Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Woher Felgen und Speichen für 20" LR

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
johnny
Beiträge: 31
Registriert: So 7. Okt 2018, 10:40
Faltrad 1: Dahon Speed
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1981
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Woher Felgen und Speichen für 20" LR

Beitrag von johnny » Mo 14. Jan 2019, 22:55

Das wäre natürlich eine Möglichkeit. Wenn ich mir das aber so ansehe, das ist schon ein sehr konkaves Profil, wo der Exzenter sitzt. Ich glaub ohne ein spezielles Ausgleichsstück ruiniert man sich die Klemme mit gewisser Wahrscheinlichkeit... Vom optischen Aspekt mal ganz abgesehen.

EmilEmil
Beiträge: 1809
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Woher Felgen und Speichen für 20" LR

Beitrag von EmilEmil » Mo 14. Jan 2019, 23:37

Du solltest Dir da ein Kreissegment-Zylinder-Ausgleichsstück schnitzen, um eine plane Auflage für den Schraubenkopf zu bekommen. Es geht nicht nur um Schönheit, sondern auch darum, die Spannkraft der Schraube möglichst tangential zur Außenkontur (Kreis) der Sattelstütze zu halten, Prinzip eines gelenkigen Auflagers ! (Vor allem, wenn zum "Spannen" ein erheblicher Weg zurückgelegt wird). Am anderen Ufer (Da, wo die Mutter sitzt) sollte auch ein gelenkiges "Auflager" vorhanden sein. Das findet sich konsequent meist bei Spannern für CFK-Sitzrohre. Bei Stahl- oder Alu- Rahmen werden gerne Röllchen (Häufig bei prof. Rahmenbauern) angeschweißt, die naturgemäß nur für eine Position von der Geometrie her passen; ansonsten aber wegen einseitigem Druck auf die entsprechenden Flächen überflüssigerweise Biegemomente auf die Spannschraube ausüben und sogar M8 Bolzen verbiegen können.

MfG EmilEmil

Motte
Beiträge: 5343
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Woher Felgen und Speichen für 20" LR

Beitrag von Motte » Mo 14. Jan 2019, 23:44

So ein Teil

https://www.hornbach.de/shop/Verbindung ... tikel.html

löst das Problem.

War nur als Beispiel gedacht - das gibt es auch in "schön"

johnny
Beiträge: 31
Registriert: So 7. Okt 2018, 10:40
Faltrad 1: Dahon Speed
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1981
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Woher Felgen und Speichen für 20" LR

Beitrag von johnny » Di 15. Jan 2019, 10:52

Sowas kenne ich unter dem Namen "Tonnenmutter". Das wäre einen Versuch wert.
Viel lieber würde ich einfach eine andere Klemme kaufen, aber ich finde keine.

Splithub
Beiträge: 305
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Woher Felgen und Speichen für 20" LR

Beitrag von Splithub » Di 15. Jan 2019, 11:38


EmilEmil
Beiträge: 1809
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Woher Felgen und Speichen für 20" LR

Beitrag von EmilEmil » Di 15. Jan 2019, 13:02

johnny hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 10:52
Sowas kenne ich unter dem Namen "Tonnenmutter"............
Wobei Tonne ein Lehnwort aus dem Lateinischen ist und Faß bezeichnet. Eine elementare Anschauung von Faß hat eigentlich fast jeder aus dem Deutschen Sprachraum. Bierfässer gibt es inzwischen aus Aluminium-Legierung, Weinfässer aber immer noch aus Holz. Die Kepler'sche Faßregel berechnet das Volumen eines ausgebauchten, ursprünglich evtl. zylindrischen Körpers. Soweit zur Tonne. Daß die Bezeichnung Verbindungskloben von Hornbach auch nicht ganz glücklich ist, obgleich nicht falsch, ist eigentlich klar. Die Funktion dieses Teils ist erstmal die einer Mutter. Es ist bei Muttern üblich den letzten Teil der Bezeichnung als "Mutter" zu kennzeichnen, voran gestellt werden Kennzeichnungen der speziellen Bauart wie z B. in Linsenkopfmutter, Sechskantmutter usw. . Ich schlag mal vor, das bewußte Teil Querbolzenmutter zu benennen.
Eine Querbolzenmutter löst das Problem des Spanners auf der Mutternseite. Auf der Schrauben-Seite (Gewindebolzen-Seite) benötigt man neben einem Gelenk die Möglichkeit, die Schraube festzudrehen (Mit einem Schraubendreher u.a. !). Das einfachste ist da, den Schraubenkopf selbst mit einer balligen (Kugelpfannen-artig) Kontaktfläche (Auflagefläche) auszuführen (Die Gegenfläche muß dann korresspondieren !). Solche Schrauben wären dann Sonderanfertigungen und die Auflagefläche müßte mit einem Kugelsenker ausgearbeitet werden.
Einfacher ist es, eine Markt-übliche Schraube (ebene Kopfauflage) zu verwenden und eine zylindrische Auflagefläche mit dem bewußten Kreissegment-Zylinder für die ebene Kopfauflage anzupassen.
Uff ! Deiutsch sein sich schwerre Sprache und wenn dazu noch logisches Denken verlangt wird, geht es nun mal gar nicht. Auf die Dummlandisierung hab ich schon öfter hingewiesen, deren Auswüchse erkennt man schon daran, daß ca 5 % der Zeitgenossen unfähig sind, eine Flasche (leer) in einen Kontainer zu werfen. Dem Radler sei empfohlen, einen weiten Bogen um Flaschenkontainer zu machen, wenn möglich so weit, wie die Airliner um das Gewitter. Warum, hab ich vergessen :D :mrgreen: :D

MfG EmilEmil

johnny
Beiträge: 31
Registriert: So 7. Okt 2018, 10:40
Faltrad 1: Dahon Speed
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1981
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Woher Felgen und Speichen für 20" LR

Beitrag von johnny » Di 15. Jan 2019, 13:31

Tonnen, Fässer, Querbolzen und Mechanik hin oder her :)

ich war immer der Meinung, die Klemmen hätten entweder 40 mm bei Stahlrahmen oder 41 mm bei Alurahmen. Jedenfalls meine ich, das irgendwo gelesen zu haben.
Jetzt bin ich zum äußersten geschritten und hab gemessen: das Sitzrohr hat 39 mm, und auf der Schnellspannklemme ist passenderweise auch eine 39 eingestanzt.
Und siehe da, der Markt scheint dafür was zu bieten.

Antworten

Social Media