soll dagegen 25 [kg] transportieren können.
(...)


Moin,
Ob es für Gepäckträger sinnvollerweise eine Mindesttragfähigkeit geben soll, da bin ich mir nicht sicher.

Ich sehe hier einen anderen Äpfel-Birnen Vergleich:
Die "normal" Gepäckträger der 20 Zöller sind -mit 'Einschränkungen, aber immerhin- überhaupt sinnvoll nutzbar. (Z.b. mit den "kleinen" 10L Ortliebs.)
Der Gepäckträger bei praktisch allen 16 Zöllern , natürlich auch beim Brommi, hingegen sind konstuktionsbedingt so dicht an den Pedalen, daß sie kaum sinnvoll als Gepäckträger zu nutzen sind, ohne daß der Radler mit den Hacken gegen das Gepäckstück stößt.

Also ich würde da immer eine Lösung, z.b. Rixen+Kaul Halter an der Sattelstütze bevorzugen.
Und das ist doch letztlich auch der Grund für das Brommi FrontGepäck.

Gruß Karsten.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von Pibach » Di 5. Mai 2015, 22:37

berlinonaut hat geschrieben:Es ist eine gewichtsoptimiert gewählte Werksausstattung (wegen Kojak und SON) -
Also man kann beim Bromoton dank Konfiguration mit Kojak und extrem teurer SON Lichtausstattung den Gewichtsnachteil etwas kompensieren. Zumindest gegenüber den einfachen Dahon Modellen. Ist es das was du sagen möchtest?

berlinonaut
Beiträge: 1736
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von berlinonaut » Di 5. Mai 2015, 22:55

Pibach hat geschrieben:Also man kann beim Bromoton dank Konfiguration mit Kojak und extrem teurer SON Lichtausstattung den Gewichtsnachteil etwas kompensieren. Zumindest gegenüber den einfachen Dahon Modellen. Ist es das was du sagen möchtest?
Du willst Dich offenbar unbedingt mit aller Gewalt zum Horst machen. Wenn Du das Brompton in Buchhalterausstattung nimmst wiegt das S6RD mit langer Sattelstütze, Shimano Lichtanlage und Brompton-Kevelar-Bereifung 12,6 kg. Immer noch unter den 13kg des Dahon-Modells, das Du selbst ausgesucht hast zum Gewichtsvergleich. Keine Spur von
Pibach hat geschrieben:Es ist wesentlich teurer und, in der Stahlversion und mit den Standardanbauteilen, sowie Nabenschaltung und (dem sackschweren) Gepäckträger, auch wesentlich schwerer.
Bloss dass man für ein schnelles Pendlerrad mit langer Lebensdauer eben den SON nehmen würde und wahrscheinlich auch die Kojaks. Weil das auf die Lebensdauer des Rades gerechnet preislich absolut nicht in's Gewicht fällt, die SON-Anlange wesentlich hochwertiger ist und zudem gerade im harten Pendleralltag mehrere Shimanos überlebt (also unterm Strich noch nicht mal teurer ist, sondern wahrscheinlich sogar billiger) und die Kojaks das Rad schneller machen. Und dass man solche Dinge bei Brompton konfigurieren kann im Gegensatz zu Dahon, das Rad also auf die eigenen Bedürfnisse anpassen ist also Deiner Meinung nach unfair und sollte verboten werden? Die Preisdiskussion hatten wir ja schon einige Seiten vorher geklärt (ich sag nur "9,17 Euro im Monat") und abgesehen geht es nicht um Preise sondern um Deine Behauptung, dass ein mittelprächtiges Dahon bei gleichem Ausstattungsumfang wesentlich leichter sei als ein Stahlbrommi. Das stimmt schlicht nicht, wie Du selbst bewiesen hast. Und wenn Du statt munter rumzubehaupten einfach mal im Konfigurator unter http://www.brompton.de/kalkulator/index.php nachgeguckt hättest (oder das gelesen, was ich geschrieben habe) hätten wir das auch schon vor drei Seiten gewusst.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von Pibach » Di 5. Mai 2015, 23:10

Also für mich hast Du durch diese wirre und epische Argumentation an allem vorbei und wiederholt im Kreis den King of Horst Award redlich verdient, chapeau.

berlinonaut
Beiträge: 1736
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von berlinonaut » Di 5. Mai 2015, 23:23

Pibach hat geschrieben:Also für mich hast Du durch diese wirre und epische Argumentation an allem vorbei und wiederholt im Kreis den King of Horst Award redlich verdient, chapeau.
Und da ist er wieder, der pibachsche Pöbelausfallschritt, der unweigerlich erfolgt, wenn ihm die Argumente ausgehen. Auf manche Sachen kann man sich einfach verlassen. :roll:

Pibach
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von Pibach » Di 5. Mai 2015, 23:24

Ich gebs einfach nur auch mal zurück, wenn es gar zu bunt und doof wird.

berlinonaut
Beiträge: 1736
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von berlinonaut » Di 5. Mai 2015, 23:40

Nur der Neugierde halber: Bist Du wirklich der Meinung, dass ein Brompton mit 12,6 Kilo Gewicht wesentlich schwerer ist als ein Dahon mit 13 kg Gewicht?

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von Harry » Mi 6. Mai 2015, 00:53

Ich gehe mal ein Stück zurück und greife das hier auf, weil ich ein paar Sachen da habe und mich überwunden habe sie auf die Wage zu stellen:
Pibach hat geschrieben:Hier noch mal ein Update zum Gewichtsvergleich, Dahon Vitesse versus Brompton Ti, Rahmensets mit den leichtesten verfügbaren Teilen:

Brompton:
ChroMo Hauptrahmen mit Ti-Hinterbau und Ti-Gabel: 2,6 kg
Sattelstütze (Bromptification 58mm): 330g
Lenkstütze S-Type: 866g
Set (Summe): 2600+330+866= 3796g
Preis circa: 1300,- Eur (wer's genau weiß, bitte Hinweis)

Dahon:
Rahmen (Vitesse): 2148g
Gabel (Alu Puro): 440g
Sattelstütze (TAT Carbon): 269g
Lenkstütze (FNHON 31,5 cm): 541g
Set (Summe): 2148+440+269+541= 3398g
Preis circa: 300,- EUR
Mein Vitesse Rahmen ist mit Sattelstützenklemme und Schaltauge, wiegt aber 2327g - Nackt vermutlich ca. 2248g (ist zu spät zum Schrauben, Sorry dafür)
ATT_1430862516827_20150505_233048.jpg
+100g zu obiger Angabe

Gabel liegt hier bei 408g mit Gabelkonus, nackt bei ca. 405g:
20150505_234003.jpg
-35g zu obiger Angabe

Die Sattelstütze bleibt wie oben...

Die Uno Lenksäule - ist das neue Modell und wiegt 663g:
20150505_233821.jpg
Da oben von den leichtesten verfügbaren Teilen die Rede ist, fällt die in diesem Fall raus, ist aber imho die vernünftigste originale Dahon Lenksäule.



NEUE Vitesse Rechnung: 2.250g + 405g + 269g + 541g = 3465g
Wenn wir für die Gabel 440g ansetzen (mit A-Head Schraube) sind es ziemlich genau 3.500g


Fairnesshalber setzen ich beim Brompton die gleiche Sattelstütze an: also (TAT Carbon): 269g
-61g

Und bei der Lenksäule sollte man nicht die längste und somit schwerste, sondern die leichteste wählen (darum geht es ja in der Rechnung) - Die P-Lenksäule dürfte leichter sein, ca.
-150g

NEUE Brompton Rechnung: 2,6kg + 269g + 716g = 3585g

Ergebnis: die Rahmen/Gabel Kombination ist beim Brompton sogar etwas leichter, einzig die Lenksäule wiegt mehr.
Zuletzt geändert von Harry am Mi 6. Mai 2015, 01:33, insgesamt 1-mal geändert.

Karsten
Beiträge: 473
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dahon Ersatzteile ? Schaniere usw.

Beitrag von Karsten » Mi 6. Mai 2015, 01:27

Moin,
Großes Lob für den Einsatz zur weltbewegenden Debatte.

Bezugnehmend auf meinen Hinweis zum offensichtlich unsinnigen Gepäckträger-Vergleich bei 16 Zoll Brommi und 20 Zoll Dahon möchte ich den Verdacht andeuten, daß es eventuell gar nicht möglich sein wird, zu klären ob es bergab nun wirklich schneller geht, als zu Fuß... oder ob es nachts wirklich kälter ist als draußen.

Gruß aus Lüneburg, (daß bis auf wenige Gewitterböen vom Unwetter verschont blieb)
Karsten

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste