Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

C3, M3L, S1EX ..
Antworten
Kleinfein
Beiträge: 48
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:37
Faltrad 1: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt

Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von Kleinfein » Mo 8. Mai 2017, 10:42

Hi, habe mein Brompton zerlegt und pulvern lassen und bin gerade dabei, die einzelnen Teiule vom Rost zu befreien...bei vielen Schrauben, Muttern und weiteren Teilen ist das echt nicht mehr möglich, bzw. neue Teile angesagt. Könnt Ihr mir gute Edelstahlschrauben, Muttern und Unterlegscheiben, sowie Halterungen empfehlen ?? Muss kein Chrom sein, aber sollte schon hochwertig und rostfrei sein....
Vielen Dank und frohes Radeln wünscht Kleinfein

Motte
Beiträge: 4901
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von Motte » Mo 8. Mai 2017, 12:38

Ich kann dir nur allgemein den Rat geben Schrauben gleicher Festigkeit zu verwenden. An einigen Stellen werden (bei allen Fahrrädern - nicht nur bei Falträdern) nicht aus Gründen der Sparsamkeit sondern aus Gründen der Materialeigenschaften keine rostarmen Schrauben verwendet.

Gibt sicher Ecken, wo es nicht drauf ankommt - aber da wo es für die Sicherheit wichtig ist und hohe Belastungen anstehen, sollte man das beachten.

alterfalter2
Beiträge: 1261
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von alterfalter2 » Mo 8. Mai 2017, 15:10

@ kleinfein

Vor einiger Zeit gab es einen Anbieter bei eBay, der das komplette Schrauben / Mutter / U-scheibenset für das Brommie in VA für wenig Geld angeboten hat. Ich kann den Verkäufer aber gerade nicht wiederfinden..

Gruß TIL

Ch.Bacca
Beiträge: 263
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 8. Mai 2017, 19:34

Wenn ich nicht sowieso ein umfangreiches A2-Schraubenlager hätte, würde ich mir die Schrauben in einem "Bauhaus" mit Nautic-Abteilung besorgen (leider nicht der in FFM/Hanauer Straße). Dort gibt es eine sehr große Auswahl an losen Schrauben in der Qualität A4-70. Für die meisten Schrauben am Rad passt das. Bei Schrauben, an denen es auf die Festigkeit ankommen könnte, den Tipp von Motte beherzigen und lieber originale Fahrradteile besorgen.

VA-Muttern am besten nur selbstsichernd und VA-Schrauben mit Schraubensicherung mittelfest (blau) einsetzen.

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von berlinonaut » Mo 8. Mai 2017, 19:56

Eigentlich sind die Schrauben am Brommi eher selten rostig. Eigentlich nur an 25 Jahre alten, völlig vernachlässgten Rädern. Und die Qualität der Bauteile in der Serie hat sich seitdem deutlich verbessert - auch die der Schrauben. An aktuellen Modellen gibt es fast ausschliesslich Inbusschrauben etwas höherer Qualität mit Linsenkopf, sie sind so gräulich-mattiert, ähnlich eloxiert. An Alteren finden sich standardmässig Schlitzschrauben oder Achtkantköpfe, bis grob zur Jahrtausendwende auch etwas rostanfällig. Bei halbalten zumindest oberflächenbehandelt (ich vermute verzinkt). Da von Deinem Uraltstand kopfmässig upzugraden fände ich sinnvoller als auf Edelstahl zu wechseln. Zumal Edelstahl glaube ich auch schwerer ist als "normale" Schrauben. Du kannst auch auf Titan gehen - dann wird es leicht UND rostfrei UND teuer. ;-) Aber wie gesagt: Rost ist eigentlich kein grosses Thema mehr bei den Brommischrauben.

Ch.Bacca
Beiträge: 263
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 8. Mai 2017, 21:35

berlinonaut hat geschrieben:
Mo 8. Mai 2017, 19:56
... Zumal Edelstahl glaube ich auch schwerer ist als "normale" Schrauben. ...
Hö?
Der Dichteunterschied von verschiedenen Stahlsorten (rostfrei oder nicht) liegt im Promillebereich. Auf's ganze Rad gerechnet vielleicht nicht mal ein Gramm.

Mit Titanschrauben kann man bestimmt 30g Gewicht am Rad sparen... :mrgreen:

Ch.Bacca
Beiträge: 263
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von Ch.Bacca » Di 9. Mai 2017, 12:55

Ch.Bacca hat geschrieben:
Mo 8. Mai 2017, 19:34
... "Bauhaus" mit Nautic-Abteilung besorgen (leider nicht der in FFM/Hanauer Landstraße) ...
Korrektur:
Ich werde aus der Bauhaus-Seite nicht schlau. Kann durchaus sein, dass es dort doch eine Natic-Abteilung gibt.

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von berlinonaut » Di 9. Mai 2017, 14:12

Ch.Bacca hat geschrieben:
Di 9. Mai 2017, 12:55
Ch.Bacca hat geschrieben:
Mo 8. Mai 2017, 19:34
... "Bauhaus" mit Nautic-Abteilung besorgen (leider nicht der in FFM/Hanauer Landstraße) ...
Korrektur:
Ich werde aus der Bauhaus-Seite nicht schlau. Kann durchaus sein, dass es dort doch eine Natic-Abteilung gibt.
Eigentlich ist das ein Fall für einen Besuch bei der bedrohten Spezies der Graukittel. Vor 20 Jahren bin ich für sowas zu "Berliner Schrauben" gegangen - leider sind die heutzutage nicht mehr ganz so graukittlig wie früher (aber ich habe eine Alternative gefunden). Einen Schraubenfachhandel sollte es - so wäre zu vermuten - auch in Frankfurt geben. Google sagt z.B.

http://www.shg-schrauben.de/
http://www.messinger-schrauben.de/
https://www.yelp.de/biz/pohl-mann-frankfurt-am-main-2

Sowas finde ich immer netter als den Baumarkt - idR ist das Personal qualifizierter, die Gebindegrössen praxisgerechter, das Sortiment grösser und die Preise niedriger als im Baumarkt. Und ein sehr interessanter Besuch in einem anderen Universum ist es mit etwas Glück auch. ;)
Einziges Manko: Die Öffnungszeiten solcher Firmen sind idR eher auf Handwerker ausgerichtet: sehr früh auf, sehr früh zu. Und nicht jeder von ihnen mag sich mit Amateuren aka Privatleuten abgeben.

Und wenn das alles nicht hilft hat Berliner Schrauben einen Online-Shop: http://www.berlinerschrauben.de/shop/me ... anguage=de

Ch.Bacca
Beiträge: 263
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Rostfreie Schrauben Muttern und weitere Teile...

Beitrag von Ch.Bacca » Di 9. Mai 2017, 16:29

berlinonaut hat geschrieben:
Di 9. Mai 2017, 14:12
... die Gebindegrössen praxisgerechter, das Sortiment grösser und die Preise niedriger als im Baumarkt. ...
Man bekommt die Schrauben lose nach Gewicht, theoretisch ab Stückzahl 1. Die Auswahl ist auch beachtlich und die Preise, außer bei Exoten, moderat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste