Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
alterfalter2
Beiträge: 1305
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von alterfalter2 » Mo 16. Jul 2012, 18:38

Bei Brompton gibt es zu dieser Problematik wohl auch Service-Vorschriften:

siehe:
"Mit welcher Lenkerform seid ihr unterwegs, und warum?"
..von RenéH.: 16.08.2011
"Ich selbst habe den "M-Lenker". Da schreibt die Bedienungsanleitung tatsächlich BEI HARTER Beanspruchung nach 6000 KM einen Wechsel vor."

Gruß TIL

Sheygetz
Beiträge: 243
Registriert: Di 22. Mär 2011, 16:12
Faltrad 1: Dahon Speed TR
Geschlecht: m
Wohnort: Düsseldorf

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Sheygetz » Mo 16. Jul 2012, 22:58

Nur mal so am Rande ...
Sind auch bei den Stahl-Dahons die Gabeln aus Alu?

Hendrik

Motte
Beiträge: 5080
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Motte » Di 17. Jul 2012, 06:52

Bei meinem Speed Tr ist die Gabel aus Stahl. Beim Speed P8 laut Katalog aus Alu.
Interessanterweise ist beim Tern Link P 24 H (dem Gegenstück zum Speed Tr) die Gabel ebenfalls aus Stahl.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8124
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Pibach » Di 17. Jul 2012, 10:21

Motte hat geschrieben:Grad gesehen - Du hast das zwischenzeitlich beschriftet - da ist ja wohl ein Gewinde in dem abgebrochenen Stummel - verrückt :roll:
Ist da tatsächlich ein Innengewinde? Das wäre dann eine konstruktiv bedingte Bruchstellengefahr.

Rone
Beiträge: 1799
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 14:09
Faltrad 1: Dahon Mµ XL
Faltrad 2: Brompton S6LD
Faltrad 3: Hudora RX 205
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1974
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Naturpark Wildeshauser Geest

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Rone » Di 17. Jul 2012, 10:57

Klapp doch mal an Deinen Mµ's den Lenker um. Das was Du da siehst, ist eine große Schraubkappe mit 10'er Inbus-Loch in der Mitte. Also ja, in den Dahon-Gabelschäften ist ein Gewinde geschnitten.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Harry » Di 17. Jul 2012, 12:21

Motte hat geschrieben: Til, die Frage ist immer ob man die "Vorwarnung" eines sich ankündigenden Materialbruchs hören und deuten kann. Wenn nicht, kann es einem egal sein, ob eine Alu oder eine Stahlgabel bricht.
Wenn ich jetzt die Knaxgeräusche, die ich trotz säubern und ölen der einzelnen Schrauben und Klemmstellen an Sattel, Sattelstütze, Vorbau und Lenker, nicht wegbekomme, deuten soll, könnte es durchaus von der Gabel kommen!

Das Knacken ist so nervig, dass es einen verrückt macht, aber als "Vorwarnung" eines sich ankündigenden Materialbruchs hatte ich es bislang noch nicht gesehen (gehört)
Zuletzt geändert von Harry am Di 17. Jul 2012, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Motte
Beiträge: 5080
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Motte » Di 17. Jul 2012, 12:39

Sei ganz beruhigt - Alu bricht ohne solche Vorwarnungen :lol:

Nee, mal ohne Witz;
das Knacken kommt von jenen Stellen, bei den Alu auf Alu oder mindestens so fies Stahl auf Alu reibt. Am Lenkerscharnier, dort wo der Lenker am Vorbau befestigt ist, an der Sattelstütze und am Übergang Sattelstütze/Sattelgestell, sowie an den Faltgelenken (wo die Flächen aufeinander gepresst werden). Das bekommt man mit Montagepaste (oder Vaseline) in den Griff. Fett oder Öl wäre hier nicht so gut, weil es die Reibwerte herabsetzt und man Schrauben und Schnellspanner fester anziehen muss - und da nach "fest" als nächstes "ab" kommt, kann man da schnell was überlasten.

alterfalter2
Beiträge: 1305
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von alterfalter2 » Di 17. Jul 2012, 13:25

Fahrräder aus Aluminium knacken schon mal, das deutet auf eine nicht ganz feste (Schraub- oder Klemm)Verbindung hin. So gesehen, dürfte ich kein Bickerton mehr fahren und habe das über etliche Jahre täglich im harten Stadteinsatz gemacht.
Bruchstellen in Alu kündigen sich nicht vorher an, das geschieht schlagartig. Ich fahre die ein oder andere Faltradkonstruktion aus Aluminium, wobei nur die wirklich hochwertigen ohne merkwürdige Geräusche bleiben (Airnimal, Bridgestone Moulton, Pacific Reach).

Gruß TIL

Pibach
Moderator
Beiträge: 8124
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Pibach » Di 17. Jul 2012, 14:03

Rone hat geschrieben:Klapp doch mal an Deinen Mµ's den Lenker um. Das was Du da siehst, ist eine große Schraubkappe mit 10'er Inbus-Loch in der Mitte. Also ja, in den Dahon-Gabelschäften ist ein Gewinde geschnitten.
ok, ja.
Ein eingeschnittenes Gewinde reduziert natürlich die Stablität enorm. Zumindest wenn es wirklich runter geht bis zu der Ansatzstelle zwischen Rahmen und Lenkerschaftklemmung, die Stelle hat ja maximale Belastung. Da wäre die übliche Kappe+Kralle dann vielleicht besser. Die Schraubkappe sollte aber immerhin die Klemmkräfte abstützen.
Die Idee von Velowerk mit der komischen Tauchklemmung finde ich jedenfalls auch nicht so ideal.

Am besten wäre wohl eine größere Dimensionierung insgesamt, also 1 1/4 oder 1 1/2 Zoll ist wohl noch standardisiert und z.B. üblich bei MTB Gabeln. Gibt dann dafür zwar Steuerlager, wohl aber keine Gabeln...

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Muc-Falter » Di 17. Jul 2012, 15:09

Das mal was passiert ist wohl eher selten. Es fahre noch Falträder aus den 70ern rum und brechen auch nicht.
Auf der anderen Seite gibt es immer wieder mal Ausfälle, egal bei welchem Gefährt. Bei meinem neuen Auto fielen mal nach 50km die Bremsen auf der Autobahn aus... :o

Antworten

Social Media