Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

C3, M3L, S1EX ..
Kleinfein
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:37
Faltrad 1: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt

Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von Kleinfein » Mo 17. Jul 2017, 10:24

Hallo, ich habe mein Brompton lackieren lassen und bin nun beim zusammenbauen....eine Frage hätte ich bezüglich den Schrauben-und Muttergrößen des Brompton Faltrades. Gibt es eine Liste bezüglich der Größe der verschiedenen Schrauben und Muttern ??
Vielen Dank für Eure Hilfe
Kleinfein

berlinonaut
Beiträge: 1714
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von berlinonaut » Mo 17. Jul 2017, 11:31

Nicht wirklich. Ich habe mir mal eine Liste der unterschiedlichen Schlüssel- und Inbusgrössen gemacht, aber nicht der Schraubengrössen. Die Köpfe haben sich teilweise über die Jahre auch geändert - heute gibt es z.B. keine Schlitzschrauben mehr. Einen sehr rudimentären Sammlungsansatz zu Schraubengrössen gibt es hier: http://www.bromptonauten.de/phorum3/rea ... #msg-27085

Wenn Du Dein Rad zerlegt hast solltest Du ja alle Schrauben haben und das sogar lose - Du könntest diese Liste der Schraubenarten und -grössen also erstellen. Das wäre ja ein schöner Kickback in die Community für die Unterstützung, die Du hier in den letzten Monaten erfahren hast...

Kleinfein
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:37
Faltrad 1: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von Kleinfein » Mo 17. Jul 2017, 11:43

Hi, dies mache ich gerne, sofern ich das als Neuling kann....dumme Frage am Anfang....wie kann ich es bei meinen Schrauben/ Muttern ausmessen und titulieren ?? Wie kann ich Gewindegröße einer Mutter und Schraube ausmessen ???
LG Kleinfein

Kleinfein
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:37
Faltrad 1: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von Kleinfein » Mo 17. Jul 2017, 12:33

Schieblehre habe ich.....aber wie kann ich das Gewinde ausmessen...???

berlinonaut
Beiträge: 1714
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von berlinonaut » Mo 17. Jul 2017, 12:45

Hilfreich ist eine Schieblehre ("Messschieber"). Die gibt es in teuer und in billig - eine billige digitale für ~10€ reicht für den Zweck völlig aus, wenn Du keine haben solltest (z.B. https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=446&LA=0) oder immer mal wieder bei Tchibo und Co.

Das Messen ist hier beschrieben: http://www.befestigungsfuchs.de/blog/sc ... ig-messen/

Am Brompton sind metrische Schrauben (ISO) verbaut, da wird Länge und Durchmesser in mm angegeben. Bei alten Brommis vor Bj. 2000 war glaube ich die Sechkantschraube oben am Vorbau zur Lenkerbefestigung irgendwas britisches kopfgrössenhalber.
Schraubenköpfe gibt es am Brommi als Aussensechskant, Innensechskant und Linsenkopf und bei älteren Brommis ein paar Schlitzschrauben und Kreuzschlitz-Aussensechskant-Kombis. Feingewinde oder ähnliche Spezialitäten gibt es mW auch nicht, lediglich ein paar wenige Sonderformen, wie z.B. an der Stopschraube für die Sattelstütze an der hinteren Bremse oder dem Federblock. Die Festigkeitsklassen dürften auch nur im Ausnahmefall relevant sein (und ausserdem auf der Schraube draufstehen). Also alles recht übersichtlich.

Ganz hilfreich:
http://www.schrauben-normen.de/festigkeitsklassen.html
http://www.schrauben-normen.de/schluesselweiten.html
http://www.schraubenfibel.de/
http://www.schraubenfibel.de/oberflaeche.html

Viel Erfolg!

Kleinfein
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:37
Faltrad 1: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von Kleinfein » Mo 17. Jul 2017, 13:10

...vielen herzlichen Dank....werde am Mittwoch loslegen und ausmessen, bzw in die Liste eintragen, welche ich bei den Bromptonauten ausgedruckt habe...ich habe ein uraltes Brompton 3 Gang zerlegt und habe allerdings Vorder/Hinterrad incl Schaltung geändert (jetzt 6 Gang)
Wenn ich halbwegs fertig, setze ich diese Daten hier im Forum ein.

Ich habe mich eigentlich nie für Fahrräder interessiert, .....dies hat sich geändert, seitdem ich Brompton ein Brompton habe;-)

LG Kleinfein

berlinonaut
Beiträge: 1714
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von berlinonaut » Mo 17. Jul 2017, 14:23

Ergänzenderweise hier der aktuelle Stand der Zuordnung der Schrauben am Brompton zu benötigten Werkzeugen, die ich über die Zeit gemacht habe. Ist noch nicht ganz vollständig, aber schon recht weitgehend. Hilft u.a. dabei sich ein individuelles Werkzeugset für Touren zusammenzustellen.

Inbus (Innensechskant)

8 Achse Faltpedal (ab ca. 2011), Kurbeln (ab 2013)
6 Vorbau, Lenker, rechtes Pedal, Lenkerhalterung an der Gabel, Bremse (Hebel am Bremskörper bei Doppelpivot), Spannschraube Selle Anatomie (3rd party)
5 Pentaclip, Kettenblattschrauben (ab 2013)
4 Bremsbacken, Ergongrips (3rd Party), Schwinge, Esaywheels bzw. Röllchen ab ca. 2011, Trägerblock (Befestigung am Rahmen), Steckachse (Shimano- und SON-Dynamoräder), Schaltzug 2-Gang (hintere Abdeckung am Dogleg), Klemmschraube 1 China-Titanstütze (3rd party)
3 Lenkerklemmiung Schalthebel (Prä 2017), Klingel 2-Gang-Schalthebel (prä-2017), Klemmung Scheinwerfer, Gepäckträgerröllchen, Klemmschraube 2 China-Titanstütze (3rd party)
2,5 Deckel Schalthebelgehäuse, Schutzblechstreben (Befestigung am Schutzblech), Rückstrahler am Pedal (ab ca. 2012), Griffweiteneinstellung Bremshebel (ab 2013), Spurcycle Bell (3rd party), Feineinstellung Bremskörper (bei Doppelpivot), Befestigung Schaltgabel, Schraube Umwerferröllchen
2 Klemmuni Bremsschuhe in den Trägern, Einstellschrauben Umwerfer (2-/6-Gang), Schaltgabel Umwerfer
1,5 (o. kleiner) Schaltzug 2-Gang (Klemmung im Schalter bis 2016)

Aussensechskant aussen (Maul / Ringmaul, Nuss)

36 Steuersatz
24 Faltpedal (prä-2012)
15 Radachsen
10 Bremszug am Bremskörper, Sattelklemme, Bremse (Befestigung am Rahmen), Federelement, Klemmung Scheinwerfer
8 Schutzblechstreben (Befestigung am Rahmen), Rücklicht bzw. Rückstrahler hinten, Schaltzug 3-Gang am Schaltkettchen

Schlitz

Hinterbaurollen vor 2010

Kreuzschlitz

Hebel Trägerblock
Kettenschutzring (ab 2013)
Hebel Hinterbauarretierung


Spezialschlüssel

Spannschraube Brooks-Sattel

Kleinfein
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:37
Faltrad 1: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von Kleinfein » Mi 19. Jul 2017, 13:25

Hi, habe heute angefangen die Schrauben und Muttern mit einem Messschieber, welcher sich gefunden hat zu messen....und gemerkt, dass es betreffend dem Gewinde Unterschiede gibt...Feingewinde und großere Gewinde....sie sind alles ISO-Metrich, ....aber das Gewinde unterschiedlich in der Feinheit.....weis jemand von Euch, wie diese Unterschiede tituliert/ bezeichnet werden ??
LG Kleinfein

Ch.Bacca
Beiträge: 212
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 19. Jul 2017, 13:37

http://www.gewinde-normen.de/iso-regelgewinde.html

Mit einer Gewindelehre kann man die Steigungen prüfen. Sowas ist bei jedem billigen Gewindeschneidesatz dabei.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gewindeschablone

Wenn Du sowas nicht hast, kannst Du Dir erst mal mit Schrauben und Muttern als Lehre behelfen. Besorg Dir je eine Schraube und eine Mutter der infrage kommenden Regelgewinde (M4, M5, M6, M8 ...). Wenn die jeweils leicht passen, hast Du schon mal Klarheit, welches Gewinde vorliegt. Wenn es nicht passt, liegt wohl ein Feingewinde oder kein metrisches Gewinde vor.

Man kann auch Schrauben als Gewindelehre missbrauchen. Wenn z.B. eine Schraube M6 (x1) genau in die Steigungen einer Schraube mit 8 mm Durchmesser passt, liegt wahrscheinlich M8x1 Feingewinde vor. Aber Vorsicht: gerade bei dieser Größe gibt es sehr ähnliche Zollgewinde.

Ach ja, das da gibt es auch noch:
http://www.gewinde-normen.de/fahrrad-gewinde.html

Kleinfein
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:37
Faltrad 1: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Gewindearten der Schrauben und Muttern vom Brompton

Beitrag von Kleinfein » Fr 21. Jul 2017, 11:50

Hi, habe etliche Schrauben und Muttern des zerlegten Bromptonrades beim Messen fotografiert und spiele mit dem Gedanken diese Bilder zu verlinken und hier im Forum diesen Link bekannt zu geben....somit kann jeder die Maße bildlich abfragen....wenn jemand hier im Forum weitere Daten oder Photos hat, kann er diese hinzufügen, wenn er mich bezüglich des Passwortes des Links anschreibt...was haltet Ihr von dieser Idee ???

LG Kleinfein

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast