Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Mein erstes Faltrad

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Keen
Beiträge: 14
Registriert: So 4. Jun 2017, 22:34
Geschlecht: m
Status: Suchender
Wohnort: Senftenberg

Mein erstes Faltrad

Beitrag von Keen » Mo 5. Jun 2017, 22:49

Hallo, ich suche ein Faltrad hauptsächlich zum Geocachen und für den Urlaub, ansonsten als Zweitrad.
Das Dahon Espresso D24 würde mir ganz gut gefallen, aber da ich überhaupt keine Ahnung von Falträdern habe, frage ich hier mal nach ob es für meine Zwecke geeignet ist. Wichtig ist, das es in ein Auto passt, aber das sollten eigentlich alle. Dann sollte es schon Geländefähig sein, also für holprige Waldwege. Und dann dachte ich schon an ein 26iger. Was denkt ihr?

Keen
Beiträge: 14
Registriert: So 4. Jun 2017, 22:34
Geschlecht: m
Status: Suchender
Wohnort: Senftenberg

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von Keen » Di 13. Jun 2017, 20:57

Ist die Frage jetzt zu schwer? Oder fehlen Infos?

berlinonaut
Beiträge: 1722
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von berlinonaut » Di 13. Jun 2017, 22:01

Keen hat geschrieben:
Di 13. Jun 2017, 20:57
Ist die Frage jetzt zu schwer? Oder fehlen Infos?
Na ja, guck mal selbst welche Kriterien Du genannt hast:

Soll in's Auto passen -> tun alle, sagst Du selbst
Soll ein 26er sein -> da gibt es nicht viel. Warum es ein 26er sein soll sagst Du nicht.
Soll geländefähig sein -> was heisst das? Holprige Waldwege kann Alles sein - Gelände ist es aber nicht.
Für Geocachen, Urlaub und als Zweitrad -> Was heisst das? Das kann alles und nichts bedeuten.

Bisher würde ich sagen: Grossradfalter, der mit holprigen Waldwegen klarkommt -> Montague Paratrooper https://www.montaguebikes.com/product/paratrooper/ bzw. https://www.montaguebikes.com/product-c ... ain-bikes/ bzw. http://www.montague-bikes.de/folding-mountain-bikes/

Würde mich zwar wundern, wenn das wirklich das optimale Rad für deine Bedürfnisse wäre, aber präziser geht's bei Deinen Angaben kaum und viel Auswahl gibt es bei Deinen formulierten Vorgaben eh nicht.

Und auf solch lieblos formulierte Anfragen einzugehen, bei denen dann ausser viel Arbeit für den Antwortenden meist nicht viel rauskommt, macht den meisten hier wohl keinen Spass. Zumal die Art Rad, die Du suchst, wegen sehr geringer Verbreitung wohl kaum einer hier aus eigener Erfahrung kennt (ich auch nicht). Was die Frage aufwirft, ob Du wirklich weisst, was Du suchst oder dich lediglich vorschnell und vorurteilsbehaftet festgelegt hast ohne Dich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Was dann wiederum zum ersten Satz in diesem Absatz zurückführt. ;)

CycoRacer
Beiträge: 711
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von CycoRacer » Di 13. Jun 2017, 22:35

Da wäre noch das Tern Joe C21. Es wird explizit als Mountainbike verkauft und macht einen soliden Eindruck. Preislich liegt es in der Nähe von dem Dahon Espresso D24.

https://www.faltradxxs.de/tern-tern-joe ... -gr-l.html
auch wichtig: http://www.ternbicycles.com/de/about-our-warranty

Gruß
Reimund

Keen
Beiträge: 14
Registriert: So 4. Jun 2017, 22:34
Geschlecht: m
Status: Suchender
Wohnort: Senftenberg

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von Keen » Do 15. Jun 2017, 00:35

Ich war in einem Fahrradgeschäft und da hatten sie 2 Marken, Dahon und Tern und verschiedene Modelle. Mit den 26ern bin ich am besten zurecht gekommen, und bei Dahon hatte ich ein besseres Gefühl, also ich bin da Probe gefahren. Und da ich das D24 günstig bekommen kann, wollte ich hier nachfragen ob es gut ist.
Mit Gelände meine ich kein richtiges Gelände, aber halt ein Waldweg wo ich nicht mit dem Auto durch möchte.
Also ich bin hier ein absoluter Neuling und weiß nicht auf was ich gucken muss.

Jonny
Beiträge: 347
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 11:12
Faltrad 1: Dahon Mu XL Sport
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2012
Wohnort: Schwetzingen

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von Jonny » Do 15. Jun 2017, 13:20

Und nicht die Größe des Autos vergessen.

Radla
Beiträge: 22
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 00:42
Faltrad 1: Dahon mu uno
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von Radla » Do 15. Jun 2017, 17:59

Also mit meinem Dahon mu 20" und 50er Big Apple sind Waldwege eigentlich kein Problem.

Keen
Beiträge: 14
Registriert: So 4. Jun 2017, 22:34
Geschlecht: m
Status: Suchender
Wohnort: Senftenberg

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von Keen » Do 15. Jun 2017, 22:07

Also taugt das Dahon D24 nix? Weil keiner darauf eingeht.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8040
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von Pibach » Do 15. Jun 2017, 22:58

Das Dahon Espresso D24 ist ein ordentliches 26" Faltrad. Da man den Lenker nur dreht und minimal runter klappt wird es nicht besonders kompakt. Also zusätzlich zu den 26" Rädern ist auch das Falten noch mal sperriger. Dahon sortiert die Ausstattung in C, D, P, sowie XL/XP/SL/EX. D ist also eine untere bis mittlere Variante hinsichtlich der Ausstattung.
Jetzt kommt es drauf an, zu welchem Preis Du es erwerben kannst. Und dann Vergleich zu den 24" Faltern, z.B. IOS, die deutlich kleiner falten, dafür etwas schlechter abrollen auf 24" Rädern. Das IOS gibt es derzeit recht günstig.

Keen
Beiträge: 14
Registriert: So 4. Jun 2017, 22:34
Geschlecht: m
Status: Suchender
Wohnort: Senftenberg

Re: Mein erstes Faltrad

Beitrag von Keen » Do 15. Jun 2017, 23:28

Die Faltgröße ist bei mir nicht relevant, hauptsache es passt ins Auto, ein 26er sollte es schon sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast