Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

19.6.2017 - lightbox effekt für bilder
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.2017 - danke cruisen ;) | 19.2.2017 - danke Kringla - cool |27.2.2017 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.2017 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank

BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kostenfrei

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kosten

Beitrag von PetraS » Di 3. Jun 2014, 10:02

Ich habe gerade gelesen daß es nur einzelne Städte gibt:

Deutschland: Berlin, Bielefeld, Bochum, Bremen/Bremerhaven (gratis), Duisburg, Dresden, Essen, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg

Also völlig nutzlos, ich brauche auch kein klassisches Navi, ich such mir die Strecken immer selber raus. Ich nutze MapsWith Me, super detailreich und alle Karten umsonst da openstreetmap.

GoogleMaps nutze ich nie weil zu daten lastig.

Ich hab "Bike Computer" entdeckt, schein sehr gut zu sein...

superfalter
Administrator
Beiträge: 2529
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kosten

Beitrag von superfalter » Mi 4. Jun 2014, 09:59

Es ist ein Stadtnavi für fahrradoptimierte Routen. Es geht hierbei um das Routing und das basiert auf dem Wissen von Fahrradkurrieren.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7809
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kosten

Beitrag von Pibach » Mi 4. Jun 2014, 11:11

Als Faltradfahrer ist man ja schon mal in anderen Städten unterwegs. Wirklich desorientiert ist man aber selten, kennt die Städte meist, oder kann sich an Schildern orientieren, oder fragt nach dem Weg. Der Aufwand, eine Navi App anzuschmeißen, ein Handy auf den Lenker zu klemmen, sich um einen externen Akku zu kümmern wg des hohen Stromverbauchs usw. lohnt kaum. Man zieht also nur im Notfall mal so eine KartenApp aus der Tasche. Oder lässt sich Navi Anweisungen akkustisch zusäuseln. Das klappt wunderbar mit Goole Maps. Man hat da auch die Vorteile der Google-Integration, kann also flott nach allem suchen, was man so benötigt (Restaurants oder Bankauomaten zum Beispiel). Für die seltenen Fälle, wo man mal desorientiert umherfährt, wird sich wohl kaum jmd. eine SonderApp anschaffen, vielleicht ein paar wenige Technik-Freaks. Ansonsten vielleicht fürs Ausland interessant und für spezielle Touren würde ich sagen.

PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kosten

Beitrag von PetraS » Do 5. Jun 2014, 09:26

Der große Nachteil von GoogleMaps ist das hohe Datenvolumen, zum regelmäßig nutzen nicht zu gebrauchen, da ist das Datenvolumen schnell aufgebraucht.

"BikeCityGuide" ist wohl nur für die die in den genannten Städten ausschließlich unterwegs sind. Im Ruhrgebiet ist man aber in vielen anderen Städten unterwegs, da braucht man eine App die alles kann. Ich brauch kein Navi was mir spezielle Wege zeigt. Ich fahre immer den kürzesten Weg ;)

Desorientiert bin ich immer :lol: deswegen ist eine reine Karten App mit GPS alles was ich brauche. Ich nutze MapsWithMe und BikeComputer, die Apps sind kostenlos nutzbar und die Karten sind auch kostenlos.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2529
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kosten

Beitrag von superfalter » Do 5. Jun 2014, 10:15

Petra,
du hast einen anderen Anwendungsfall, daher ist es nichts für dich, denn das Routing ist ja spannende. Nicht die kürzeste Verbindung zu bekommen sondern die am Fahrradfreundlichsten sprich durch Parks und am beruhigten Strassen.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7809
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kosten

Beitrag von Pibach » Do 5. Jun 2014, 12:44

PetraS hat geschrieben:Der große Nachteil von GoogleMaps ist das hohe Datenvolumen...
Verbraucht soweit ich weiß paar wenige MB für Nachladen einer Karte. 100km Navigation kommen mit etwa 2MB m.W. Also eigentlich kein Problem, wenn man eine der üblichen Handy-Daten-Flats hat (typisch 500 MB/Monat). Ich hab als Vielnutzer eh 2GB Flat. Nachteilig finde ich eher, dass man ab und zu keinen Empfang hat. In den genannten Städten kommt das aber eigentlich kaum noch vor. War aber z.B. häufiger an der Ostsee unterwegs, wo nichts ging und ichs gerne benutzt hätte. Ohne Datenverbindung ist aber eh blöd, man will bei Radtouren ja online allerhand abrufen können. Z.B. nutze ich viel Windfinder und RegenRadar und recherchiere, wo was interessant ist, welchen Eintritt es kosten usw. All das kann eine Anwendung alleine ja nie leisten. Wenn ich also Handy für Radtouren im Urlaub nutzen würde, würd ich mir auch ne lokale SIM besorgen mit entsprechender Flat. Das ist für kleines Geld zu haben. Hab eine für Italien, Spanien, Griechenland, Ägypten...Z.B. für Ägypten gabs für 12.- EUR 5GB Datenvolumen, sagenhafte Abdeckung bis weit raus auf die Inseln und ist wesentlich schneller als hierzulande.

plotti
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Jun 2014, 16:33
Faltrad 1: Tern P7i
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1985
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wien, Österreich

Re: BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kosten

Beitrag von plotti » Di 19. Aug 2014, 20:33

Habe seit gestern Finn von den Machern der app. Ist eine Smartphone Halterung, welche wirklich sehr gut funktioniert.
Habe es heute mit meinem tern testen können. Absolut sicherer Halt, auch wenn man über holprige Wege fährt.

Kann das Teil nur empfehlen, für 12€ inkl. Versand und einen Code für die app gibt's obendrein auch noch!

(Die App werde ich demnächst auch mal testen)

DLISTE
Beiträge: 121
Registriert: Di 23. Jul 2013, 13:17
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Ruhrwerk
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: BikeCityGuide Fahrrad Navigation App ausprobieren kosten

Beitrag von DLISTE » Di 2. Dez 2014, 17:16

Ach ja, ich habe vergessen, zu bewerten. Ich hab BCG nur kurz getestet - auf einer Fahrt über drei Brücken von Berlin-Tegel nach Berlin-Spandau. Da war es hilfreich. Die Tourentipps sind vielleicht was für Touristen. Individualisierung habe ich nicht gefunden. Deshalb habe ich Kommot ausprobiert. War schon besser, kostet aber, wenn man weiter raus will. Jetzt - und das schon eine ganze Weile - fahre ich mit OSMand. Das ist frei, auch die Karten. Das Material der OpenStreetMap-Gemeinde ist aber nicht perfekt (wahrscheinlich das aller anderen auch nicht). Neulich habe ich in Hamburg den Weg vom Hauptbahnhof nach Winterhude gesucht. Dreimal sollte ich in Einbahnstraßen verkehrt einbiegen. Habe also immer einen Bogen rechtsrum geschlagen ...

Als Halterung hatte ich eine Tasche von Klickfix bestellt. Da die viel zu groß ist und keinen Ton durchlässt, habe ich sie entsorgt und den Klickfix-Mechanismus an einem textilen Brillenetui - ohne Fenster - befestigt. Ich lasse also sprechen. Eine Folie spiegelt sowieso fast immer ... und beim Fahren kann ich ohne Brille das Navi auch nicht lesen. Da mein Smartphone nicht besonders groß ist, passt das Brillenetui samt Halterung gut in die Hosentasche.

Danke aber an Patrick für den Gratis-Code.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast