Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
puch_martin
Beiträge: 51
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich

Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von puch_martin » Mo 29. Jan 2018, 07:38

Hallo!

Die Hauptgelenk-Achse von meinem Dahon Vitesse (2010?) ist schon etwas schwergängig. Wie bekommt man die heraus? Zuerst die Wurmschraube - aber dann? Hab vorsichtig versucht mit Schraubenzieher und Innensechskant anzusetzt aber ohne Erfolg. Am Ende scheint ein Gewinde zu sein. Muss man da einen Schrauben reinschrauben und abziehen?

Grüsse
Martin

Motte
Beiträge: 5101
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von Motte » Mo 29. Jan 2018, 09:16

Ist sie nur schwergängig, oder hat das Gelenk unangenehmes Spiel?

Gegen Schwergängigkeit hilft ein Kriechöl. (WD 40/ Brunox oder Caramba)

Die Achse ist nicht zum einfachen Auswechseln vorgesehen. Einmal drin, immer drin. ;) Es sei denn, man "bastelt". Es gibt sie ab Werk auch nicht als Ersatzteil - man müsste sie woanders besorgen.

puch_martin
Beiträge: 51
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von puch_martin » Mo 29. Jan 2018, 09:32

Derzeit ist sie nur schwergängig... aber darauf folgt halt irgendwann Verschleiß/ Spiel. Mit Kriechöl arbeite ich schon - das hält aber nicht sehr lang an.

Motte
Beiträge: 5101
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von Motte » Mo 29. Jan 2018, 11:44

Dann bleibt wohl nur die Operation am offenen Herzen.....
Hier http://www.faltradforum.de/dahon-f68/da ... 1-s20.html geht es zwar ums Dahon Speed - aber das kann man ja auf die Vitesse übertragen.

puch_martin
Beiträge: 51
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von puch_martin » Mo 29. Jan 2018, 13:10

Gibts von dem Originalbolzen ein Bild? Ob da am Ende ein Innengewinde ist bzw. ob man eins bohren könnte zum abziehen.

Karsten
Beiträge: 539
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von Karsten » Mo 29. Jan 2018, 13:24

puch_martin hat geschrieben:
Mo 29. Jan 2018, 09:32
Derzeit ist sie nur schwergängig... aber darauf folgt halt irgendwann Verschleiß/ Spiel. Mit Kriechöl arbeite ich schon - das hält aber nicht sehr lang an.
Moin,
"Kriechöl" (WD40) ist kein Öl, sondern im wesentlichen Petroleum.
Das Mittel der Wahl heißt "Harz- und säurefreies Fahrrad- und Nähmaschinenöl".
Hilft nach meiner Erfahrung in den allermeisten Fällen übrigens auch ohne vorherige WD 40-Anwendung.

Gruß Karsten

Motte
Beiträge: 5101
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von Motte » Mo 29. Jan 2018, 21:37

Eigentlich müsste so ein Zweikomponenten Kettenspray da gut funktionieren. Da dient ja auch eine flüchtige Komponente zum Transport ins Lager und die andere zur Langzeitschmierung.

Karsten
Beiträge: 539
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von Karsten » Mo 29. Jan 2018, 22:29

Motte hat geschrieben:
Mo 29. Jan 2018, 21:37
Eigentlich müsste so ein Zweikomponenten Kettenspray da gut funktionieren. Da dient ja auch eine flüchtige Komponente zum Transport ins Lager und die andere zur Langzeitschmierung.
Nach meiner bescheidenen Erfahrung ist ein schwergängiges Zentralgelenk bei einem Faltrad auch ein Hinweis auf ein nicht ganz artgerechte Nutzung.
Sprich: Der Falter wurde zu selten gefaltet.
Nach meiner nicht ganz so bescheidenen Erfahung mit älteren Nähmaschinen isses so, dass Schmieröl in nicht genutzten Lagern zum verharzen neigt.
Wodurch diese Lager dann verklebeb und schwergängig werden.
Zum Lösen dieser Verharzungen hat sich so Zeugs, wie WD 40 durchaus bewährt.
Man darf danach aber eben nicht vergessen, nach dem Herauslösen der Verharzung noch richtig zu schmieren.
Wenn es denn solch eine Verharzung ist, halte ich zwei getrenne Verfahren: 1. Lösen der Verhazung, 2. Schmieren. für erfolgversprechender.
Im Falle von trockenen, bzw korrodierten Lagern, wie z.b. alten Zangen etc, hab' ich mit besagtem klassischem "Fahrrad und Nähmaschinenöl, harz und säurefrei" und durchaus paar Tagen Geduld die allerbesen Erfahrungen gemacht.

Gruß Karsten

CycoRacer
Beiträge: 844
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von CycoRacer » Di 30. Jan 2018, 00:59

Hallo Martin,

hier habe ich auch noch eine ausführliche, bebilderte Diskussion zum Thema gefunden:

https://www.bikeforums.net/folding-bike ... hinge.html

Nachtrag: Ein Grund für die Schwergängigkeit könnte auch ein gebrochener Bolzen sein (s. Link)

Gruß und viel Erfolg
Reimund

Ch.Bacca
Beiträge: 455
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von Ch.Bacca » Di 30. Jan 2018, 10:51

Motte hat geschrieben:
Mo 29. Jan 2018, 11:44
Dann bleibt wohl nur die Operation am offenen Herzen.....
Hier http://www.faltradforum.de/dahon-f68/da ... 1-s20.html
...
Zitat aus dem Beitrag:
... Nun lässt es sich etwas schwer falten, aber lieber das, als Spiel im Gelenk. ...
Das heißt, puch_martin ist jetzt schon da, wo der Andere erst nach dem Eingriff war. :mrgreen:

Für solche Sachen nehme ich neuerdings mein bisheriges Kettensprühöl, das per Definition kriechfähig sein muss, um in die Glieder eindringen zu können (für die Kette ist es mir zu Schmutz-affin). Am schwergängigen Türscharnier meines KFZ hat das schon geklappt.

Wenn auch noch Korrosion in beweglichen Teilen eine Rolle spielt, hilft "Kontakt 60". Das muss hinterher aber wieder rausgespült werden (Isoprop, Ethanol), sonst wird es auf Dauer nur schlimmer, ähnlich wie bei WD40 und Konsorten.

Antworten

Social Media