Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Schalthebelwechsel möglich ?

C3, M3L, S1EX ..
Antworten
Kleinfein
Beiträge: 48
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:37
Faltrad 1: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt

Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von Kleinfein » Fr 10. Feb 2017, 16:54

Hi, ich wollte mal fragen, was es denn für Möglichkeiten gibt, bei einer Dreigang Schaltung von Sturmey den Schalthebel zu wechseln ??? Komme mit dem üblichen Schalthebel von meinem Brompton nicht zurecht...LG Kleinfein

berlinonaut
Beiträge: 1736
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von berlinonaut » Fr 10. Feb 2017, 20:23

Da passt so ziemlich jeder Dreigangschalter angefangen vom alten Sachs Torpedo bis zu den zahlreichen historischen bis aktuellen Varianten, die Sturmey Archer so anbietet. Die aktuellen sind - völlig überraschend ;) - auf der Homepage von Sturmey-Archer zu finden und decken eine grosse Bandbreite an Möglichkeiten ab:

http://www.sturmey-archer.com/en/products/3-sp

Ausserdem gibt es noch die neue 2017er Variante von Brompton und vielleicht passt auch der Schalter für die Shimano Nexus.

spargelix
Beiträge: 268
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Dahon Jetstream
Faltrad 3: noch'n prima Faltrad
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB

Re: Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von spargelix » Fr 10. Feb 2017, 20:41

Hier mal eine Übersicht der momentan lieferbaren Sturmey Archer Schaltdinger:

https://www.sjscycles.co.uk/search/?ter ... er+shifter

Ist zwar ein Anbieter auf der Insel, aber für einen groben Überblick gut geeignet.

Gruß vom spargelix

Edit:
Da war der berlinonaut wieder schneller.
Aber dafür gibts bei mir jetzt feine Petersilienwurzelsuppe mit Croutons...

Bejue
Beiträge: 8
Registriert: Di 1. Nov 2016, 08:59
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Strida
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen

Re: Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von Bejue » So 5. Nov 2017, 13:54

Wollte das nochmal aufgreifen, da ich mein 2016 er Brompton (6Gang) auf die neuen 2017er Schalthebel umrüsten wollte. Ein Händler sagte mir das sei kein Problem außer dass der linke Zug ebenfalls gewechselt werden muss, bzw. die untere Aufnahme angepasst werden muss. Ein anderer meinte aber, dass wäre „Gefrickel“ weil der 2017er M Lenker eine etwas andere Form hat (niedriger, deshalb auch anderer Vorbau) und die 2017 Schalthebel an den alten M Lenker nicht richtig passen würden.
Gibts hier jemanden der das schon gemacht hat?
Viele Grüße Jürgen

berlinonaut
Beiträge: 1736
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von berlinonaut » So 5. Nov 2017, 15:23

Bejue hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 13:54
Wollte das nochmal aufgreifen, da ich mein 2016 er Brompton (6Gang) auf die neuen 2017er Schalthebel umrüsten wollte. Ein Händler sagte mir das sei kein Problem außer dass der linke Zug ebenfalls gewechselt werden muss, bzw. die untere Aufnahme angepasst werden muss. Ein anderer meinte aber, dass wäre „Gefrickel“ weil der 2017er M Lenker eine etwas andere Form hat (niedriger, deshalb auch anderer Vorbau) und die 2017 Schalthebel an den alten M Lenker nicht richtig passen würden.
Gibts hier jemanden der das schon gemacht hat?
Viele Grüße Jürgen
Ganz andere Baustelle als das Ursprungsproblem. Und noch dazu zwei verschiedene.

- Grundsätzlich passen die 2017er Hebel an ältere Bromptons (vulgo: sie schalten)

- bei der Zweigang (bzw. dem Zweigangteil der Sechsgang) sitzt der Zugnippel jetzt vorne im Schalthebel. Vorher sass er hinten und er Zug wurde vorne geklemmt. Es braucht also ein neues Hinterteil, genannt "dogleg". Das kostet nicht viel (unter 10€), der Umbau ist auch nicht besonders schwierig, aber etwas fummelig.

- da die 2017er Schalthebel an den Bremsgriffen befestigt sind und nicht am Lenker brauchst Du auch neue Bremsgriffe. Das macht die ganze Geschichte recht teuer, speziell wenn man zu deutschen Listenpreisen kauft.

- Die 2017er Schalthebel-/Griff-Kombination passt an den alten Lenker, allerdings ist das sehr knapp. Die Klingel muss weichen (ist seit 2017 auch am Bremsgriff befestigt), die ist bei der Sechsgang aber auch bisher schon Teil des Schalthebels. Der neue Lenker ist breiter im Griffbereich als der alte, was durch die geringere Höhe möglich ist. Der Neue hat knapp 2cm mehr "gerade Fläche" bis zum Beginn des Bogens, ausserdem ist der Bogen nicht ganz so stark. Das ermöglicht mehr Platz für die Schalthebel und zudem sind seit 2017 etwas breitere Griffe verbaut. Willst du die neuen Schalthebel an den alten Lenker machen kannst Du auf keinen Fall die 2017er Griffe verwenden und vermutlich musst Du auch etwas schmalere Griffe verwenden als zuvor bzw. die vorhandenen etwas einkürzen.

Sprich: geht, kostet aber ordentlich. Ob es lohnt ist Geschmackssache. Besser aussehen tun die neuen definitiv, über die Funktion im Vergleich gibt es geteilte Meinungen.

Bejue
Beiträge: 8
Registriert: Di 1. Nov 2016, 08:59
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Strida
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen

Re: Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von Bejue » Mo 6. Nov 2017, 09:53

Danke für die Infos.
Wollte kein neues Thema aufmachen, da es mir auch um einen Schalthebelwechsel geht.
Berlinonaut, in deiner ersten Antwort schreibst du ja auch, dass ein Wechsel auf die 2017er Hebel eine Überlegung wert ist.
Ich finde die Vorgängehebel nicht wirklich gelungen und dass das Brompton wertigere und ergonomisch bessere Hebel verdient hat. Das scheint bei Brompton ja auch die Überlegung gewesen zu sein, sonst hätten die es ja nicht geändert.
Die Hebel gibt es bei Brilliantbikes für 55£. Klar zuzüglich Versand etc. aber da sind die Bremshebel als Einheit mit dran.
Wäre nett, wenn du noch etwas mehr Input zu den „geteilten Meinungen“ über die neuen Hebel geben könntest. Ich dachte die hätten nur Vorteile oder bin ich da auf dem Holzweg?
Viele Grüße

berlinonaut
Beiträge: 1736
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von berlinonaut » Mo 6. Nov 2017, 16:23

Bejue hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2017, 09:53

Wäre nett, wenn du noch etwas mehr Input zu den „geteilten Meinungen“ über die neuen Hebel geben könntest. Ich dachte die hätten nur Vorteile oder bin ich da auf dem Holzweg?
Viele Grüße
Die alten funktionieren gut, sehen aber doof aus (nach Meinung vieler Leute). Die neuen sehen gut aus, allerdings kann man nun nicht mehr an der Schalterstellung erkennen in welchem Gang man sich befindet sondern muss genauer hingucken und weiter nach unten (nämlich auf die Ganganzeige). Das Schalten ist bei den Alten blitzschnell und mit einem Fingerschnips erledigt, die neuen brauchen klar definierten Daumendruck. Solche Sachen halt - eben Geschmackssache. Selber hab ich mit den Neuen bislang nicht wirklich Erfahrung ausser mal rumspielen, daher hab ich auch keine Meinung zur Funktion. Schöner als die Alten finde ich sie - funktional bin ich mit den Alten aber all die Jahre sehr gut zurecht gekommen. An einem Sechsgänger hab ich jetzt "klassische" Daumenschalthebel verbaut - die sind auch super.

PS: Falls Du wechselst denke daran dass Du die Bremszüge komplett ausfädeln musst aufgrund des mässig intelligenten Designs der Brompton-Griffe (einfach aushängen ist nicht). Falls Deine Innenzüge fransig sein sollten (unwahrscheinlich bei Bj. 2016) lieber gleich neue nehmen.

Bejue
Beiträge: 8
Registriert: Di 1. Nov 2016, 08:59
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Strida
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen

Re: Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von Bejue » Do 9. Nov 2017, 07:36

Neue Hebel sind bestellt. Falls jemand Interesse hat poste ich mal wie es am alten Lenker aussieht. Jedenfalls sobald sie da sind und ich sie montiert bekommen habe.........

Bejue
Beiträge: 8
Registriert: Di 1. Nov 2016, 08:59
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Strida
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen

Re: Schalthebelwechsel möglich ?

Beitrag von Bejue » Mo 20. Nov 2017, 20:34

So Hebel sind nach einer Woche aus England angekommen. Drangebaut und siehe da, es passt alles gut zusammen. Die neue Anlenkung des Umwerfers ist etwas fummelig aber auch das passt. Die einzige Einschränkung ist tatsächlich die andere Lenkerform. Es gibt letztendlich nur genau eine Position der Schalt-/Bremshebel, die passt. Viel Anpasssung geht nicht, aber für meine Sitzposition sind sie perfekt.
In welchem Gang ich gerade fahre merke ich eher am Trittwiderstand als dass ich auf den Schalthebel sehen müsste, also dort auch alles gut.
Viele Grüße
E47256F5-E189-4E70-A5D7-A75C7A78F4F9.jpeg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast