Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Rotor bringt 13-fach Kettenschaltung (Hydraulisch angesteuert)

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
Pibach
Moderator
Beiträge: 8306
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rotor bringt 13-fach Kettenschaltung (Hydraulisch angesteuert)

Beitrag von Pibach » Do 14. Mär 2019, 13:18

Leuts, das Problem ist bekannt, seit Jahrzehnten und es ist auch bekannt, wie das entsteht, und auch viel getestet.
Dass das vermehrt in den kleineren Ritzeln passiert liegt einmal an der geringeren Kettenspannung. An der mit der Schaltstellung verbundenen höheren Geschwindigkeit und dementsprechend auch stärkeren Impact bei Unebenheiten. Und dann an der anderen Stellung des Schaltwerks, so dass es stärker auf vertikale Beschleunigung reagiert. Außerdem auch an der geringeren Umschlingung. Und vielleicht auch, weil die kleineren Ritzel eher zu Verschleiß neigen. Grundursache ist und bleibt die diagonale Parallelogrammführung.

Entsprechend die Gegenmaßnahmen von SRAM, Shimano und jetzt Rotor.

katapult
Beiträge: 610
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rotor bringt 13-fach Kettenschaltung (Hydraulisch angesteuert)

Beitrag von katapult » Do 14. Mär 2019, 20:06

dann dürfte es auf glatter Fahrbahn ja keine ungewollten Gangwechsel geben, kommt aber trotzdem vor. Und vor den Schrägparallelogrammen waren die Schaltwerke übrigens horizontal. Alles schon mal dagewesen. Genau so wie runde und ovale Kettenblätter und diverse andere bahnbrechende Innovationen der Fahrradgeschichte, ohne die Radfahren quasi unmöglich wäre... ;)
Bild 1974

EmilEmil
Beiträge: 1757
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rotor bringt 13-fach Kettenschaltung (Hydraulisch angesteuert)

Beitrag von EmilEmil » Fr 15. Mär 2019, 14:51

Da ich gerade eine Wippermann Connex 808 (8-fach Kette bei mir an den Nabenschaltungen i-Motion 9) reinige, frage ich mal, wie es bei 12-fach und 13-fach Schaltungen mit den Ketten-Dimensionen steht:
9-fach, 10-fac, 11-fach haben alle die Innenbreite 2,18 [mm] bei variierender Außenbreite von 6,60 [mm], 5,90 [mm], 5,50 [mm]. Übrigens: Die Zahnkranzbreite (An der Kettenauflage) ist sowohl bei Ritzeln als auch bei Kettenblättern 5/64 ["] = 1,98 [mm], jedenfalls in der 8- bis 11-fach-Welt.
Auf der MtB -Schiene ist auch der Freilauf für 8, 9, 10, 11 - fach verwendbar. RR-Kassetten (11-fach) können verwendet werden, falls z B. die 3 großen Ritzel auf einem Spider sitzen, der innen 1,8 [mm] abgedreht werden muß. Hier stellt sich auch gleich die Frage nach der Kassettenbreite. Generell in dem Zusammenhang die Frage, wo der Platz für 12 oder 13 Ritzel gewonnen wird. Denn die 11-fach Systeme sind schon sehr ausgereizt (Das größte Ritzel (MtB) bildet da einen Überhang nach innen, was die Kettenlinie auch weiter nach innen verschiebt). Vielen MtB-Fahrern scheint das nicht so recht klar zu sein (Wie man aus dem IBC-Foren entnehmen kann !). Natürlich kann man die Klemmweite (135 [mm]) hinten auch vergrößern, das wäre nur für manche gut, die MtB-Reifen (62,5 [mm] und breiter verbauen möchten. Inzwischen sind die Innenlager nur noch in engen Grenzen in der Breite variabel, so daß ich den Eindruck habe, daß vieles nur noch drauf los gebaut wird ohne eine Abstimmung mit den benachbarten Teilen zu haben. Bin mal gespannt, was sich alles geändert hat (ändern mußte).
Vieles, was als Innovation verkauft wird, erinnert mich an das Städtchen Entenhausen, wo vor geraumer Zeit Donald Duck seinem Onkel Dagobert dringend empfohlen hat, ein neues Automobil zu kaufen (Begründung "Der rote Wagen paßt nicht zu den Blauen Bergen !").
Schöne, neue Walt-Disney-Welt !

MfG EmilEmil

Pibach
Moderator
Beiträge: 8306
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rotor bringt 13-fach Kettenschaltung (Hydraulisch angesteuert)

Beitrag von Pibach » Fr 15. Mär 2019, 18:18

Bild

Quelle

10 auf 11 Speed braucht 1,8mm mehr Kassettenbreite (Freilaufkörper) und erfordert 1mm mehr Achslänge.
Das 12 Ritzel wird irgendwie mit dem XDR Freilauf reingequetscht, hab ich keine Spec gefunden.
Die 13 Gänge von Rotor brauchen eine neue Achse, da sich der Dish verschiebt.

Insgesamt hat man grenzweritigen Kettenschräglauf und Dish. Beides unvorteilhaft.

EmilEmil
Beiträge: 1757
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rotor bringt 13-fach Kettenschaltung (Hydraulisch angesteuert)

Beitrag von EmilEmil » Mo 18. Mär 2019, 12:55

Ja, danke für die Skizze. Diese beleuchtet aber die Verhältnisse für die Technik bezogen auf den Straßenrennsport-Bereich. Und da auch nur für den Übergang von 10-fach auf 11-fach. Das ist aber fast 7 Jahre her. Für den Mountainbike- und Trekkingbike-Bereich (Klemmweite der Achse 135 [mm] im Gegensatz zum RR-Bereich (Klemmweite der Achse 130 [mm]) gelten andere Bauraum-Maße. Eines weiß ich mit Sicherheit: 11-fach RR-Kassetten sind 1,8 [mm] zu breit für die 11-fach (8,9,10,11-fach Freiläufe sind gleich) MtB-Freiläufe (Ich fahre eine 11-fach RR-Kassette, die innen um 1,8 [mm] abgedreht wurde, auf einem MtB-Freilauf). Wäre interessant, wenn es eine solche Skizze auch für 12-fach und/oder 13-fach gäbe.
Dem Anschein nach ist dieses Thema nicht so dringend, da kaum jemand diese Formel 1 Technik an seinem Rad fährt, am Faltrad schon mal gar nicht :lol: :mrgreen: :lol:
Aber irgendwo las ich etwas von einer schmaleren Kette (Auch bei der Innenbreite !) für 12-fach (13-fach ?) als für 11-fach. Eine schmale Kette, die exorbitant teuer ist und schnell verschleißt ?, da gibt es bestimmt Menschen, die dieserhalb im Dreieck springen ! Warum, hab ich leider vergessen !

MfG EmilEmil

katapult
Beiträge: 610
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rotor bringt 13-fach Kettenschaltung (Hydraulisch angesteuert)

Beitrag von katapult » Mo 18. Mär 2019, 13:37

MTB haben derzeit eine Hinterbaubreite von 142mm. Nächste Eskalationsstufe sind 148mm (Boost) in Verbindung mit einer um 3mm nach Außen versetzten Kettenlinie bei gleichbleibendem Q-Faktor. Getrieben wird die Entwicklung unter anderem von den Plus-Reifenformaten. Sollten diese sich als Modeerscheinung herausstellen kann ich mir gut vorstellen, dass Boost auch wieder verschwindet. Wenn sich die Hersteller dann noch auf einen gemeinsamen Durchmesser der Steckachsen einigen würden, könnte fast wieder so etwas wie Kompatibilität entstehen.
Bild

Antworten

Social Media