Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Mein Rad Kentex

Zeigt her, die Falträder! (Bilder)
Raffineur
Beiträge: 253
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Re: Mein Rad Kentex

Beitrag von Raffineur » Do 22. Jun 2017, 12:53

Zuerst sicherstellen, daß der Reifen wirklich 4 bar aushält. Müßte auf der Seitenwand stehen. Andernfalls Marke und Typ googeln. Wenn das Ventil paßt, spricht nichts gegen den Kompressor. Mit Druckvorwahl kann auch nichts schiefgehen. Sonst immer nur stoßweise pumpen.
Mit vollen Reifen wirst Du Dein Rad nicht wiedererkennen :lol:

Kendi
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Jun 2017, 17:01
Faltrad 1: Kentex 20"
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mein Rad Kentex

Beitrag von Kendi » Do 22. Jun 2017, 13:12

super, danke.

Kendi
Beiträge: 8
Registriert: Di 20. Jun 2017, 17:01
Faltrad 1: Kentex 20"
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mein Rad Kentex

Beitrag von Kendi » Di 27. Jun 2017, 10:21

Raffineur hat geschrieben:
Do 22. Jun 2017, 12:53
Zuerst sicherstellen, daß der Reifen wirklich 4 bar aushält. Müßte auf der Seitenwand stehen. Andernfalls Marke und Typ googeln. Wenn das Ventil paßt, spricht nichts gegen den Kompressor. Mit Druckvorwahl kann auch nichts schiefgehen. Sonst immer nur stoßweise pumpen.
Mit vollen Reifen wirst Du Dein Rad nicht wiedererkennen :lol:
Bin gestern mal mit 3,5bar (4 steht auf den Reifen - hab ich mich aber nicht getraud :oops: ) geradelt. laut der Anzeige an der Tankstellenpumpe waren da vorher nur 1,5bar drin :? . Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Hätte ich vorher nicht gedacht. :P Die vordere Federung rappelt jetzt ein wenig auf unebener Strecke. Das muß ich mir noch genauer ansehen :?: . Bisher ist mir im Stand nichts aufgefallen, was etwa lose wär. Die Federung funktioniert insgesamt aber perfekt. Auch der Gummipuffer hinten tut seinen Dienst. Die Geschwindigkeit ist jetzt bedeuten höher und ich kann in höheren Gängen fahren, weils nicht so anstrengend ist.

nochmal vielen Dank an Raffineur

Pibach
Moderator
Beiträge: 8040
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Mein Rad Kentex

Beitrag von Pibach » Mi 28. Jun 2017, 13:16

Kendi hat geschrieben:
Di 27. Jun 2017, 10:21
Bin gestern mal mit 3,5bar (4 steht auf den Reifen - hab ich mich aber nicht getraud :oops: ) geradelt. laut der Anzeige an der Tankstellenpumpe waren da vorher nur 1,5bar drin :? . Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Hätte ich vorher nicht gedacht.
Das liegt vor allem an den Reifen. Bei solchen mit dünner Seitenwand ist der Rollwiderstand nicht so stark vom Luftdruck abhängig, d.h. die laufen auch weich ganz ordentlich. Zusätzlich kann man die ggf. ohne Schlauch betreiben, dann wird der Walkwiderstand noch mal reduziert. Früher gab es solche Reifen nicht und daher waren schmale/harte Reifen mit Federung zur Zeit von Alex Moulton das Maß der Dinge - und funktioniert auf Asphalt/Touring immer noch am besten. Für schlechtere Straßen/urbane Mobilität gibt es ansonsten den Ballonbike-Trend, also andersrum, fette Schlappen und sonst starr.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast