Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Hurra das Tern Vektron ist da!

Wir heissen Dich herzlichst Wilkommen. Hast du schon ein Faltrad ? Welches ?
Motte
Beiträge: 4901
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Hurra das Tern Vektron ist da!

Beitrag von Motte » Fr 26. Mai 2017, 17:53

Ich denke, das lohnt sich nur gleich beim Neukauf. https://www.zeldi.de/tern-tern-vektron-2x300.html oder https://www.marine-sales.de/tern-tern-v ... 0wodMdMDOA

Es will ja auch nicht jeder gleich eine 100 Km Tour damit machen - von daher werden die meisten Menschen es nicht brauchen. Die Akkus sind ne teure Angelegenheit - bin mal gespannt, wie sich das entwickelt und wie lange die bei Pendlern leben. So mancher Gelegenheits E- Biker wird erst mal kräftig schlucken müssen, wenn er (warum auch immer) einen neuen Akku braucht. Ich fürchte, dass dann auch etliche Billigräder für immer im Keller verschwinden.
.....für den Motor und den Akku waren mir die Sache aber wert.
Das klingt fast wie eine Rechtfertigung. Die braucht es in meinen Augen nicht.
Ich finde deine Motive ein E-Bike zu kaufen völlig nachvollziehbar. Wie Du ja gerade selbst merkst gibt es einem auch den nötigen Mut Dinge zu versuchen, die man sich mit einem "gewöhnlichen" Rad nie getraut hätte. So fährt man letztlich entweder überhaupt oder viel mehr Fahrrad (trampeln muss man ja noch) als ohne E-Bike. Das ist in jedem Fall ein Gewinn.

Sollte bei uns der Radschnellweg jemals fertig werden wäre es eine Überlegung wert mit dem E- Bike von Essen nach Duisburg zur Arbeit zu fahren. Ich möchte da nicht verschwitzt ankommen, daher nehme ich auf dem Hinweg z.Z. den Zug und radle nur das Stück vom Bahnhof aus. Wenn ich auf die 2000 Euro/Jahr für mein VRR Ticket verzichte und an den wenigen schlechten Tagen mit Einzelfahrschein fahre, dann relativiert sich der Kaufpreis für ein E-Bike auch schnell. Und so gibt es viele sinnvolle Anwendungen, die erstmal überhaupt nichts mit dem persönlichen Grad an Fitness zu tun haben.

Gruß
Udo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste