Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Mods
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Leichtbau Tuning

die leichtesten Teile und Falter
derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm

Re: Leichtbau Tuning

Beitrag von derMac » Mi 19. Nov 2014, 17:53

questor hat geschrieben:
questor hat geschrieben:Hab grad ein paar Bremshebel entdeckt, die auch nur 160g haben, aber gerade mal schlappe 10€ kosten
Avid Fr5
Wären eine nette alternative zu AEST und co in der Gewichtsklasse
derMac hat geschrieben:Die wiegen aber nur die ca. Hälfte, also völlig andere Gewichtsklasse. Ob man dafür viel Geld ausgeben will ist allerdings eine andere Frage. Ich hab ja ein wenige mit Leichtbremsen experimentiert und so richtig überzeugt hat mich das nicht. Aber die aktuellen XLC waren noch nicht ganz so extrem teuer und bleiben erstmal dran.
sind auch mit etwa 160 angegeben, wir reden in beiden Fällen von Gewicht pro Paar.
Also diese wiegen 70 g, es mag schwerere von AEST geben aber wir sind ja hier bei Leichtbautuning. ;)
Lässt sich das irgendworan absehen, welchen Hebelweg die haben?
derMac hat geschrieben:Bei Bremshebeln einen Hebelweg anzugeben ist nicht ganz einfach, aber man kann eine Übersetzung angeben. Und die ist hier eben für V-Brakes. Praktisch alle anderen Felgenbremsen haben eine andere (aber nahezu gleiche). Ganz grob: V-Brakes haben eine ein günstigeres Hebelverhältnis an der Bremse, und zum Ausgleich ein schlechteres am Hebel. Bei den anderen Felgenbremsen ist das andersrum.
Der Unterschied ist mir bekannt - inwiefern die Hebel trotzdem am Brompton nutzbar sein könnten frage ich mich. Weniger Hebel wäre ja nicht problematisch oder?
Wenn dir der Unterschied bekannt ist, weißt du ja auch, dass du dann bei den Seitenzugbremsen des Brompton eine schlechtere Bremsleistung hast. Benutzen kannst du sie wenn du nicht die maximal mögliche Bremsleistung brauchst, mit Leichtbauhebeln wird die Bremsleistung dann nochmal schlechter. Ich rate deutlich davon ab.

Mac

PS: Da hab ich was blöde formuliert. "Praktisch alle anderen Felgenbremsen haben eine andere (aber nahezu gleiche)" meint: "alle Felgenbremsen haben nahezu die gleiche Übersetzung außer der V-Brakes, die haben eine andere".

Pibach
Moderator
Beiträge: 7918
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Leichtbau Tuning

Beitrag von Pibach » Mi 19. Nov 2014, 18:01

AEST Aluminum MTB V Brake Lever Mechanical Disc Brake Lever CNC 70g 1pair.
Das ist Nachbau / Kopie der Ultra Levers, sind - im Gegensatz zu den KCNC - auch ordentlich steif. kosten 47,- EUR incl Versand. Ich finde das gute Option. Die Avid FR 5 sind auch nicht verkehrt. Budget Leichtbau. Ich Hab selber die Avid SD 7 Ti, sehr gute Bremsarme, Hebel aber eher die AEST würde ich sagen (bei dem Preis).

questor
Beiträge: 112
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:29
Faltrad 1: Brompton L3
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: ????

Re: Leichtbau Tuning

Beitrag von questor » Do 20. Nov 2014, 11:28

tatsache, hatte irgendwie noch eine 1vor die um und bei 60-70g geschoben gedanklich.
Das ist ja wirklich eine ganz andere Liga und damit die entscheidung getroffen.
Es gibt ja zwei AEST Modelle, die sich vom Gewicht und vom Preis nicht viel nehmen.
http://www.vinco-bike.pl/en/products/br ... ack-detail
http://www.vinco-bike.pl/en/products/br ... ack-detail
Ist einer vielleicht noch eher für die brompton bremsen geeignet?
Danke!

Pibach
Moderator
Beiträge: 7918
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Leichtbau Tuning

Beitrag von Pibach » Do 20. Nov 2014, 11:41

Die 2. ist die KCNC, die würde ich eben nicht empfehlen, zu weich.
Die erste ist die Ultra Levers. Die steifsten Leichbauhebel, die es gibt. Die packen vollwertig zu.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7918
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Leichtbau Tuning

Beitrag von Pibach » Do 20. Nov 2014, 11:44

Am Brompton ist ja eine Long Arm Seitenzugbremse. Die hat wohl noch mal kürzeren Kabelweg als die normalen short arm. D.h. mit V-Brake Hebel muss du dann etwas kaftvoller zudrücken beim bremsen.

Meine Avid SL haben eine Stellschraube, da kann man den Kabeleinzugweg etwas anpassen.

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm

Re: Leichtbau Tuning

Beitrag von derMac » Do 20. Nov 2014, 12:39

questor hat geschrieben:Ist einer vielleicht noch eher für die brompton bremsen geeignet?
Noch ein letztes Mal ganz deutlich: die werden irgendwie bremsen, aber "geeignet" sind die beide nicht.
Pibach hat geschrieben:Meine Avid SL haben eine Stellschraube, da kann man den Kabeleinzugweg etwas anpassen.
Ich habe Avid Hebel mit maximaler Anpassung an meinem Gästerad mit U-Brake hinten und V-Brake vorn, also direkter Vergleich. Der Unterschied ist damatisch zu ungunsten der U-Brake mit falschem Bremshebel (da das Hinterrad aber sehr viel leicher blockiert ist diese Kombination trotzdem ziemlich ok solange man nicht trial fährt).

Mac

Pibach
Moderator
Beiträge: 7918
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: AW: Leichtbau Tuning

Beitrag von Pibach » Do 20. Nov 2014, 15:30

derMac hat geschrieben:Der Unterschied ist damatisch zu ungunsten der U-Brake mit falschem Bremshebel ...
Das liegt aber doch mehr an der U-Brake als an dem (falschen) Bremsenhebel, oder? Musst halt ca 30% kräftiger drücken, das wär's an Unterschied. Oder eben so eine mit verstellbarem Hebel, Avid SD7, oder die baugleiche SL (hat lediglich Ti Schrauben soweit ich weiß).

Die Ultra Levers sind aber quasi Standard bei leichtbau auch am Brompton, siehe z.B. hier: http://www.faltradforum.de/viewtopic.ph ... 160#p34031

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm

Re: AW: Leichtbau Tuning

Beitrag von derMac » Do 20. Nov 2014, 18:52

Pibach hat geschrieben:
derMac hat geschrieben:Der Unterschied ist damatisch zu ungunsten der U-Brake mit falschem Bremshebel ...
Das liegt aber doch mehr an der U-Brake als an dem (falschen) Bremsenhebel, oder?
Nein. Der Hebel ist schon signifikant, auch wenn eine U-Brake oder Canti mit richtigem Hebel etwas schlechter bremst als eine V-Brake.

Mac

questor
Beiträge: 112
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:29
Faltrad 1: Brompton L3
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: ????

Re: Leichtbau Tuning

Beitrag von questor » Do 20. Nov 2014, 20:16

Ich werd die AEST mal testen.
Mal was anderes auf Seite 1 ist ja auch von leichten AEST Canti Bremsen die Rede - ich finde aber nur noch Scheibenbremsen und V-brakes.
Gibt's die nicht mehr?
Gibt's leichte und bezahlbare Alternativen?

Pibach
Moderator
Beiträge: 7918
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Leichtbau Tuning

Beitrag von Pibach » Fr 21. Nov 2014, 01:35

Welche genau meinst du? Kann schon sein, das AEST die aus dem Programm genommen hat. In Asien kriegt man sowas i.d.R. aber noch problemlos.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast