Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

C3, M3L, S1EX ..
Antworten
RenéH.
Beiträge: 138
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 19:04
Geschlecht: m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von RenéH. » So 1. Mai 2011, 17:39

Hallo,

ich bin absoluter Fan von Pedalhaken. Für Alltagsräder find ich die Plastikausführung von Zéfal sehr gut. Schöne, stabile Haken, und schuhfreundlich ;)

Nun, seit ein Paar Tagen habe ich mein Brommi und der Wunsch nach Pedalhaken auch. Leider haben die die Brommipedale dafür keine Bohrung, so das ich zunächst überlegte auf "WELLGO" Steckpedale umzubauen.

Meine Wunschpedale kosten 50,-EUR - das fällt vorerst aus.

Daher habe ich die Brompton-Pedale "umgebaut". genaue Beschreibung mit Bildern gibt es in meinem Blog.

SIehe da:

http://rherlertmini.skyrock.com/

Gruß aus Mainz

René

Motte
Beiträge: 5373
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von Motte » So 1. Mai 2011, 21:08

Ne Alternative wären unter Umständen die "Power Grips" gewesen. http://www.bike-mailorder.de/shop/Singl ... 15846.html

RenéH.
Beiträge: 138
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 19:04
Geschlecht: m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von RenéH. » So 1. Mai 2011, 21:32

;) neee, wäre nicht...

weil keine einfachen "Haken" ... Und dadurch wäre das Faltpedal entfallen.

Starre Trekkingpedale hätte ichgehabt.

Danke für die Info und Gruß René

Motte
Beiträge: 5373
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von Motte » So 1. Mai 2011, 21:42

Und dadurch wäre das Faltpedal entfallen.
Guck mal hier: http://www.flickr.com/photos/20146873@N06/2902606478/

RenéH.
Beiträge: 138
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 19:04
Geschlecht: m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von RenéH. » Mo 2. Mai 2011, 19:09

Motte hat geschrieben:
Und dadurch wäre das Faltpedal entfallen.
Guck mal hier: http://www.flickr.com/photos/20146873@N06/2902606478/
AH, jetzt habe ich kapiert... allerdings hatte ich noch einen Satz Zéfal Haken über.

Gruß aus Mainz

René

EmilEmil
Beiträge: 1834
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von EmilEmil » Mi 4. Mai 2011, 01:00

Hallo ReneH.,
ich habe schon mehrere Sätze von den einfachen Faltpedalen der Marke Tacx (pro Paar ~9 €; Gewicht ca 400 g) mit den Zefal Haken ausgerüstet. Die Haken lassen den Fußballen auf einer definierten Position auf dem Pedal ruhen. Begrenzt kann man auch am Pedal ziehen. Die optimale Verbindung für den ökonomischen Tritt sind natürlich Klickpedale, die aber spezielle Schuhe mit Stahl-Platten erfordern (Unbequem beim Laufen). Da es mir nicht auf die ultimative Leistungs-Entfaltung ankommt, kann ich mit den Haken leben. Vorteile von Pedalen mit Riemen kann ich nicht erkennen.

Auch für den "Folding*Star" habe ich die Pedale mit Haken ausgestattet. Diese sind aber nicht von Zefal. Die Pedale sind leichte (262 g) Polyamid-Teile der Fa. Wellgo zum Stecken (Preis ca 16 €) , die ich zum Umstecken modifiziert habe. Einzelheiten der Modifikation "Umsteckpedale" findet sich im Thema "Wie stabil sind Klapppedale...." mit Bildern dokumentiert.

MfG EmilEmil

RenéH.
Beiträge: 138
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 19:04
Geschlecht: m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von RenéH. » Mi 4. Mai 2011, 18:40

Hallo EmilEmil,

auch ich habe mir Steckpedale von Wellgo bestellt. Alletrdings sind die Preise seit der Vorstellung von POINT ziemlich gestiegen...

Ursprünglich hatte ich mit den Trekking-Pedalen geliebäugelt, aber als die am letzten Freitag auf einmal 50,- statt 40,- EUR kosten sollen sollen, habe ich erstmal zum Testen die "City" variante bestellt.

Mal sehen, zunächst kommen die ans BICKERTON. EVENTUELL kommt ein zweites Paar IRGENDWANN dazu, dann fürs Brommi.

Grüße aus Mainz

René

Motte
Beiträge: 5373
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von Motte » Mi 4. Mai 2011, 22:06

Ich finde die Dinger grundsätzlich praktisch. Wenn ich mir allerdings überlege, welcher "nahezu wertloser" Kleinkram mir in den letzten Jahren schon beim "Parken" entwendet wurde, dann hab ich Sorge, nach dem Einkauf mein Rad ohne Steckpedale wieder zu finden. Dass der Dieb sie dann in den nächsten Busch schmeißt, weil er mit ihnen nix anfangen kann - würde mich wenig trösten.

Rone
Beiträge: 1799
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 14:09
Faltrad 1: Dahon Mµ XL
Faltrad 2: Brompton S6LD
Faltrad 3: Hudora RX 205
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1974
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Naturpark Wildeshauser Geest
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Pedalhaken an ORIGINAL-Bromptonpedalen

Beitrag von Rone » Do 5. Mai 2011, 08:19

Dazu müsste der Dieb aber erkennen, dass es Steckpedale sind. Wer außer Faltradfahrern kennt bitte Klapp- und Steckpedale?

Antworten

Social Media