Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
Motte
Beiträge: 5117
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von Motte » Di 30. Jan 2018, 16:34

Deshalb war mein erster Einwand ja auch - wenn es nur schwer geht - Bolzen schmieren und in Ruhe lassen.

Da aber des Menschen Wille bekanntlich sein Himmelreich ist, will ich auch niemanden davon abhalten umzubauen, was umbaubar ist ;)

puch_martin
Beiträge: 51
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von puch_martin » Di 30. Jan 2018, 17:30

Naja...bin halt niemand der gern öl wo reinschüttet ohne zu wissen wie es innen aussieht. Gibt ja auch Leute die das Tretlager immer wieder mit Öl auffüllen anstelle es einmal zu öffnen und ordentlich zu schmieren ;) .
War mir nicht klar dass das Gelenk nicht als zerlegbar vorgesehen ist. Finde ich auch ziemlich erschreckend... Bei einem C7 um 400€ ok - aber der Vitesse Rahmen wird ja auch bei deutlich teureren Modellen verwendet.

Danke für eure Hilfe. Werd mal spülen und richtig ölen - und dann sehen wir weiter ob eine Operation noch notwendig ist.

puch_martin
Beiträge: 51
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dahon Vitesse Hauptgelenk-Achse (Visegrip) Ausbau

Beitrag von puch_martin » Mi 28. Feb 2018, 08:53

Danke für eure Ratschläge.
Habe jetzt mit WD40 gespült und mit "Harz- und säurefreiem Fahrrad- und Nähmaschinenöl" geölt.
Funktioniert wieder perfekt - auch bei den heutigen -12°C.

Antworten

Social Media