Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Faltrad? 16" oder 20"?

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
flock
Beiträge: 77
Registriert: Do 20. Sep 2018, 19:02
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1985
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von flock » Sa 12. Jan 2019, 20:33

"Dackelschneider". :lol:

Den Hollandbikeshop hatte ich mir auch angesehen, aber die Website wirkte auf mich minder vertrauenswürdig. Mich hätte da auch Pornoreklame nicht gewundert.

flock
Beiträge: 77
Registriert: Do 20. Sep 2018, 19:02
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1985
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von flock » Mo 11. Feb 2019, 14:03

Mein Verge ist übrigens seit heute morgen in meinem Besitz. Wenn wer Erfahrungen wissen möchte:
  • Also ein kleines Faltmaß hat es schon mal nicht und gefaltetes Rollen ist anscheinend auch eher nicht absichtlich vorgesehen. Tragen ist aber kein Problem, ich hatte es mir schwerer vorgestellt. :shock:
  • Die Bremsen nehmen ihren Job wirklich sehr ernst.
  • Schwalbe Big Apple + Kopfsteinpflaster = butterweich. Blöd sind nur Straßenbahnschienen, davon gibt es hier ein paar. Da sause ich lieber nicht allzu oft drüber.
  • Falten braucht, wenn man (wie ich) anderthalb linke Hände hat, Übung... viel Übung. Aber ich mag auch keine Bedienungsanleitungen. (Andererseits habe ich mir ein Faltschloss dazu gegönnt, da muss ich voraussichtlich mal reinlesen. Das Rad steht aktuell fein gefaltet im Mehrpersonenbüro und bisher hat sich niemand beschwert.)
Gefällt mir, bisher. :)

Motte
Beiträge: 5283
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von Motte » Mo 11. Feb 2019, 16:08

Mein Verge Tour kann man gefaltet (kurze Stücke) ganz gut rollen (ziehen), wenn man es an der Sattelspitze packt und es leicht schräg stellt. (bei mir schaut der Sattel aber ein wenig weiter raus, weil da die Federsattelstütze noch drunter ist)

flock
Beiträge: 77
Registriert: Do 20. Sep 2018, 19:02
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1985
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von flock » Mo 11. Feb 2019, 16:14

Vielleicht habe ich es einfach noch nicht gut gefaltet. Wirklich praktisch ist das jedenfalls nicht... andererseits: Wenn ich es rollen will, lasse ich es einfach ausgeklappt. :)

Motte
Beiträge: 5283
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von Motte » Mo 11. Feb 2019, 16:25

Hast Du es mal nachgewogen?

Mein Verge Tour wiegt satte 17 Kilo (ohne meine Umbauten) - das tragen Zwerge wie ich eh nicht lang.

flock
Beiträge: 77
Registriert: Do 20. Sep 2018, 19:02
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1985
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von flock » Mo 11. Feb 2019, 16:36

Nee - laut Internet sind's aber 14,3 kg (kann hinkommen) und ich habe außerdem noch ein ABUS Bordo draufschrauben lassen.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8306
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von Pibach » Mo 11. Feb 2019, 22:51

Kann man es nicht so rollen?


flock
Beiträge: 77
Registriert: Do 20. Sep 2018, 19:02
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1985
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von flock » Mo 11. Feb 2019, 23:48

Ich habe die Faltung noch nicht perfektioniert, vielleicht also schon. Ich gucke mir das morgen oder übermorgen noch mal genauer an.

Ch.Bacca
Beiträge: 650
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von Ch.Bacca » Di 12. Feb 2019, 10:02

So ungefähr sollte das gefaltete Rad aussehen:
Bild
(Beitrag: tern-f72/tern-link-d9-ehemals-d8-hvv-ve ... tml#p54127 - irgendwie bekomme ich das direkte Verlinken von bereits vorhandenen Fotos nicht hin)
Das lässt sich am Sattel einigermaßen hinterherziehen. Etwas eierig wird das, wenn die Laufräder, wie hier auf dem Foto, nicht ganz parallel stehen. Sie neigen dazu, in Rollrichtung zusammen zu gehen. Wenn das Paket zu unruhig wird, hilft ein sanfter Tritt oder ein händisches Eingreifen, um die Räder wieder auseinander zu drücken. Ganz hilfreich ist dabei, dass nicht mehr der originale Magnet, sondern ein kräftigerer (und nicht so teurer) am Rad ist.

@Motte
17 kg ist mal eine Hausnummer. :o Da bin ich MIT schweren Reifen, schwerem Sattel, Bordo und komplettem Werkzeug noch knapp drunter.

Karsten
Beiträge: 594
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Faltrad? 16" oder 20"?

Beitrag von Karsten » Di 12. Feb 2019, 11:03

Moin Flock,
Erst mal Herzlichen und so! (und bischen Neid)

Gerade bei Falträdern ist es wirklich keine gute Idee, die Betriebsanleitung zu ignorieren.
Bei vielen Rädern kann man z.b. mit der flachsen Reihenfolge beim Falten derbe Schäden verursachen.
(z.b. Bowdenzüge knicken und so schwer beschädigen)
Im weniger Ungünstigen Fall hat man deutlich eingeschänkte Freude am Faltrad, weil man das wirkliche Potential nie richtig nutzt.
(Sehe ich regelmäßig beim Zugfahren)
Nach meiner Vorstellung gehört eine Einweisung in den Faltvorgang aber auch zu den Nebenpflichten des Händlers. (Natürlich nur dann sinnvoll, wenn er selber den Falter einigermaßen Lieb hat und die Sache selber verstanden hat - was leider keineswegs selbstverständlich ist.

Schritt für schritt Anleitungen findet man nach meiner Erfahrung oft bei yt.

Gruß Karsten

Antworten

Social Media