Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Muffin Tire - neue pannensichere Reifen - Alternative zu Tannus?

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
EmilEmil
Beiträge: 1671
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Muffin Tire - neue pannensichere Reifen - Alternative zu Tannus?

Beitrag von EmilEmil » Sa 22. Sep 2018, 14:27

Pibach hat geschrieben:
Sa 26. Mai 2018, 02:10
………
Hier ist mal ein Test mit etwas genauerer Quantifizierung. Da verliert der Fahrer bei gleicher Leistung rund 8% an Speed (Komfort auch).
Sehr gut diese Quantifizierung ! Da bei mir 1 Patschen auf 4000 [km] entfällt, heißt das, ich bin im ersten Hinsehen 8 % langsamer mit den "Tannen", i.d. 4000 [km] x 0,08 = 320 [km] und mit einer Durchschnitts-Geschwindigkeit von 20 [km/h] benötige ich 320/20 [h] = 16 Stunden mehr zwischen zwei Patschen. Für einen Patschen Schlauch-Flicken stehen bei mir 10 [Min] zu Buch, selbst, wenn ich die 3-fache Zeit rechne (Ich wechle nur den Schlauch unterwegs und setze den Flicken zu Haus !) gewinne ich mehr als 15 Stunden.
Auch bei Berücksichtigung, daß bei höheren Geschwindigkeiten (> 16 [km/h] der Luftwiderstand überwiegt und der Geschwindigkeits-Gewinn geringer ausfällt, ist für einen Hobbyradler per Saldo noch ein Gewinn von mehreren Stunden (5 [h] ?) zu veranschlagen.
Auf eine genaue Berechnung hab ich keinen Bock :roll:
Oh Tannus-Schlauch, Oh Tannus-Schlauch wie gut klingen deine Gewinne :?:

MfG EmilEmil

Raffineur
Beiträge: 306
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Muffin Tire - neue pannensichere Reifen - Alternative zu Tannus?

Beitrag von Raffineur » Sa 22. Sep 2018, 17:32

Ich staune in diesem Thread über dreierlei:

1. Wie die Diskussion auf quantitative Aspekte reduziert wird. Ich fahre meistens zu meiner Belustigung (und Ertüchtigung!). Mit meinem Tannus-GoBike habe ich in den letzten Monaten fast jedes Wochenende 100 km und 1.000 Höhenmeter abgespult. Da spielt es mir überhaupt keine Rolle, ob ich im Monat eine Stunde länger oder kürzer unterwegs bin. Hingegen ist für mich jede Tour mit einer Panne ein Tag, auf den ich verzichten könnte, selbst wenn ich zehn Minuten früher zu Hause sein sollte.

2. Wie manche aufrechten Faltradler, die sich mit ihrer gesamten Körperfülle mutig dem Gegenwind entgegenstemmen, mit halbvoll gepumpten Schläuchen, rostigen Ketten und Nabenschaltungen mit 80% Wirkungsgrad plötzlich zu Rollwiderstands-Fetischisten mutieren.

3. Wie viel manche Luftschlauch-Fans über neue Reifentechnologien zu wissen glauben ;) Spätestens seit nun auch Marktführer Schwalbe auf den fahrenden Zug aufzuspringen versucht (wenn auch mit einem völlig untauglichen Produkt), dürfte klar sein, wohin die Reise geht. Manche Leute bleiben halt lieber zu Hause ;)

Ich bin gerade dabei, auch mein geliebtes Dahon auf Tannus umzurüsten, und zwar in 20 x 1,125 (28-451), weil diese so hart sein sollen wie Luftreifen mit 7 bar. Neue Laufräder aus China kommenlassen, aber der blöde Händler hat trotz der eindeutigen Angabe "130 mm" in meiner Bestellung ein 5 mm zu breites Hinterrad geschickt :( Habe zwar mein Geld zurückbekommen. Aber ich brauche ja ein Hinterrad. Ob ich meinen Hinterbau aufbiege?

Ach ja, zu den Testberichten: Ich würde nur die Pannensicherheit verschiedener Reifen(konzepte) vergleichen und den Rollwiderstand unter den Tisch fallen lassen :lol:

EmilEmil
Beiträge: 1671
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Muffin Tire - neue pannensichere Reifen - Alternative zu Tannus?

Beitrag von EmilEmil » Sa 22. Sep 2018, 18:15

Der gute alte Konjunktiv !
Hätte, Hätte, Fahrradkette. Und ich staune immer wieder über Vergleiche derart, daß für diese Vergleiche Radler aus Absurdistan genommen werden, wobei dann so getan wird, als wären die repräsentativ für alle, die hier einen Betrag geleistet haben.
Die Punkte 1, 2, 3 sind jedenfalls für die , die hier geschrieben haben, völlig unzutreffend.
Du magst ruhig Deine Patschen-Phobie pflegen, das bleibt Dir unbenommen, es herrscht in Deutschland nach der Verfassung (Grundgesetz) schließlich Meinungsfreiheit.
Hin und wieder sollte man seine Meinung dennoch kritisch hinterfragen, und nicht mit soviel Realitätsverlust auftreten, wie Du das in dem letzten Beitrag getan hast.

MfG EmilEmil

Raffineur
Beiträge: 306
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Muffin Tire - neue pannensichere Reifen - Alternative zu Tannus?

Beitrag von Raffineur » So 23. Sep 2018, 14:45

EmilEmil hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 18:15
Der gute alte Konjunktiv !
Hätte, Hätte, Fahrradkette. Und ich staune immer wieder über Vergleiche derart, daß für diese Vergleiche Radler aus Absurdistan genommen werden, wobei dann so getan wird, als wären die repräsentativ für alle, die hier einen Betrag geleistet haben.
Die Punkte 1, 2, 3 sind jedenfalls für die , die hier geschrieben haben, völlig unzutreffend.
Du magst ruhig Deine Patschen-Phobie pflegen, das bleibt Dir unbenommen, es herrscht in Deutschland nach der Verfassung (Grundgesetz) schließlich Meinungsfreiheit.
Hin und wieder sollte man seine Meinung dennoch kritisch hinterfragen, und nicht mit soviel Realitätsverlust auftreten, wie Du das in dem letzten Beitrag getan hast.

MfG EmilEmil
... schreibt ausgerechnet ein Forumsmitglied, das weiter oben Hightech-Polymer-Reifen mangels eigener Erfahrung mit stahlbereiften Kutschenrädern verglichen hat :lol:

Ich bin mittlerweile seit sicher 1.500 km mit Tannus unterwegs. Und immer noch keine einzige Panne :lol: Ich musste noch nicht mal nachpumpen ;) Ich könnte auch nicht behaupten, dass sie vom Komfort und Grip her schlechter wären als Luftreifen.

Motte
Beiträge: 5164
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Muffin Tire - neue pannensichere Reifen - Alternative zu Tannus?

Beitrag von Motte » Mo 24. Sep 2018, 07:32

Ich finde alles spannend, was sich im Bereich Fahrrad tut. Und bin natürlich immer an Praxisberichten interessiert. Insofern verfolge ich diesen Thread mit Aufmerksamkeit und danke dem Raffineur dafür. Ob seine Entscheidung (und Begeisterung) dann auch meine wird, hängt ja - wie immer - von den weiteren Umständen ab. Ich finde es schade (und letztlich schädlich) wenn so oft die Sachebene verlassen wird - das vermiest vielen hier überhaupt noch was zu schreiben und sich eventuell "dem Spott" auszusetzen.

Auch mit dem Marathon Plus fällt man bereits eine Entscheidung zu Gunsten mehr Pannensicherheit aber schlechterem Fahrverhalten. An Letzteres gewöhnt man sich aber schnell - es fehlt zunehmend ja der unmittelbare Vergleich. Ist mir wieder mal deutlich bewusst geworden, als ich (am Birdy) vor ein paar Wochen vom Marathon Plus auf den normalen, breiteren Marathon Green-Gard gewechselt bin.
Auf langen Touren hab ich eigentlich die Ruhe weg. Da stört mich auch ein Platten nicht (10 am Tag dann schon). Im Alltag auf dem Weg zum Büro würde ich sicher anders denken, wenn ich (wie vor 30 Jahren noch üblich) täglich einen hätte. Da sind die Begleitumstände eher unangenehm. Diesbezüglich scheine ich aber ein Glückspilz zu sein. Bis auf einen fiesen Dorn in der Reifenflanke im letzten Jahr hatte ich über drei Jahre keinen Platten am Rad.

EmilEmil
Beiträge: 1671
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Muffin Tire - neue pannensichere Reifen - Alternative zu Tannus?

Beitrag von EmilEmil » Mo 24. Sep 2018, 10:50

Raffineur hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 14:45
………………...
... schreibt ausgerechnet ein Forumsmitglied, das weiter oben Hightech-Polymer-Reifen mangels eigener Erfahrung mit stahlbereiften Kutschenrädern verglichen hat :lol:...…
Wer so etwas schreibt, ist aus ideologischen Gründen (Um etwas zu rechtfertigen :lol: ) bei der Prawda-Logik angekommen. Du solltest erstmal versuchen zu verstehen, was ich geschrieben habe.
Wenn das wegen ideologischer Scheuklappen nicht geht, kann Dir keiner helfen, nicht einmal ich (Obwohl ich immer versuche, Hilfs-bereit zu sein !) . Es gibt leider Fälle, da ist Hoffen (Auf Verstehen) und aufgewendetes Gehirn-Schmalz vergebene Liebesmüh.
Denn nicht jeder (gar keiner) kommt als Physiker auf die Welt und als logisch denkender Mensch auch nicht. Alles muß mühsam erlernt und aus der Analyse begangener Fehler abgeleitet werden.
Nun gibt es 1. viele Menschen, die lernen generell Nichts aus Fehlern (Unverbesserliche Wiederholungstäter), 2. einige, die lernen aus eigenen Fehlern, 3. ganz wenige, die lernen aus den Fehlern anderer.
Nach der Nimm-Zwei-Regel (Von drei Möglichkeiten :D :mrgreen: :D ) überlass ich Dir, was Du für Dich auswählst. Den Lesern dieses Forums übrigens auch.
Ich für meinen Teil habe die Wahl für Deine Einschätzung getroffen. Hinweis: Es gibt auch die Nimm-Eins-Regel (Von drei Möglichkeiten :D :mrgreen: :D).
Nun lach ich mit den Panzerknackern "harr,harr,harr" und mach mich über meine Haferflocken (Strafe, Selbstkasteiung ?...) her....

Host mi EmilEmil

Raffineur
Beiträge: 306
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Muffin Tire - neue pannensichere Reifen - Alternative zu Tannus?

Beitrag von Raffineur » Mo 24. Sep 2018, 16:33

... und dass jemand mit einem neuen Produkt, das einen klaren Zusatznutzen bietet, zufrieden sein könnte, scheint außerhalb der Vorstellungswelt eines logisch denkenden Physikers zu liegen :lol:

Ich habe zumindest gelernt, dass ich mit Tannus-Reifen keine Platfüße mehr habe. Das finde ich schon mal nicht schlecht ;)

Antworten

Social Media