Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Brompton Brandschaden

C3, M3L, S1EX ..
Antworten
superfalter
Administrator
Beiträge: 2574
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Brompton Brandschaden

Beitrag von superfalter » Di 2. Mai 2017, 17:04

In der Nacht vom 31. zum 1.5.2017 wurde ein Auto durch einen mutwilligen Brand mit entflammt. Leider war in diesem unser DemoBrompton gelagert. Weiss jemand ob der Rahmen strukturell angegriffen worden sein. Leider habe ich die Temperaturen in einem brennenden Auto nicht herausbekommen können. Schmelzpunkt von Stahl liegt bei 1500 °C und von Titan 1668 °C.

Vorher:
Bild

Nachher:
Bild

Bild

berlinonaut
Beiträge: 1713
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Brompton Brandschaden

Beitrag von berlinonaut » Di 2. Mai 2017, 18:00

:shock: Das war dann wohl dies hier: http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/me ... -ermittelt

Schade um das Brommi! @Temperatur:
geht die Temperatur im brennendem Auto über 850 Grad Celsius.
Quelle: http://ffw-ettringen.de/index.php?optio ... Itemid=100

Man sieht ja, dass offenbar der Stahlrahmen und die Titanteile nicht geschmolzen sind, sich aber z.B. die Aluminum-Bremshebel eine eher untypische Form angenommen haben. Der Schmelzpunkt von Alu liegt lt. Wikipedia bei 660 C (https://de.wikipedia.org/wiki/Aluminium).

So oder so bin ich der Meinung: Das Brommi ist schrott. Überlegst Du ernsthaft das wiederaufzubauen? :?

superfalter
Administrator
Beiträge: 2574
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brompton Brandschaden

Beitrag von superfalter » Di 2. Mai 2017, 19:20

Das ist ein Titan Brompton mit SON - ich habe es noch nicht live gesehen.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2574
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brompton Brandschaden

Beitrag von superfalter » Di 2. Mai 2017, 19:22

berlinonaut hat geschrieben:
Di 2. Mai 2017, 18:00
So oder so bin ich der Meinung: Das Brommi ist schrott. Überlegst Du ernsthaft das wiederaufzubauen? :?
Klar - hab schon einmal ein richtig altes Brompton mit Rost usw neu aufgebaut. Sandstrahlen und schicken neuen Lack rauf - gleich ein Tuningobjekt draus machen.

questor
Beiträge: 112
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:29
Faltrad 1: Brompton L3
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: ????

Re: Brompton Brandschaden

Beitrag von questor » Di 2. Mai 2017, 22:56

Ich find, der Rahmen macht so echt was her!

berlinonaut
Beiträge: 1713
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Brompton Brandschaden

Beitrag von berlinonaut » Di 2. Mai 2017, 23:54

superfalter hat geschrieben:
Di 2. Mai 2017, 19:22
berlinonaut hat geschrieben:
Di 2. Mai 2017, 18:00
So oder so bin ich der Meinung: Das Brommi ist schrott. Überlegst Du ernsthaft das wiederaufzubauen? :?
Klar - hab schon einmal ein richtig altes Brompton mit Rost usw neu aufgebaut. Sandstrahlen und schicken neuen Lack rauf - gleich ein Tuningobjekt draus machen.
Ich weiss ja nicht. So ein ausführliches Feuerbad fügt dem Rahmen potentiell Schäden zu, die seinem Zweck nicht wirklich dienlich sind. Angefangen von den Lötnähten bis zu den Eigenschaften des Stahls. Nun ist das Brommi meines Wissens im Prinzip aus "Baustahl" (also keine hochwertigen, vergüteten Rohre, wie sie bei besseren Rädern sonst verwendet werden) - das könnte in dem Fall vielleicht ein Vorteil sein. Gut ist so ein Feuer sicher trotzdem nicht. Ich würde dem Rahmen nicht mehr trauen und an Deiner Stelle zumindest jemanden fragen, der sich mit sowas auskennt, bevor Du da Geld und Arbeit reinsteckst - z.B. Juliane. Ein rostiger Rahmen ist eine völlig andere Baustelle: Da sieht man offensichtlich, wo die Problemstellen sind. Ein Ausgeglühter ist vollflächig Schrott, da strukturell kaputt. Bist Du versichert? Oder hat der oder die Entleihering eine Privathaftpflicht (falls es nicht Dein Auto, was da dran glauben musste)? Weil dann gehört die Radruine ja eh der Versicherung (oder dem, der den Schaden bezahlt)...

Ergänzend:
Durch Legierungsbestandteile, Wärmebehandlung (z. B. Vergüten) und ggf. Kaltverfestigung erhalten hochwertige Rahmenrohre (aus Stahl, Alu, Titan) ihre mechanischen Eigenschaften. Nun wäre es eigentlich wünschenswert, diese in vollem Umfang zu erhalten. Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen (z. B. Klebetechniken) ist das aber aufgrund der Bearbeitung vom Ausgangs-Rohr zum Rahmen leider nicht möglich. Schweißen und Hartlöten führt unweigerlich zu unerwünschten Veränderungen der Eigenschaften des Rohrmaterials! Ausnahmen sind einige Aluminiumlegierungen, die erst nach dem Schweißen durch Wärmebehandlung in Öfen ihre endgültigen mechanischen Eigenschaften erhalten.
(...)
Besonderheiten bei Stahlrohren

1) Die Gitterumwandlungstemperatur:
Diese Temperaturgrenze ist ein bedeutsamer Aspekt beim Fügen von Vergütungsstahlrohren (CrMo usw.). Sie variiert je nach Stahllegierung. Bei den im Fahrradrahmenbau üblichen Stahlrohren liegt sie bei 723 °C bis ca. 850 °C. Will man unterhalb dieser Temperatur bleiben, müssen entsprechende Silberhartlote verwendet werden. Wird die Gitterumwandlungstemeratur überschritten, verändern sich Gitteraufbau und Gefüge des Werkstoffs. Bei langsamer Abkühlung erfolgt normalerweise eine Rückumwandlung in den Ausgangszustand. Geschieht dies zu schnell, wird der Stahl abgeschreckt, er wird spröde/gehärtet.
2) Überhitzung:
Bei Stahlrohren sind sowohl die Fügetemperatur, die Zeitdauer der Temperatureinwirkung als auch der Verlauf des Abkühlens von Bedeutung. Hohe Temperatur und lange „Fügezeiten“ führen üblicherweise zum Aus-/ Weichglühen des Stahls. Er verliert an Zugfestigkeit und die Streckgrenze wird herabgesetzt.
3) Eine andere unerwünschte Eigenschaft auf Grund von Überhitzung ist das Verspröden. Es stellt sich ein, wenn Vergütungsstähle über ihre Gitterumwandlungstemperatur hinaus erhitzt werden und das Abkühlen zu schnell erfolgt. Auch durch zu lange Erhitzungsdauer verlieren die hochwertigen Stahlrohre an Vergütungsqualität. Beim (Lichtbogen-) Schweißen ist die Erhitzungsdauer sehr kurz. Beim Hartlöten kann sie – je nach Lotqualität, Lötstelle, Löttechnik und ggf. handwerklichen Fertigkeiten des Löters unterschiedlich lang ausfallen.(...)

Hartlötverfahren im Fahrradrahmenbau

Hartlöten erfolgt bei Arbeitstemperaturen von über 450 °C (bei niedrigeren Temperaturen spricht man von Weichlöten). Beim Hartlöten werden metallische Werkstoffe mit Hilfe eines andersartigen, geschmolzenen Zusatzmetalls – dem Lot – verbunden/gefügt. Wobei die Schmelztemperatur des Lotes niedriger ist, als die der zu verbindenden Metalle/Werkstücke.(...)

Üblicherweise werden beim Hartlöten Flussmittel benutzt. Diese verhindern Oxidations-/Rostbildung und ermöglichen den Benetzungsvorgang des Lotes mit dem Werkstück. (...)

Das am weitesten verbreitete Hartlötverfahren ist das „Flammlöten“: Die zu fügenden Teile werden mit Flussmittel eingestrichen und mit einer Flamme aus Gas-/Luftgemisch erhitzt. Das Lot wird in Form eines Stabes zugeführt oder als Lotformteil (Großserie) vorher eingelegt.
Quelle: http://www.fahrrad-rat.de/fahrradrahmen ... oeten.html

Dazu noch ein Bildchen aus gleicher Quelle:
Bild

Hört sich für mich eher nicht nach einer grossen Zukunft für den Rahmen an...

superfalter
Administrator
Beiträge: 2574
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brompton Brandschaden

Beitrag von superfalter » Mi 3. Mai 2017, 07:29

mmhnn ...

Ch.Bacca
Beiträge: 212
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Brompton Brandschaden

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 3. Mai 2017, 10:15

berlinonaut hat geschrieben:
Di 2. Mai 2017, 18:00
... Der Schmelzpunkt von Alu liegt lt. Wikipedia bei 660 C (https://de.wikipedia.org/wiki/Aluminium). ...
Da die Bremshebel und Felgen nur weich, aber nicht flüssig waren, dürfte diese Temperatur knapp nicht erreicht worden sein.

Ich würde den Haufen zu einer Härterei und Rahmenbauer schleppen und die Jungs interviewen. Solange nicht die genaue Legierung bekannt ist, ist das aber auch nur Kaffeesatzleserei.

Motte
Beiträge: 4841
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Brompton Brandschaden

Beitrag von Motte » Mi 3. Mai 2017, 12:49

Als Deko kann man das ja in den Laden stellen. Dann würde ich auch nicht allzu viel ändern und große Bilder vom ausgebrannten Auto in den Hintergrund setzen.

Aber willst Du dieses Fahrrad denn später verleihen oder verkaufen?
Ohne Unbedenklichkeitsgutachten eines Sachverständigen wird Dir deine Berufshaftpflicht später eine Nase drehen, wenn damit jemand zu Schaden kommt und der Brandschaden ursächlich sein könnte.

Wenn Du es später ausschließlich selbst nutzen willst, setz dich doch einfach mit den Jungs und Mädels von Brompton UK in Verbindung – die kennen ihr Produkt doch am Besten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast