Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Brompton mit 11er Shimano Alfine

C3, M3L, S1EX ..
Rumtreiber
Beiträge: 33
Registriert: So 11. Dez 2011, 15:03
Faltrad 1: Brompton BWC
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1965
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von Rumtreiber » So 2. Feb 2014, 17:23

Hallo ihr Falter!
Der Londoner Händler Fudge Cycle bietet fix und fertig umgebaute Bromptons mit der 11er Alfine Schaltung an. Das Falten sei in vollem Umfang möglich. Die Gangspreizung sei besser als bei der 6erBWR. Leider lässt mein Englisch zu wünschen übrig. Ich habe bereits von Bromptons mit der Sturmey Archer 8 Gangnabe gehört. Hat jemand einen Tip, ob das mit der 11er Alfine gut funktioniert bzw. überhaupt funktionieren kann? Der Preis ist nicht von Pappe, aber ein Brompton mit 11 Gängen macht mich schon schwach. Ich bin dankbar für jeden sachdienlichen Hinweis.
tschö, Rumtreiber

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von Harry » So 2. Feb 2014, 19:30

Geht bei £ 1.519,- los http://www.fudgescyclestore.com/index.php?p=175920
Der Nachrüstkit wäre interessant, liegt aber bei stolzen £ 1.000,- etwa € 1.200,- http://www.fudgescyclestore.com/index.php?p=189620
Das ist schon heftig, da ist aber der Hinterbau dabei.

crazyfolder
Beiträge: 58
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 23:59
Faltrad 1: brompton
Faltrad 2: birdy
Faltrad 3: brompton
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von crazyfolder » So 2. Feb 2014, 21:21

Also wenn du Wert auf hohe Anzahl der Gänge legst, solltest du dir auch die Rohloff Bromptons anschauen.
Allerdings bringt es nichts an einem Brompton so viele Gänge zu haben.
Je nach Fahrstil genügen die von Brompton angebotenen Möglichkeiten mit bis zu 8m Entfaltung.
Wenn überhaupt UMBAU, ....kann ich dir die 5 Gang Version empfehlen. Die 8 Gang Umbau-Version von junik soll auch nicht schlecht sein.
MfG

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von berlinonaut » So 2. Feb 2014, 22:28

Der 11-Gang-Umbau wird u.a. auch noch von Tillercycles angeboten (http://www.tillercycles.co.uk/page6.html) - die bieten das meines Wissens schon länger an als Fudge. Tomk hier aus dem Forum hat auch eines (http://faltradforum.de/viewtopic.php?f=69&t=1240#p13185), das von Juliane Neuss umgebaut wurde. Zur Erfahrung damit hat er nicht viel geschrieben, aktuell fährt ein Wunderschönes mit Sturmey-8-Gang (http://faltradforum.de/viewtopic.php?f=69&t=2465).

Ob sich der Umbau lohnt? Keine Ahnung. Mit Ausnahme der Rohloff sind aber alle anderen gangmässigen Umbaumassnahmen deutlich billiger und für alle gibt es mehr Erfahrungsberichte. Ein gebrauchtes fully loaded Steven-Parry-Bromton mit Rohloff, Scheibenbremsen, gefedertem Vorbau etc. stand neulich ein paar Wochen lang im britischen Ebay für etwas über 2000 € Sofortkaufpreis. Keine Ahnung was bei sowas der Neupreis ist, aber da war mein Haben-Wollen-Reflex grösser (ich konnte aber widerstehen ;-)).

Wenn schon durchgeknallt dann vielleicht gleich NuVinci (http://www.fallbrooktech.com/cycling/n360?language=de) :D , die hat immerhin auch 360% (0,5 - 1,8), - gibt es auch bei Tillercycles: http://www.tillercycles.co.uk/page6.html . Da weiss ich aber erst recht nicht ob das was kann... Wird insgesamt aber wohl eher wohlwollend beurteilt, z.B. hier http://www.2radforum.de/board46-technik ... inci-nabe/ oder hier http://www.scheunenfun.de/nuvinci.htm

superfalter
Administrator
Beiträge: 2667
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von superfalter » Mo 3. Feb 2014, 13:42

Also ick würde die 8Gang Lösung von Christoph alias Faltrad Direktor bevorzugen, denn kein Aufspreizen des Hinterbaus. Was sind die Vorteile von so vielen Gängen ausser man wohnt/lebt/arbeitet in bergigen Regionen ?

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von berlinonaut » Mo 3. Feb 2014, 15:42

Das Aufspreizen würde mich jetzt nicht wirklich abschrecken, schon gar nicht wenn man es machen lässt. Was ich hier wie bei den Bromptonauten sehe ist, dass die BWR entfaltungs- wie spreizungsmässig eigentlich meist reicht, aber als verwirrend und unkomfortabel empfunden wird und manche die Sprünge nicht mögen bzw. als zu gross empfinden. Juliane hat mit der 8-Gang Shimano Nexus wohl historisch gewachsen einen starken Stand in Deutschland, obwohl die Schaltung heute sicher nicht mehr der letzte Schrei ist und der Hinterbau geweitet werden muss. Demgegenüber herrscht Misstrauen gegenüber der mechanischen Stabilität der Sturmey-8-Gang und das kleine vordere Kettenblatt wird scheint's als von vielen "unmännlich" empfunden, anders kann ich mir die Kritik daran teilweise nicht erklären. Die vor einigen Jahren gängige Schlumpferei hat mittlerweile eher Exotenbonus (und zudem Preis- und Gewichtsnachteile); die Rohloff bleibt für die meisten ein feuchter Traum aus Preisgründen (unabhängig von der Sinnhaftigkeit am Brompton). Da bleibt die Alfine als zweitperfomanteste Lösung übrig, die zudem auch noch leistbar ist, wenn auch nicht billig.

Der Trend zu mehr Gängen ist bestimmt auch ein wenig "wenn schon denn schon", "man weiss ja nie" und manchmal auch "wer kann der kann" - würde ich mein aktuelles Drei-Gang umbauen würde es entweder die Sturmey-5-Gang oder die Sturmey-8-Gang werden. Letztere Lösung dann aus genau den im vorletzten Satz geschilderten Gründen und auch, weil ich das Brommi tendenziell überall mit hin schlöre per Bahn oder Auto und mein Einsatzgebiet daher sehr breit gefächert ist und zudem auch mal ein Hänger dranhängt.

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von berlinonaut » Mo 3. Feb 2014, 17:52

berlinonaut hat geschrieben: Ein gebrauchtes fully loaded Steven-Parry-Bromton mit Rohloff, Scheibenbremsen, gefedertem Vorbau etc. stand neulich ein paar Wochen lang im britischen Ebay für etwas über 2000 € Sofortkaufpreis. Keine Ahnung was bei sowas der Neupreis ist, aber da war mein Haben-Wollen-Reflex grösser (ich konnte aber widerstehen ;-)).
Falls dazu jemand neugierig sein sollte - ich habe grade zufällig den Link zum (beendeten) Angebot wiedergefunden: http://www.ebay.co.uk/itm/Steve-Parry-B ... 3389299286

Detailbilder gibt es hier: http://www.flickr.com/photos/richard_ca ... 894598154/

Angebotspreis waren 1800 Pfund, Ausstattungsauflistung wie folgt:

here's one with the chance to own a wholly unique bike in immaculate condition.
Specification:

Rohloff 14-speed hub with 525% range in equal steps
Hope hydraulic disc brakes front and rear
Steve Parry's unique adjustable-height suspension handlebars
Improved chain set and bottom bracket
Many other improvements to original Brompton parts
Telescopic seatpost
Wizzy wheels
Ergon grips, Mirrycle mirror
Weight: 13.90 kilos
Serial number 182068

Putting the chainring (54T) and rear sprocket (12T) into Sheldon Brown's gear calculator (http://sheldonbrown.com/gears/) gives a range of 20.2 to 106.1.

Keine Ahnung ob es verkauft wurde (und wenn ja zu welchem Preis) oder einfach nur ausgelaufen ist.

Rumtreiber
Beiträge: 33
Registriert: So 11. Dez 2011, 15:03
Faltrad 1: Brompton BWC
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1965
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von Rumtreiber » Di 4. Feb 2014, 22:15

Danke für die Antworten. Meine Gründe sind tatsächlich hauptsächlich, das ich zu doof für die 6BWR bin und immer wieder erfolglos rumgerührt habe. Das zweite sind meine kaputten Knie. Ich trete daher mit einer sehr hohen Trittfrequenz bevorzugt leichte Gänge. Ich schalte auch häufig um die Trittfrequenz möglich konstant zu halten. Bei einer Nabenschaltung ist durch das lineare Schaltschema der Kraftschluss auch eher zu erhalten. Wer kein Handicap hat, braucht sowas natürlich nicht. Ich habe auch schon Kontakt mit Frau Junik aufgenommen. Was mich noch schreckt ist der Preis. Das Alfine Rad aus England wäre günstiger. Und die Nabe hochwertiger. Wobei ich mein Geld schon lieber in Deutschland lassen würde. Zumal Frau Junik sicherlich mehr Erfahrung und Service bieten kann. Die Sturmey Archer Nabe finde ich auch interessant. Allerdings ist im Forum zu lesen, das der Kettenspanner umfangreich umgebaut werden müsste und wohl auch leicht Bodenkontakt aufnimmt, weil er wohl sehr tief hänge. Der Ruf der Nabe ist auch sehr umstritten. Immerhin baut Alex Moulton die Nabe in eines seiner TSR Modelle. So richtig schlecht kann sie also nicht sein. Leider ist Berlin zu weit weg, um mal zu gucken. Ein Schlumpf Mountain Drive hatte ich mal in einem meiner Moultons. Eine ganz tolle Sache. Super gebaut. Für die Ewigkeit. Aber! Nix für Menschen mit Handicap. Warum? Weil, zumindest bei mir war das so, durch das kicken der Kraftschluss verloren geht, wenn man spontan schalten will/muss. Im meinem "großen" Rad ist die Rohloff absolut unschlagbar. Aber mein Herz hängt jenseits der Vernunft an den kleinen Rädern.
Grüße aus Frankfurt

alterfalter2
Beiträge: 1319
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von alterfalter2 » Di 4. Feb 2014, 23:30

@ Rumtreiber

..wenn Du in Frankfurt wohnst, könntest Du ein Moulton mit SA8 beim Importeur in Heusenstamm probefahren: http://www.moulton-fahrraeder.de/
Solch eine Sturmey Archer 8 habe ich im Airframe Faltrad, allerdings bin ich damit noch nicht sonderlich viel unterwegs gewesen. Sie schaltet sich ganz gut und präzise, man hat ein sehr "kleines" Kettenblatt und ein "großes" Ritzel.. Die Shimano Nexus 8 macht irgendwie einen solideren Eindruck auf mich.
Am Brompton fahre ich eine SA Sprinter mit half step Schaltung, das sind dann 10 eng gestufte Gänge. Wenn man das Prinzip der Schaltung erst mal begriffen und geübt hat, geht die Schalterei intuitiv von ganz alleine und man ist durchaus froh, mal beim Schalten einen Gang überspringen zu können.
Ich würde es zuerst mit der BWR versuchen - das wird die günstigste Lösung sein und vlt kannst Du Dich damit doch anfreunden - ich hatte mit der half step Schaltung anfangs auch meine Probleme, insbesondere als ein Schlumpf Speeddrive dazukam; da war dann die Verwirrung komplett. :?

Viel Erfolg und Gruß aus dem Norden!
TIL

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton mit 11er Shimano Alfine

Beitrag von berlinonaut » Di 4. Feb 2014, 23:53

Rumtreiber hat geschrieben:Ich trete daher mit einer sehr hohen Trittfrequenz bevorzugt leichte Gänge. Ich schalte auch häufig um die Trittfrequenz möglich konstant zu halten. Bei einer Nabenschaltung ist durch das lineare Schaltschema der Kraftschluss auch eher zu erhalten.
Dann ist Dein Wunsch nach mehr nabengeschalteten Gängen natürlich nachvollziehbar. Wenn wir die Möglichkeiten mal vergleichen was Spreizung, Gewicht und Kosten angeht:

- BWR: 302%, 1,5 kg, kost nix (weil hast Du ja schon, wenn ich Dich richtig verstanden habe und wenn nicht willst Du sie ja nicht)
Entfaltung 2,63m - 7,94m

- Sturmey 8 (Kit): 325%, 2,4 kg, Kit 299 Pfund (Tillercycles, scheint kein Preisunterschied zum Einbau) 395 Pfund (Kinetics), 444 Euro (Einbau beim Faltraddirektor, kein Kit)
With 44t chainwheel 2.30m - 7.50m
With 50t chainwheel 2.65m - 8.60m
With 54t chainwheel 2.85m - 9.25m
With 40t chainwheel 2.08m - 6.75m
With 39t chainwheel 2.03m - 6.60m
Besonderheit ist, dass der 1. Gang der Direktgang ist und hinten ziemlich grosse Ritzel gefahren werden (zwischen 19 und 25 hab ich gelesen) und daher der Kettenspanner etwas nach unten versetzt (z.B. via Distanzstück) und/oder modifiziert (z.B. nur ein Röllchen) werden muss. Vorne empfhiehlt sich daher ein sehr kleines Kettenblatt (30 -34 Zähne habe ich gelesen) - das passt nicht so ganz offensichtlich zu den obigen Entfaltungsangaben, die ich von Tiller kopiert habe. Sollte man also bei Interesse klären.


- Shimano Nexus Premium 316%, ca. 1,6 kg Nabe (?) , 480 Euro (Kit) 560 Euro (umgebautes Rad mit Hinterbauaufweitung) bei Juliane Neuss
50er Blatt, 14er Ritzel Entfaltung von 2,4 bis 7,6 m

- Shimano Alfine 11 Gang, 409%, 2,5 kg, 795 Pfund (Tiller), 745 Pfund (Ben Cooper / KInetics), 700 Pfund (Fudge, Upgrade bei neuem Rad), 1000 Pfund (Fudge, Upgrade Kit)

With 40t chainwheel 1.52m - 6.38m
With 44t chainwheel 1.67m - 6.86m
With 50t chainwheel 1.91m - 7.98m
With 54t chainwheel 2.07m - 8.62m

Für den Alfine Umbau muss das Rad wohl in die Werkstatt zum Anbieter (ausser bei Ben Cooper) und bekommt vermutlich einen modifizierten Hinterbau. Da lohnt es sich vermutlich eher ein neues Rad zu kaufen für 1520 Pfund bei Fudge oder 1399 Pfund bzw. 1499 Pfund bei Tiller (wobei sich wieder die Frage stellt, ob ein neues Rad vom Händler aus England nach Deuschland geliefert wird - das mag Brompton bekanntlich nicht). Ben Cooper fällt wohl, nach allem was man liest, als Lieferant eher aus, ausser man hat die Geduld von Ghandi und noch eine hohe Restlebenserwartung... Eigene Erfahrungen hab ich aber keine mit ihm.

- Nuvinci, 360%, 2,6 kg, 495 Pfund bei Tiller
With 44t chainwheel 1.70m - 5.95m
With 50t chainwheel 1.90m - 6.65m
With 54t chainwheel 2.00m - 7.00m

Hier muss scheinbar auch was am Hinterbau gemacht werden, weil er das nur für Stahlrahmen anbietet.

Das Beste Preis-Leistungsverhältnis hat offenbar die 8-Gang-Sturmey-Lösung von Tiller, zudem scheint man sie selber einbauen zu können. Das kleinere Kettenblatt kommt vermutlich noch dazu, wenn man das haben will. Der Unterschied zu den anderen Lösungen wäre mir glaube ich zu gross. Die mechanischen Vorurteile bezüglich Haltbarkeit würde ich nicht zu hoch hängen, das Ding ist ja kein Exot (und für den Preis Nexus-Umbaus bekommst Du leicht noch eine zweite Nabe zusätzlich). Was den Kettenspanner angeht: Schreib halt mal Tomk an hierzuforum, ich meine bei den Bromptonauten gelesen zu haben, dass er auch selbst umgebaut hat, wenn ich mich nicht täusche.

Die Gangsprünge bekommst Du recht übersichtlich bei Juliane (http://www.junik-hpv.de/assets/download ... ompton.pdf) , für die Sturmey gibt es sie hier: http://www.sturmey-archer.com/products/ ... ecs/1.html. Für die Alfine (von der Fudge-Seite kopiert):


Gear Ratio 1 0.527
Gear Ratio 2 0.681
Gear Ratio 3 0.770
Gear Ratio 4 0.878
Gear Ratio 5 0.995
Gear Ratio 6 1.134
Gear Ratio 7 1.292
Gear Ratio 8 1.462
Gear Ratio 9 1.667
Gear Ratio 10 1.888
Gear Ratio 11 2.153

Bei Deinen Problemen würde ich aber vielleicht tatsächlich mal schauen, ob Du irgendwo eine NuVinci probefahen kannst - vielleicht ist das ja absolut grossartig für Dich.

Willst Du denn umbauen oder ein neues Rad kaufen? Falls Du aktuell eine BWR verbaut hast kann ich mir vorstellen, dass es dafür auch noch Abnehmer gibt nach einem möglichen Umbau.



(2) http://www.kinetics-online.co.uk/foldin ... speed-kit/
(3) http://www.junik-hpv.de/assets/download ... sliste.pdf
(4) http://www.tillercycles.co.uk/page6.html
(5)http://www.kinetics-online.co.uk/foldin ... fine-kits/
(6) http://www.fudgescyclestore.com/index.php?p=302517
(7) http://www.faltrad-direktor.de/faltvelos/index.html
(8) http://www.fudgescyclestore.com/index.php?p=189620

Antworten

Social Media