Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Trail-Gator am Faltrad?

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
Antworten
LotfiaElNadi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 12:28
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Leipzig

Trail-Gator am Faltrad?

Beitrag von LotfiaElNadi » Di 20. Feb 2018, 13:42

Hallo,

Da Nachwuchs dazukam und wir alle nur noch mit Faltrad unterwegs sind würde es sich natürlich ja als praktisch erweisen die Kleine (3 Jahre) Mit dem Faltrad vom Kindergarten abzuholen.

Ich fahre das B-Twin von Decathlon:
Bild

Nun suche ich nach einem Klappbaren 'Trail-Gator' oder einer sonstigen Idee. Wir fahren Strecken mit de U-Bahn deshalb sollte die Nachlauf-Konstruktion auch klappbar sein..

Am wichtigsten ist mir natürlich die Sicherheit!
Mit dem Alten Helm ist sie vor ein paar Wochen schonmal gestürzt deshalb müsste der auch ausgetauscht werden!

Hat jemand eine Idee?

Ch.Bacca
Beiträge: 451
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Trail-Gator am Faltrad?

Beitrag von Ch.Bacca » Di 20. Feb 2018, 20:46

LotfiaElNadi hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 13:42
... Ich fahre das B-Twin von Decathlon: ...
Genau DAS oder irgendein Faltrad von B'Twin? Das abgebildete Rad hat eine zu dicke Sattelstütze. Die anderen zwar auch, aber bei denen könnte man noch was mit einer Teleskop-Sattelstütze werden. Soweit ich weiß haben die "normalen" B'Twin-Falter den gleichen Sattelrohr-Durchmesser wie Tern, Dahon und andere (33,9 mm). Also kannst Du im oberen Teil die Schleppstange direkt benutzen:
https://www.faltraddepot.de/Tern-Telesk ... ze-schwarz

Warst Du schon bei Decathlon und hast mal gefragt? Schließlich gibt's die Schleppstange da auch zu kaufen.

Wenn Du wirklich den abgebildeten Falter mit der ganz dicken Sattelstütze hast, müsstest Du Dir von einem fähigen Metallbauer eine entsprechende Sattelrohrschelle nachbauen lassen. Zeig mal einem Metallbauer die Bedienungsanleitung der Schleppstange.

Motte
Beiträge: 5099
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Trail-Gator am Faltrad?

Beitrag von Motte » Mi 21. Feb 2018, 13:05

Moin

die Userin "Lena" (aus Bochum) fuhr so ein Teil an ihrem Birdy Green. Musst Du hier mal ihre Beiträge raus suchen. (z.B. hier: mein-faltrad-f49/birdy-green-t2139.html ... c5ee07b6e4 )
Ich erinnere mich an lebhafte Diskussionen rund um das Teil. Leider ist sie hier nicht mehr aktiv.

Gruß

Udo

Radelmeister
Beiträge: 12
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:04
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1975
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wiesbaden

Re: Trail-Gator am Faltrad?

Beitrag von Radelmeister » Di 27. Feb 2018, 13:05

Hallo,

hab grad mal den Lena- Birdy Thread nachgelesen. Scheint mir schon doch noch ein anderes Thema zu sein, weil ihre Tochter viel älter war und dann ein richtiges eigenes Bike bekommen hat...

Wenn du das abgebildete Faltrad fährst, sehe ich für die Anbringung auch schwarz, ähnlich wie Ch.Bacca. Wenn man die Sattelstütze nicht tauschen kann (und das ist ja bei den meisten nicht möglich), wird die Schleppstange nicht anzubringen sein. Wenn du einen Metallbauer kennst, go ahead! Aber ich kenne keinen zB und das wird sicher auch nicht ohne sein, preislich gesehen, oder?
Eine andere Möglichkeit wäre, die Schleppstange am Rad des Partners anzubringen, wenn er denn ein anderes Modell fährt natürlich.

Klappbar wäre eine extra angefertigte Schnalle dann vermutlich auch nicht. Im besten Fall einschiebbar, aber das musst du wohl oder übel zu Decathlon und dich einfach beraten lassen.

Sorgen bereitet mir dein letzter Satz. Wenn sie mit 3 Jahren das Gleichgewicht hinten noch nicht gut halten kann, würde ich eventuell doch Abstand nehmen von deinem Plan. Bei "altem Helm" läuten bei mir die Alarmglocken. Ein guter Fahrradhelm für Kinder sollte vor allem
-fest, nicht zu eng sein
-Polster am Kinn und Kopf haben,
-aus Kunststoff und Hartschaum sein
-für Mädchen etwas kleiner als für Jungs sein
-TÜV nach nach DIN EN 1078 haben

Mehr zu den Mindestanforderungen auf fahrradhelm.net. Kleinkinder albern auch gern mal herum, das weißt du ja sicher. Das kann eben auch gefährlich sein.
Unbedingt drauf achten, dass der Helm in Ordnung ist, gerade, wenn du das Fahren mit dem Trail Gator nicht gewöhnt bist. Das Rad wird nämlich schwerer. Für die Kinder ist es übrigens auch eine Umgewöhnung, weil das Vorderrad nach oben geneigt ist.
Gefährlich wird es, wenn die Stange zu viel Spielraum hat und die STange zur Seite kippt. Das war bei uns mal der Fall, obwohl der Sperrbolzen drin war.

Hast du noch ein normales Rad? Zur Not lieber das nehmen: https://www.youtube.com/watch?v=xwvkFwhCGjI

Antworten

Social Media