Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Plattform für Faltradler

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
Ch.Bacca
Beiträge: 451
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 28. Mai 2018, 08:03

Es gibt nicht nur entweder oder. Der Ansatz wäre eine gute Ergänzung zu den bereits vorhandenen Informations- und Einkaufsmöglichkeiten. Die Provision wäre für mich nur eine positive Nebenwirkung und nicht die eigentliche Motivation.

ladiaar
Beiträge: 91
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 20:12
Faltrad 1: BF Pocket Llama
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von ladiaar » Mo 28. Mai 2018, 09:24

superfalter hat geschrieben:
Sa 26. Mai 2018, 13:11
Hallo Forum,

würdet ihr anderen Faltradsuchenden euer Faltrad zeigen/vorführen/Vorteile/Nachteile erklären wenn ihr dafür bei Vermittlung an eine Plattform Prämien für euer Faltrad bekämet ? Vorteile für alle Seiten verstanden ?
Wäre ich denn durch die Platform versichert? Wenn zum Beispiel mein Fahrrad bei einer Probefahrt gestohlen oder beschädigt wird? Und muss ich im Gegenzug für Falschberatung haften, wenn ich zum Beispiel jemandem sage dass man das Rad noch upgraden kann, er kauft es sich und dann stellt sich heraus dass die Upgrades eingestellt wurden?

Allgemein scheint die Idee ein bisschen dazu geeignet dass sich die Händler aus der Verantwortung stehlen. Es ist Aufgabe des Händlers Rechtsverbindlich zu Beraten und Testräder zur Verfügung zu stellen. Privat berate ich gerne, aber dafür brauche ich auch keine Plattform.

alterfalter2
Beiträge: 1305
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von alterfalter2 » Mo 28. Mai 2018, 12:57

@ ladiaar
"Allgemein scheint die Idee ein bisschen dazu geeignet dass sich die Händler aus der Verantwortung stehlen. Es ist Aufgabe des Händlers Rechtsverbindlich zu Beraten und Testräder zur Verfügung zu stellen. Privat berate ich gerne, aber dafür brauche ich auch keine Plattform."

..sehe ich genauso. Ich berate gerne in privatem Rahmen, eine Plattform dazu ist nicht notwendig. Außerdem geht das auch im Faltradforum oder bei den Bromptonauten oder anderen (Falt-) rad web sites. Ich mache das seit Jahren wie man hie und da nachlesen kann.
Händlerempfehlungen gebe ich nicht ab, rate eher dazu, sich ein gebrauchtes Rad zu kaufen. Man spart immens, selbst bei (fast) neuen Rädern.

Gruß TIL

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von superfalter » Mo 28. Mai 2018, 18:48

Pibach hat geschrieben:
So 27. Mai 2018, 23:40
superfalter hat geschrieben:
So 27. Mai 2018, 20:43
Woher kommt denn die Beratung ? Und was hat der Beratende davon seine Lebenszeit dafür bereit zu stellen ? Ich kann dir leider nicht folgen, deine Forderungen sind mehr als absurd.
Der Beratende hat davon nichts. Daher geht ja der Trend dahin, ohne große Beratung zu verkaufen. Das ist erstmal weit beobachtbarer Fakt. Zumindest für einen Großteil der Produkte.
In das Beratungvakuum stoßen dann andere vor. Inzwischen ist es ganz üblich, sich online Infos zu holen. In Foren. In Blogs. Auf Youtube. Aber auch offline, z.B. auf Messen.
Eine Community-Beratung mit echten Treffen fänd ich sehr interessant. Aber wenn der Berater wieder durch Provision motiviert werden muss, finde ich das kontraproduktiv.
Ah der Beratende lebt von Luft und Liebe ? Ersteinmal muss man den Produktbereich einschränken. Klar Elektronik kann man vergleich und ohne Beratung kaufen. Falträder nicht. Unsere Beratungen dauern teils 2-5h. Ich glaube du lebst in einer Filterblase in der du diese Wahrnehmung hast. Online Infos holen ? Welche davon sind richtig ? Beratung und Probefahrt sind z.Zt. nicht online abbildbar. Der Berrater wird ersteinmal nicht durch die Provision sondern durch das Vermitteln von Erfahrung belohnt, man könnte auch die Rewards spenden wenn man will. Gern für künftige Studenten oder so. Alles denkbar.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von superfalter » Mo 28. Mai 2018, 18:53

alterfalter2 hat geschrieben:
Mo 28. Mai 2018, 12:57
@ ladiaar
"Allgemein scheint die Idee ein bisschen dazu geeignet dass sich die Händler aus der Verantwortung stehlen. Es ist Aufgabe des Händlers Rechtsverbindlich zu Beraten und Testräder zur Verfügung zu stellen. Privat berate ich gerne, aber dafür brauche ich auch keine Plattform."

..sehe ich genauso. Ich berate gerne in privatem Rahmen, eine Plattform dazu ist nicht notwendig. Außerdem geht das auch im Faltradforum oder bei den Bromptonauten oder anderen (Falt-) rad web sites. Ich mache das seit Jahren wie man hie und da nachlesen kann.
Händlerempfehlungen gebe ich nicht ab, rate eher dazu, sich ein gebrauchtes Rad zu kaufen. Man spart immens, selbst bei (fast) neuen Rädern.

Gruß TIL
Nicht der Händler aus der Verantwortung sondern eine unabhängigere Beratung. Dem Händler könnte man vorwerfen er berät nur aus Eigeninteresse. Das Interesse kann ich als Kunde nicht sehen. Daher jemand unabhängiges. Und nicht jeder hat die Sachkenntnis oder die Geduld sich in die Themen einzulesen oder die Fähigkeit die Informationen einzuschätzen (Stichwort Amazon Affiliate Seiten). Ein gebrauchtes Rad setzt auch schon mehr Kenntnisse voraus.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von superfalter » Mo 28. Mai 2018, 18:57

Ch.Bacca hat geschrieben:
Mo 28. Mai 2018, 08:03
Es gibt nicht nur entweder oder. Der Ansatz wäre eine gute Ergänzung zu den bereits vorhandenen Informations- und Einkaufsmöglichkeiten. Die Provision wäre für mich nur eine positive Nebenwirkung und nicht die eigentliche Motivation.
Genauso könnte es sein.

alterfalter2
Beiträge: 1305
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von alterfalter2 » Mo 28. Mai 2018, 20:27

@ superfalter
"Ein gebrauchtes Rad setzt auch schon mehr Kenntnisse voraus."

..genau, die sind bei dem ein oder anderen der über ein Forum berät vorhanden - mehr oder weniger. Und die können auf diesem Wege weiter gegeben werden, ohne daß man einen Händler empfiehlt, sondern nur ein oder mehrere Produkte. Die kann man sich dann auch gebraucht suchen und ggf. den eigenen Bedürfnissen anpassen.
Dabei helfe ich sehr gerne. Wenn es nur um die Farbe des Fahrrads geht, winke ich eher ab.. ;o))
Das scannen der Angebote auf dem Gebrauchtmarkt dauert für mich nur wenige Minuten, Interessantes ist schnell über Marke vs. Preis herausgefiltert und kann an den Interessenten zuzüglich einiger vlt wichtiger Informationen weitergegeben werden. Wenn jemand umbedingt ein neues Rad haben möchte, wird er schon den geeigneten Händler finden - Du machst übrigens im Nachbarforum genug Werbung für Dein eigenes Ladengeschäft.. ;o)

Gruß TIL

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von superfalter » Mo 28. Mai 2018, 20:54

ladiaar hat geschrieben:
Mo 28. Mai 2018, 09:24
superfalter hat geschrieben:
Sa 26. Mai 2018, 13:11
Hallo Forum,

würdet ihr anderen Faltradsuchenden euer Faltrad zeigen/vorführen/Vorteile/Nachteile erklären wenn ihr dafür bei Vermittlung an eine Plattform Prämien für euer Faltrad bekämet ? Vorteile für alle Seiten verstanden ?
Wäre ich denn durch die Platform versichert? Wenn zum Beispiel mein Fahrrad bei einer Probefahrt gestohlen oder beschädigt wird? Und muss ich im Gegenzug für Falschberatung haften, wenn ich zum Beispiel jemandem sage dass man das Rad noch upgraden kann, er kauft es sich und dann stellt sich heraus dass die Upgrades eingestellt wurden?
Die Plattform lässt sich für die Registrierung einen Perso oder einen Postident geben und der "Neukunde" willigt ein bei Verlust für den Schaden aufzukommen.

ladiaar
Beiträge: 91
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 20:12
Faltrad 1: BF Pocket Llama
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von ladiaar » Mo 28. Mai 2018, 22:10

superfalter hat geschrieben:
Mo 28. Mai 2018, 18:53
...
Nicht der Händler aus der Verantwortung sondern eine unabhängigere Beratung. Dem Händler könnte man vorwerfen er berät nur aus Eigeninteresse. Das Interesse kann ich als Kunde nicht sehen. Daher jemand unabhängiges. Und nicht jeder hat die Sachkenntnis oder die Geduld sich in die Themen einzulesen oder die Fähigkeit die Informationen einzuschätzen (Stichwort Amazon Affiliate Seiten). Ein gebrauchtes Rad setzt auch schon mehr Kenntnisse voraus.
Der andere Kunde hat aber nur so lange kein Eigeninteresse solanger er keine Provision erhält. Und nur wenn sowohl Platformbetreiber als auch Kunden völlig unkommerziell handeln kann man sich vielleicht aus Haftungsfragen herauswinden. Ansonsten stellt sich immer die Frage wer für Falschberatung haftet. Das ist im Forum kein Problem weil da niemand direkt durch die Beratung Geld verdient.

Zauberfaltrad
Beiträge: 79
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 21:07
Faltrad 1: Tern Link N8blackred
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1983
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gehrden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Plattform für Faltradler

Beitrag von Zauberfaltrad » Di 29. Mai 2018, 01:22

Ja, ein Gewinn für alle Beteiligten. Ich konnte bereits eine gute Freundin überreden und habe ihr dann ein Faltrad rausgesucht. Sie ist begeistert und fährt damit immer öfter und das Auto rückt immer mehr in den Hindegrund.
Jetzt kam es sogar so, dass ihr Dad ein gleiches Faltrad gekauft hat, weil ihm das Konzept so gefallen hat und der Preis stimmte. Jetzt sind beide nicht mehr zu stoppen und ich ganz froh, lieben Menschen geholfen zu haben. Viele Grüße

Antworten

Social Media